FANDOM


Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Aiolin Astarte war die Zwillingsschwester von Morit Astarte, welche beide aus der Astarte-Linie von Celanon stammten. Die Astarte-Familie finanzierte den Großteil der Arbeit des Wissenschaftlers Cylo während der Klonkriege und nachdem die Republik als Sieger hervorgegangen war, waren sie die Sezessionisten. Um den guten Ruf ihrer Familie wiederherzustellen, übergaben die Eltern ihre beiden Zwillinge in die Obhut Cylos, der sie über all die Jahre genetisch verbesserte und mit einem Kampftraining im Umgang mit Lichtschwertern ausstattete. Als eine von Cylos Kreationen war sie eine potenzielle Nachfolgerin Darth Vaders.[1]

Biografie

Beginn der Konkurrenz

Aiolin Astarte: „Das ist kein Test. Das ist Vader“
Morit Astarte: „Endlich“
— Morit und Aiolin treffen auf Lord Vader (Quelle)
Nachdem die Republik als Sieger aus den Klonkriegen hervorgegangen war, übergaben die Eltern, welche den Wissenschaftler finanziell unterstützten, ihre beiden Kinder Morit und Aiolin in die Obhut Cylos, der sie genetisch verbesserte und in mehreren Kampfkünsten ausbildete, wie auch den Umgang mit dem Lichtschwert. Nach der Zerstörung des ersten Todessterns, versuchte Vader den geheimnisvollen Piloten zu finden, der für die Zerstörung der imperialen Superwaffe verantwortlich war. Mit Hilfe von Chelli Lona Aphra verfolgte Vader seine eigenen Pläne, bis der Kopfgeldjäger Black Krrsantan an Bord von Dr. Aphras Schiff, der Ark Angel auftauchte, um Vader den Mann zu bringen, der illegale Fracht aus Alien-Organ-Vorräten an Bord hatte und der dunkle Lord wusste, dass Cylo ein Agent Palpatines war. Er behauptete zunächst, dass er Vader mit oder ohne Folter Nichts erzählen würde, nicht einmal seinen Namen. Lord Vader meinte, er hätte keine Zeit ihn zum Reden zu bringen und überließ dies deshalb einem von Aphras Doiden, 0-0-0, welcher auf Folter programmiert war. Darauf begann 0-0-0 mit der Folterung.
Cylos Walflotte

Vader trifft auf Cylos Walflotte

Später kam Triple-Zero zu Lord Vader auf die Brücke der Ark Angel, wo er seinem Meister berichtete, dass er gute und schlechte Nachrichten hätte. Zuerst erzählte er, dass er den Namen des Agenten, Doktor Cylo-IV, und die Koordinaten seiner Forschungsbasis sowie seine Mission für den Imperator in Erfahrung gebracht hätte. Daraufhin befahl ihm der dunkle Lord, Cylo zu beseitigen, weshalb Triple-Zero meinte, dass er doppelt gute Nachrichten hätte, da er bereits durch die Folter starb. 0-0-0 gab sodann die Koordinaten von Cylos Basis in den Navi-Computer des Raumschiffs ein, während er seinem Meister mehr über die Basis erzählte. Sie sei eine neuartige organische Struktur in einem isolierten Nebel des äußeren Rands und war von Lord Vaders Interesse an diesem Ort überzeugt, da er ihm zusätzlich sagte, dass Cylo den Ersatz für den dunklen Lord schaffen würde. Triple-Zero hatte sich nicht geirrt und Vader bestand auf den sofortigen Aufbruch zu Cylo. Cylos Basis stellte sich als riesige Walflotte mit überdimensionalen metallischen Implantaten heraus, die offensichtlich dazu dienten, die Wale bewohnbar zu machen. Nach Ausarbeitung eines Plans, welcher darin bestand, dass Aphra und ihre Droiden die Besatzungssoldaten ablenkten, während Vader den Eingangsbereich von Außen mithilfe seiner magnetisierbaren Stiefel stürmte und so die Soldaten überraschte. Zusätzlich mit den BX-Kommandodroiden Vaders erwies sich die Erstürmung der Basis als kein großes Problem. Kurz darauf wurden die Droiden mit Leichtigkeit von Morit und Aiolin vernichtet, bis sich auch Lord Vader ihrer persönlich annahm. Die Zwillinge hatte sich schon lange auf diese Begegnung mit Vader gefreut und nahmen den Kampf mit Freuden auf und Aiolin meinte zum dunklen Lord, dass sie seine Art sehr bewundern würde. Der Kampf wurde jedoch schnell vom Einschreiten eines weiteren Cylos unterbrochen. Da Cylo-IV auf der Ark Angel gestorben war, war der dunkle Lord äußerst verwundert um sein Wiedererscheinen. Daraufhin erklärte er Vader, dass er nicht mehr Cylo-IV wäre, sondern nun Cylo-V. Vader bemerkte, dass Cylos Schüler ausbildete, die allerdings kein Gespür für die Macht hätten.
Cylos Kreationen

