FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png


Der Allianz AAS-1 war der Nachfolger des Kampf-Landgleiters. Er diente als schwerer und häufig eingesetzter Kampfpanzer der Rebellen-Allianz, der hauptsächlich dazu genutzt wurde, schwer zerstörbare Ziele oder Anlagen zu eliminieren. Er verfügte über zwei Partikelgranatwerfer und zwei Schnellfeuer-Laserkanonen gegen Truppen und leichte Ziele, sowie zwei große Mehrfachraketenwerfer mit je 8 Raketenausgängen auf dem Rumpf, die einen imperialen IFT-T ohne Probleme mit einer Salve in Stücke reißen konnten. Mehrere der Fahrzeuge konnten sogar einen AT-AT zu Boden bringen. Hierzu gab es einen Raketenschützen, der die auffälligen Waffen auf dem sonst sehr flachen Panzer bediente. Aber auch das Imperium nutzte den Panzer und brachte der Rebellion schwere Verluste bei.

Die Granatwerfer des AAS-1 dienten dem temporären Auflösen feindlicher Truppenverbände. Sie feuerten jedoch nicht sehr genau und eigneten sich kaum dazu, einzelne Infanteristen anzugreifen, waren dabei aber zu schwach, um feindliche Fahrzeuge ernsthaft zu beschädigen. Nützlich wurden sie aber, wenn es zählte, die Formation des Feindes auseinanderzusprengen, wobei die hohe Feuerrate der Granaten ihr Übriges tat. Tödlich wurden sie dabei insbesondere in der Kombination mit den Schnellfeuer-Lasern. So waren die AAS-1 dazu in der Lage, Infanterie in großen Stückzahlen zu eliminieren und sich dabei keine Sorgen um gegnerische Panzer zu machen, da diese von den Raketenwerfern angegriffen wurden.

Hauptgrund für den Bau des AAS-1 war die Bedrohung der Rebellen-Truppen durch gegnerische Panzer wie den IFT-T. Das Kampffahrzeug wurde unter anderem effektiv auf der Bodenschlacht von Yavin IV genutzt.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki