FANDOM


Legends-30px

Argazda ist ein Planet, der im gleichnamigen Sternsystem des Kanz-Sektors im Äußeren Rand an der Veragi Trade Route liegt.

Geschichte

Die Ureinwohner der kalten, bewaldeten Welt, bekannt als Argazdaner, baten die Galaktische Republik um 4200 VSY um Unterstützung, gegen die Ereesi, welche ihre Heimat bedrohten. Die Republik hielt die Ereesi zurück, bis Argazda sich eigenständig verteidigen konnte, doch die Argazdaner waren beleidigt, dass die Republik ihre Streitkräfte zurückzog, sodass der provisorische Gouverneur Myrial die Unabhängigkeit des Kanz-Sektors erklärte. Unter seiner Herrschaft wurden republiktreue Argazdaner exekutiert und Ereesus wurde von einer Kriegsflotte angegriffen. So begannen die Kanz-Aufstände, eine Serie von Verbrechen gegen die Welten des Kanz-Sektors, zu denen auch die Versklavung von Lorrd gehörte. 3670 VSY wurde das Myrialische Regime von den Jedi gestürzt.

Seit Beginn der Klonkriege lag Argazda innerhalb des von der Konföderation unabhängiger Systeme kontrollieren Raumes, doch zum Zeitpunkt der Belagerungen im Äußeren Rand hatten sich die Separatisten aus dem Gebiet zurückgezogen.

Gegen 4 NSY befand sich Argazda im Einflussbereich des von Großmoff Ardus Kaine befehligten Oversector Outer. Auch spYäter kontrollierten imperiale Kriegsherren besagtes Gebiet. Schließlich eroberten die Yuuzhan Vong das Argazda-System auf ihrem Feldzug durch die Galaxis. Hinterhier fiel Argazda an das Exil-Imperium.

Quellen