Cylo stellte Vader seine Ersatzleute vor

Cylo-V korrigierte ihn, indem er ihm klar machte, dass er Ersatzpersonen für Vader ausbildete und stellte ihm dann all seine Kreationen vor. Dies waren Morit und Aiolin, Commander Karbin, ein kybernetisch modifizierter Trandoshaner sowie Tulon Voidgazer. Dabei behauptete er, dass die Macht überflüssig sei. Der dunkle Lord bezeichnete die Arbeit Cylos voller Zorn als Blasphemie und war kurz davor, Cylo-V mit seinem Lichtschwert zu töten, als der Imperator persönlich erschien und seinem Schüler Einhalt gebot. Der Imperator bestätigte, dass er Cylo den Auftrag gab, potenzielle Nachfolger seines Schülers zu erschaffen und verlangte von Cylo nun eine kleine Demonstration. Während ein Kampf zwischen all den Kreationen Cylos und Vader währte, schilderte Cylo dem Imperator einige Details über seine Erschaffungen, bis Palpatine einen Kampf bis zum Tod forderte. Der gesamte Kampf endete jedoch, als Morit den modifizierten Trandoshaner niederstreckte, als er Lord Vaders Leben ernsthaft bedrohte. Morit meinte darauf nur, dass er das nur tat, weil das alte Modell auf lange Sicht eine geringere Gefahr darstellen würde als das Neue. Der Imperator erkannte dies als eine Schwäche an und forderte dann die Beendigung der Demonstration. Dennoch meinte er, dass Cylos Kreationen geeignet wären und er Verwendung für sie habe. Sie sollten Feinde des Imperiums vernichten, allerdings dabei keinen Fehler machen. Danach ging er zusammen mit Vader fort.[1]

