FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Der Angriff auf den Todesstern-Hyperantriebs-Konvoi war ein Angriff seitens Berch Tellers Rebellengruppe, welcher das Ziel hatte, einen Konvoi, welcher wichtige Komponenten für den Hyperraumantrieb des Todessterns nach Geonosis lieferte, zu zerstören. Durch die Flottenneuverteilung zog Dodd Rancit die großen Verteidigungsschiffe von diesem Konvoi ab, was den Rebellen den Weg für diesen Angriff bahnte. Als sie den Konvoi schließlich etwas Kernwärts des Golfs von Tatooine angriffen, konnten die paar übrigen Verteidigungsschiffe dem Angriff kaum standhalten, bis Wilhuff Tarkin jedoch unerwarteterweise mit der Exekutrix in die Schlacht eingriff und ein Geschwader V-Flügel-Sternjäger die Rebellen-Jäger stark dezimierte. Schließlich griff auch die Exekutrix in den Kampf ein und zerstörte die EF76-Nebulon-B-Eskortfregatte der Rebellen. Daraufhin griff er den Modifizierten Träger der Rebellen an und zerlegte es in seine Einzelteile. Da das Feuer jedoch den Haupt-Kontrollcomputer traf, vielen augenblicklich auch die Droidenjäger aus. Nachdem der Träger geentert worden war und alle Überlebenden zusammengetrieben worden waren, führte Tarkin kuurz einige Wortwechsel mit ihnen, bevor er sie nach Coruscant brachte, wo sie alle vom ISB verhört und anschließen umgebracht wurden.

Nachwirkungen

Die Niederlage bei diesem Angriff zerstörte die Rebellengruppe und ausschließlich Berch Teller überlebte, indem er während der Schlacht floh, jedoch versuchte er einige Wochen später auf dem Aasplateau auf Eriadu, Tarkin zu töten, welcher ihn jedoch überwältigte und zum Sterben zurückließ, womit auch das letzte Überbleibsel der Rebellen vernichtet war.

Quellen