FANDOM


30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Real


Young Jedi Knights – Allianz der Vergessenen ist der achte Roman der Young Jedi Knights-Reihe. Das Buch wurde von Kevin J. Anderson und Rebecca Moesta geschrieben und ist im August des Jahres 1998 von VGS in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse zwanzig Jahre nach den Ereignissen von Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (24 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Sie wurden geboren, als das Imperium unterging. In ihren Adern fließt das Blut der Skywalkers. Sie repräsentieren eine neue Generation von Jedi-Rittern und die größte Hoffnung für den Fortbestand der Neuen Republik: Jacen und Jaina, die Kinder von Prinzessin Leia Organa Solo und Han Solo - Erben und Hüter der Macht.

Alle suchen Bornan Thul, der spurlos verschwunden ist. Er ist der Vater Raynars, eines Mitschülers von Jacen und Jaina. Thul steht offenbar in enger Verbindung zu einer geheimen politischen Bewegung, die das Ziel verfolgt, die Macht in der Galaxis zu übernehmen und die Neue Republik zu verdrängen.

Die jungen Jedi-Ritter jagen durch die Galaxis, um Bornan Thul zu suchen - aber es könnte sein, dass sie viel zu spät kommen. Denn ihr wahrer Feind ist im Begriff, sein verräterisches Gesicht zu zeigen. Und dieses Gesicht ist ihnen allzu vertraut...

Handlung

Suche nach Bornan Thul

Bornan Thul, der Vater von Raynar, ist noch immer verschwunden. Eine Spur, die auf Thuls Verbleib hindeuten würde, gibt es nicht. Seine Mutter Aryn Dro Thul wendet sich verzweifelt an Luke Skywalker und bittet ihn darum, dass er ihren Sohn Raynar zur Bornaryn Handelsflotte begleitet, wo er ihrer Meinung nach in Sicherheit wäre. Die vier Freunde mit Jacen, Jaina, Tenel Ka und Lowbacca erklären sich bereit, an Lukes Seite zur Handelsflotte zu reisen, wo sie schließlich auf Tyko Thul, dem Onkel von Raynar, stoßen. Eigentlich leitet Tyko die Droidenfabriken auf Mechis III, doch befindet er sich derzeit auch an Bord der Handelsflotte.

Luke übergibt seine vier Schüler und ihren Freund Raynar in die schützenden Hände der Familie Thul. Kurze Zeit später kommt es zu einem Überraschungsangriff auf die Gruppe, wobei sich herausstellt, dass sich unter den Bordmitgliedern ein heimtückischer Verräter versteckt, der es auf Aryn und Raynar abgesehen hat. Durch den Einsatz der vier jungen Jedi-Schüler kann das Schlimmste, nämlich die Entführung von Aryn und Raynar, abgewehrt werden. Statt tatenlos zuzusehen wie die Familie Thul von Unbekannten terrorisiert wird, entschließen sie sich selbst auf die Suche nach den Unbekannten und vor allem Bornan Thul zu begeben. Wohlwissend, dass auf dem Planet Kuar Bornan zum letzten Mal gesichtet wurde, reisen sie mit dem Schiff Rock Dragon zu eben dieser verlassenen Welt.

Massensterben auf Gammalin

Auf Borgo Prime beginnt Zekk seine Karriere als Kopfgeldjäger. Bei seinem ersten Auftrag soll er den Händler Fonterrat aufsuchen, wobei er herausfindet, dass auch Bornan Thul mit Fonterrat in Verbindung stand. Seine Spur führt ihn zu dem Planeten Gammalin, wo er eine Kolonie vorfindet, die auf Grund eines Massensterbens durch eine mysteriöse Krankheit, längst ausgestorben ist. Während seiner weiteren Nachforschungen trifft Zekk auch auf den Kopfgeldjäger Boba Fett und stellt sich ihm, da er gleich einsieht, dass er keine Chance gegen den besten Kopfgeldjäger der Galaxis hat.

Vor nicht allzu langer Zeit traf Fett im Trümmerfeld von Alderaan auf Zekk, als er gerade dabei war seine Freunde zu retten. Boba schätzt Zekks heldenhafter Einsatz im Trümmerfeld sehr hoch ein und lässt ihm am Leben. Weiter würde die Ehre des Kopfgeldjägers daran Schaden nehmen, sollte Boba Fett ihn umbringen, weil Zekk einer anderen Mission nachgeht. Schließlich finden die beiden Fonterrat tot in einer Zelle eines Gefängnisses vor. Ein Nachrichtenwürfel, der sich in Fonterrats Unterlagen befand, offenbart ihnen, dass Fonterrat die tödliche Seuche nach Gammalin brachte und somit das Massensterben auslöste.

Tatsächlich verfolgt Zekk jedoch eine falsche Spur. In Wirklichkeit hat Nolaa Tarkona, Anführerin der Allianz der Vergessenen, die Seuche heimlich in das Schiff von Fonterrat gestohlen. Auch der Nachrichtenwürfel stammt nicht von ihm. Thul dagegen ist über Nolaas Machenschaften informiert und möchte nun verhindern, dass sie in den Besitz weiterer Erreger gelangt.

Überraschende Zusammenkunft

Jacen, Jaina, Lowbacca und Tenel Ka haben unterdessen Kuar erreicht und finden sogleich ein Tuch von Thul auf dem geschrieben steht, dass sich alle Menschen in Todesgefahr befinden, wenn Thul festgenommen wird. Auf der Suche nach weiteren Hinweisen werden die vier jungen Jedi in einem Tunnel plötzlich angegriffen. Zu ihrer Rettung erscheint unerwartet die tot geglaubte Wookiee Raabakyysh, die Freundin von Lowbacca. Dank ihrer Hilfe können die vier Freunde den Angreifern entkommen. Anschließend erfahren sie von Raabakyysh, dass sie ihren Tod nur vorgetäuscht habe. Insgeheim hat sie sich zwischenzeitlich Nolaa Tarkon und ihrer Allianz der Vergessenen angeschlossen.

Ebenfalls völlig unerwartet erscheint auch Tyko Thul, der Bruder von Bornan. Er erklärt sich bereit, bei der Suche nach seinem Bruder tatkräftig zu helfen. Weiter lässt sich Tyko über die Allianz der Vergessenen aus und beschimpft Nolaa Tarkona. Daraufhin reagiert Raabakyysh wütend und verlässt die Gruppe, sowie den gesamten Planeten. In der folgenden Nacht müssen die vier Freunde hilflos zusehen wie Tyko entführt wird. Unter der Führung des Droiden IG-88 verlassen die Entführer den Planeten Kuar mitsamt ihrer Geisel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.