Im Auftrag des Imperiums

Sobald der Imperator seinen zuvor geheimen Agenten Cylo Vader und dem Imperium offenbarte, stellte er Großgeneral Cassio Tagge auch seine Ersatzleute für den dunklen Lord zur Verfügung, die dem Imperium dienen sollten und ihren Wert unter Beweis stellen mussten. Bei einer Konferenz, wo der Großgeneral von den Fortschritten in dem Sektor berichtete, da die Verbrecherorganisationen diszipliniert worden wären und ihre Auftragsarmeen die Streitkräfte der Allianz zur Wiederherstellung der Republik aufgerieben hätten, machte Tagge von Cylos Kreationen Gebrauch und schickte die Zwillinge Morit und Aiolin auf die Jagd nach einem Rebellen-Verband, der sich Plasma-Teufel nannte, während er Karbin nach Luke Skywalker suchen ließ, der für die Zerstörung des Todessterns verantwortlich war. Karbin wollte zunächst die Plasma-Teufel vernichten, doch Tagge warnte den Mon Calamari ihn nicht in Frage zu stellen, er einen höheren Rang inne hatte als Karbin. Zudem meinte er, dass Palpatine Karbin als nützliches Werkzeug erachtete, was sich aus seiner Sicht erst bewähren sollte, damit der Großgeneral ihn als ebenbürtig erachten könnte und auch Tulon Voidgazer und Vader stritten sich wiederum um diese Mission, da sie nach Tagges Ansicht persönlich in die Sache verstrickt wären und durch ihre Emotionen die Pläne Cassios durchkreuzen könnten, weshalb er die Beiden davon disqualifizierte. So schickte er Voidgazer auf eine andere Mission und beorderte den dunklen Lord, die Verantwortlichen für einen Raubüberfall auf einen imperialen Kreuzer zu vernichten.
Bald darauf begaben sich Lord Vader und sein Adjutant Thanoth tief in das innere Anthan Primes, wo sie nach Waffenhändler namens Drache suchten, von dem der Inspektor ausging, dass er die Sprengsätze den Dieben für den Überfall verschafft haben muss. Thanoth konnte ein Treffen mit dem Unterhändler Doowan in einer Droiden-Kampfgrube arrangieren. Da Thanoth keine große Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte, war er äußerst verärgert, weil Morit und Aiolin Astarte, die dort bereits ihrer Aufgabe von Tagge nachkommen wollten, den Ort mit einer Gruppe Sturmtruppen aufmischten. Trotzdem konnte der Inspektor Doowan schnell entdecken wurde sogleich von Lord Vader festgesetzt. Nach einigem Widerstreben gab er den Aufenthaltsort des Drachen preis. Danach übergab er Doowan den Astarte-Zwillingen, da dieser viele Waffenhändler kannte, die die Plasma-Teufel ausgerüstet haben könnten. Morit wusste die Hilfe keineswegs zu schätzen und ermordete Doowan kaltblütig mit dem Lichtschwert, worauf Thanoth ihn anschrie, wie sie dazu kommen würden, sich so aufzuführen. Dies erklärten sie einfach damit, dass sie sich einen Namen auf Anthan machen mussten. Die Ermittlungen Thanoths verhalfen ihn und Vader schließlich zufälligerweise in die Lage, die Plasma-Teufel alleine zu eliminieren, was den Zwillingen jedoch in keinster Weise gefiel.[2]

Der Shu-Torun-Krieg

Aiolin Astarte: „Wir können ihn nicht schlagen. Ich glaube nicht, dass wir Vader jemals schlagen können.“
Morit Astarte: „Du nicht, Aiolin. Ich schon!“
— Morit und Aiolin während des Kampfes mit Vader (Quelle)
Der Imperator schickte Vader bald darauf auf eine Mission nach Shu-Torun, um dort Königin Trios im Krieg gegen die rebellierenden Erzbarone zu unterstützen. Auch Cylo und die Zwillinge Morit und Aiolin sowie Tulon Voidgazer begleiteten Vader. Dort sollten sie zwar Vader im Kampf helfen, doch wie Cylo auch meinte, dass wenn der dunkle Lord einen Fehler begehen würde, sich der Imperator an ihn und seine Ersatzleute wenden würde. Trios´ Rückzugsort wurde sodann von einem Lava-U-Boot der Barone angegriffen, was unverzüglich von Vader und den Zwillingen geentert wurde. Gleichzeitig wollte der dunkle Lord seiner Begleitung eine Falle stellen, indem er sie zur Steuerbordseite des Bootes schickte, wo sie alle Luken zerstören sollten. Nachdem Vader die Crew ausgeschaltet hatte und sich Morit mit Aiolin bei ihrer Position meldeten, schnitt er mit seinem Lichtschwert ein Leck in die Schiffshülle, worauf Lava ins Innere strömte und sich Vader selbst davon machte. Der dunkle Lord merkte nur an, dass sie sich beeilen sollten, zu fliehen. Aus dem U-Boot entkommen, musste Vader feststellen, dass Morit und seine Schwester trotz der Falle entkommen waren. Wenige Augenblicke später unterbrach Aiolin ihr Lichtschwerttraining mit ihrem Bruder in einem Burghof und sprach persönlich mit Vader. Sie bat ihn um Unterricht in seinen Kampfkünsten, weil sie ihren Bruder zu gewisser Zeit überbieten müsste. Der dunkle Lord verweigerte Aiolin seine Hilfe und plante dann mit der Königin einen entscheidenden Angriff gegen die Barone, worauf der Angriff gegen Lord Rubixs Zitadelle folgte, wobei sich mehrere Kampfbohrer des Shu-Torun-Militärs dorthin auf den Weg durch das Gestein des Planeten machten. Auch Lord Vader und eine imperiale Streitmacht war an Bord eines dieser Bohrer. Allerdings hatte Cylo eine Falle für den dunklen Lord vorbereitet, da er im Geheimen den Erzbaronen versprochen hatte, den dunklen Lord an sie auszuliefern. Tulon Voidgazer hatte die Steuerung und Navigation des Bohrers sabotiert und sobald der Bohrer Vaders unterwegs war, befahl Cylo ihr mit einem Kopfnicken, das Versagen der Kontrollen des Bohrers einzuleiten. Kurz darauf wich der Bohrer in eine andere Höhle ab, wo bereits eine Streitmacht aus Soldaten der Erzbarone auf sie wartete. Unterdessen kontaktierte Cylo Königin Trios, um ihr zu raten, den Angriff abzubrechen. Die Königin weigerte sich und zog mit ihrer eigenen Streitmacht ohne imperiale Unterstützung in den Kampf.
Morit verrät Aiolin

