FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Der Sullustaner Akkere war ein Mechaniker und Händler für Droidenteile, der sich während der Alten Sith-Kriege in der Nähe von Khoonda auf Dantooine niedergelassen hatte.

Biografie

Akkere hatte einen kleinen Verkaufstand für Droidenteile außerhalb von Khoonda. Als im Jahr 3951 VSY die Verbannte nach Dantooine kam, traf sie Akkere bereits kurz nach der Landung und kaufte ihm ein paar Droidenteile, u.a. eine Komponente für den beschädigten HK-47, ab.

Als sich kurze Zeit später die Söldnerattacke auf Khoonda abzeichnete und die Verbannte die Verteidigungsanlagen befestigte, fand sie in einem defekten Verteidigungsdroiden einen Hydrospanner, der dem Sullustaner gehörte. Mit den Sabotagevorwürfen konfrontiert gab Akkere zu, dass er die Droiden ausgeschlachtet hatte, um die Teile zu verkaufen. Den Erlös wollte er seinem Bruder schicken, dessen Frau schwanger sei, sich aber keinen Arzt leisten könnte. Aufgrund der noblen Absichten und der Tatsache, dass sie die Droiden bereits wieder instandgesetzt hatte, verzieh die Verbannte Akkere und bat ihn als Wiedergutmachung zeitweise der Khoonda Miliz beizutreten, was dieser nicht ablehnen konnte.

Im anschließenden Kampf stand er der Verbannten gegen Azkuls Söldner bei.

Hinter den Kulissen

Für Dunkle Seite-Spieler besteht die Möglichkeit, Akkere mit den Vorwürfen zu erpressen.

Quellen