FANDOM


Ära Imperium


Das T-6-Shuttle mit der Seriennummer 775519 war das Schiff des Jedi-Meisters Sifo-Dyas und dem Berater des Kanzlers, Silman. Die Raumfähre wurde durch einen Absturz stark beschädigt.

Geschichte

Als im Jahre 32 VSY Sifo-Dyas und Silman vom Obersten Kanzler Finis Valorum ausgesandt wurden, um den Konflikt mit dem Pyke-Syndikat beizulegen, flogen die beiden als Diplomaten nach Oba Diah, dem Heimatplaneten der Pykes, zu einem geheimen Treffen mit einem führenden Mitglied des Gewürzkartells. Aber ein regionalen Konflikt im 5. Bezirk von Felucia lenkte die beiden von ihrem Treffen ab. Nach ihrem Abflug von dort schossen ihre Verhandlungspartner, die Pykes, das Shuttle ab, da sie ein Bündnis mit dem separatistischen Lord Tyranus eingegangen waren. Die Pykes folgten dem Befehl und bargen die Leiche des toten Jedi, aber Silman, welcher den Absturz überlebt hatte, nahmen die Gewürzhändler als „Rückversicherung“ mit sich.[1]

In den Klonkriegen im Jahre 19 VSY entdeckte der Jedi-Meister Plo Koon das Schiff mit der Nummer 775519 auf dem Mond, als er einem schwachen Funkspruch folgte. Mit dem Wolfsrudel inspizierte er das Wrack und der Jedi fand das Lichtschwert Sifo-Dyas'.[1]

Hinter den Kulissen

In Jocasta Nus Hologramm des Schiffes lautet die Seriennummer fälschlicherweiße „77519“, CC-3636 „Wolffe“ bezeichnet es aber vorher als „775519“.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.