FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Ein starker und brillanter Stratege Alaric ist.“
— Yoda (Quelle)

Alaric war zur Zeit der Klonkriege der König über den Planeten Thustra. Gleichzeitig war er ein langjähriger Freund des Jedi-Meisters Yoda. Alaric gehörte der Spezies der Sephi an.

Biografie

Obwohl Alaric lediglich der König über den Planeten Thustra war, übte er aufgrund seiner Beliebtheit großen Einfluss auf die umliegenden Systeme aus, sodass er auch dort als Anführer und ihr Leitbild betrachtet wurde. Gleichzeitig hielt er eine innige Freundschaft zu Meister Yoda, die rund 200 Jahre lang Bestand hatte. Alarics Neffe namens Navi war im Galaktischen Senat auf dem Planeten Coruscant tätig, wo er die Ideale seiner Heimatwelt Thustra repräsentierte. Während der Klonkriege im Jahr 21 VSY musste Alaric jedoch feststellen, dass sein Neffe korrupt und stumpfsinnig geworden war. Er verallgemeinerte dies auf jegliche Politiker der Galaktischen Republik, sodass er schließlich für das Wohl seines Volkes den Entschluss fasste, sich Graf Dooku und seiner Konföderation unabhängiger Systeme anzuschließen.

Wenig später fielen republikanische Streitkräfte unter der Führung der Jedi-Meister Tyffix und Tyr auf Thustra ein, um den Planeten mit militärischer Gewalt zurückzugewinnen. Als die beiden Jedi im Zuge der Schlacht von Thustra ihr Leben verloren, begab sich Yoda höchstpersönlich nach Thustra. Zusammen mit dem Padawan Cal versuchte der Jedi-Meister, Alaric umzustimmen. Alaric weigerte sich jedoch und nahm Yoda und Cal stattdessen zu seinen Gefangenen. In einem zweiten Gespräch, sicherte Alaric gegenüber Yoda zu, dass er sich ihm wieder anschließen würde, sobald die Republik ihre inneren Angelegenheiten neu organisiert hat und obwohl ihm viel an Yodas Freundschaft lag, wollte er sich der Konföderation anschließen.

Im Hintergrund sorgte Senator Navi mit einer Intrige dafür, die republikanischen Streitkräfte unter dem Kommando der Padawan Pix zu einer Offensive gegen den königlichen Palast zu bewegen. Alaric war verärgert über diesen Angriff und über die Tatsache, dass die Republik ihn töten wolle. In seinem Frust zog er einen Blaster und versuchte, Yoda zu erschießen, der den Schuss allerdings mit seinem Lichtschwert parierte und zu Alaric zurückwarf. Alaric wurde hierdurch tödlich verwundet und mit seinen letzten Worten bat er Yoda um Vergebung. Außerdem bestand er darauf, darauf, dass Yoda ihn als Freund in Erinnerung behalten würde.

Quellen