FANDOM


Legends-30px30px-Era-pre

A'nang war ein Angehöriger der Tython-Kwa, einer Volksgruppe der Kwa, die von Dathomir nach Tython vor den Rakata flohen und dort eine Kolonie gründeten.

Biografie

Als die Kwa vor den Rakata und deren Unendlichem Reich flohen, gelangten sie nach Tython und einige gründeten dort eine Kolonie, während andere weiterzogen. A'nang gehörte zu der Gruppe der Kolonisten, die große Tempel erbauten. Über einem dieser Tempel errichteten die Je'daii später ihrerseits ihren Tempel Kaleth.

Auf Tython erschuf A'nang, der letzte lebende Tython-Kwa, ein Holocron, auf dem er die Geschehenisse festhielt. Damit wollte er der Nachwelt, falls sie sein Holocron öffnen würde, erklären, wie die Kwa in ihrem Versuch, den Spezies der Galaxis Technologie zu bringen, letztlich auch den Rakata die Möglichkeit gaben, ihren Machtdurst auf die Galaxis auszuweiten und das Unendliche Reich zu gründen. Sein Holocron wurde 25793 VSY von den Je'daii Rajivari und Tasha Ryo geöffnet, nachdem dies dem Entdecker des Holocrons Meister Ters Sendon nicht gelungen war. Die Je'daii erfuhren so von der Herkunft der Rakata und rüsteten sich für eine Invasion.

Quellen