Morit verrät seine Zwillingsschwester

Nachdem Lord Vader sich gemeinsam mit den Astarte-Zwillingen allein auf den Weg zur Zitadelle gemacht hatte, wurde er von Morit und Aiolin in einen Hinterhalt bei einem Lavagraben gelockt, wo die Beiden ihre große Chance erkannten, ihren Rivalen zu vernichten. Aiolin begann jedoch nach kurzer Zeit an einen Sieg gegen Vader zu zweifeln. Ihr Bruder war im Gegenteil von seiner eigenen Überlegenheit überzeugt und stieß sie in die Lava, da er genauso wie Aiolin wusste, dass am Ende nur einer überleben wird, weshalb Morit diese Gelegenheit ausnutze. Daraufhin sagte Morit zu Vader nur, dass sich das Feld ausdünnen würde und hoffte auf ein baldiges Wiedersehen. Danach verschwand er und der dunkle Lord schaffte es gerade noch mit einem Macht-Griff, Aiolin aus dem flüssigen Gestein zu holen, damit sie ihm in ihren letzten Sekunden noch vom Verrat Cylos erzählen konnte, da sie ebenfalls in die Sache eingeweiht war und gab ihm ihren Erinnerungschip als Beweis, bevor sie in den Armen Vaders starb. Mehrere Stunden danach, als der Sieg des Imperiums auf Shu-Torun davongetragen war, berichtete der dunkle Lord dem Imperator über die Flucht von Cylo und seinen Ersatzleuten. Sein Meister war erfreut über diese Neuigkeiten und beorderte Vader zurück nach Coruscant, wo er ihm einiges erklären wollte.[3]

Eigenschaften

Fähigkeiten

Morit und Aiolin genossen ein ausgezeichnetes Training im Umgang mit ihren Lichtschwertern, was allerdings bei Weitem nicht reichte, für Lord Vader eine Gefahr darzustellen. Den Einsatz in Kombination mit ihren anderen Modifikationen trainierten sie im gegenseitigem Lichtschwertkampf.[1]

Ausrüstung

Cylo nahm bei den Zwillingen annähernd gleiche Modifikationen vor. Er statte sie unter anderem mit Flammenwerfern und Raketenwerfern[3] aus, die in ihre Handgelenke integriert waren. Zudem bekamen sie jeweils ein Lichtschwert, wobei Aiolin ein grünes besaß.[1]

Quellen

Einzelnachweise