FANDOM


30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy


„A-Neun-Vigilance-Abfangjäger. Flinke kleine Dinger.“
— Leia Organa Solo (Quelle)

Für ein Schiff seiner Größe war der A-9 Vigilance der Kuat-Triebwerkswerften sehr schlagkräftig und konnte mit einer größeren Geschwindigkeit als TIE-Abfangjäger aufwarten, war jedoch mit einer deutlich schwächeren Hülle, keinen Schutzschilden und keinem Hyperantrieb ausgestattet. Die Feuerkraft der beiden Laserkanonen war höher als die eines X-Flügel-Sternjägers und sie ließen sich in einigen Versionen um 90 Grad nach unten schwenken.

Geschichte

A-9 im Flug

Ein A-9-Vigilance-Abfangjäger im Flug

Nach den Klonkriegen, in denen die Triebwerkswerften eine der größten Raumjägerfabrikanten waren, übernahmen die Sienar-Flottensysteme praktisch die ganze Herstellung von Sternjägern. Mit dem A-9 versuchte KTW nun eine Rückkehr auf den profitablen Markt für Raumjäger. Konzipiert als Antwort auf den A-Flügler der Rebellen wurde der A-9 erst sechs Jahre nach der Schlacht von Endor in Dienst gestellt; kurz darauf fiel ein Exemplar in die Hände der Neuen Republik. Beim Angriff der Truppen des wiedergeborenen Palpatine auf Mon Calamari waren die A-9-Staffeln der Neuen Republik einsatzbereit. Die Corellianischen Verteidigungsstreitkräfte übernahmen den A-9 ebenfalls in ihr Arsenal. Nachfolger wurde der A-10.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.