FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Die 2JTJ-Serie wurde von Genetech Laboratories zu dem Zweck hergestellt, dass sie neu Erblindeten als persönliche Hilfskraft beim Navigieren durch ihre Umgebung hilfreich sein konnten. Eine 2JTJ-Einheit gehörte der Jedi Tahl.

Beschreibung

Aussehen und Ausstattung

Die 2JTJ-Serie umfasste viele Merkmale von einem normalen Protokolldroiden, darunter eine silberne, humanoide Hülle und eine erweiterte Persönlichkeitsprogrammierung.

Der Kopf ist mit zusätzlichen Sensorknoten besetzt, die dem Droiden erlauben, Infrarot-Scans durchzuführen, Radar zu projizieren, echoortende Pings zu generieren und unsichtbare, Niedrig-Energie-Laser abzufeuern, um Entfernungen mit einer Genauigkeit von weniger als einem Millimeter zu messen. Besonders lange Arme helfen den 2JTJ-Droiden, ihren Meister bei einem Stolpern festzuhalten.

Außerdem sind 2JTJs geeignete Fahrer, weil sie mit ihrer „Automapping-Software“ den direkten Weg zu einem angegebenen Zielort berechnen. Wenn sie zu Fuß reisen, liefern sie einen ständigen Kommentar aller Hindernisse, die im Weg ihres Meisters sind.

Eine 2JTJ-Einheit kann – je nach Wunsch des Besitzers – eine weibliche oder eine männliche Programmierung erhalten. Beide Versionen sind lästigerweise dreist. Die unnachgiebige gute Laune und vergessliche Gesprächigkeit des Droiden kann besonders bei Therapiesitzungen schaden, wo Patienten um den Verlust des Augenlichtes trauern.

Erwerbung

In einem Durchschnittsjahr werden 80 Prozent aller 2JTJ-Einheiten an Institutionskäufer verkauft, darunter Krankenhäuser und Rehabilitationszentren. Doktoren und berufliche Therapeuten verwenden in diesen Einrichtungen einen Vorrat an 2JTJ-Droiden, um mit Patienten zu arbeiten, die ihr Augenlicht durch einen Unfall oder eine Krankheit verloren haben, oder mit jenen, die optische Implantate erhielten, den Wechsel zur digitalen Sicht aber schwierig finden.

20 Prozent der 2JTJs werden von Privatleuten erworben, die in der Regel alleine leben. Meistens machen sie die Droiden zu permanenten Erweiterungen ihres Haushaltes.

Genetech war in der Lage, die Nachfrage an 2JTJ-Droiden ununterbrochen zu erhöhen, indem sie mit den Droiden bei nichtmenschlichen Käufern warben. Die Miraluka, eine fast menschliche Spezies, die ohne einem funktionsfähigen Auge geboren wird, waren den Droiden gegenüber empfänglich, wie auch Spezies, die sich nur durch Geräusche oder Geruch bewegen, zum Beispiel die Sljee. Viele Mitglieder dieser Spezies finden belebte Milieus, darunter Coruscant, für ihre alternativen Sinne überflutend.

Quellen