FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Thrawn (Roman) fehlt und damit so ziemlich alles. Beziehungs-Abschnitt ist ein Witz. Einzelnachweise wären auch nett. Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 19:10, 6. Mai 2018 (UTC)

Arihnda Pryce war die planetare Gouverneurin Lothals um 5 VSY bis zu ihrem Tod 1 VSY. Sie hatte die Kontrolle über die imperialen Behörden, denen die Leitung von Capital City zustand. Ministerin Maketh Tua diente auf Lothal als ihr Ersatz. Pryce, die sich mit einer immer stärker werdenden Rebellenzelle konfrontiert sah, bat Großmoff Wilhuff Tarkin darum, dass Großadmiral Thrawn sich um die Rebellen kümmerte. Sie starb durch deren Aktionen im imperialen Komplex auf Lothal.

Biografie

Frühe Jahre

Arihnda wurde auf dem Outer-Rim-Planeten Lothal geboren. Sie war die Tochter von Elainye Pryce und Talmoor Pryce, die eine Mine auf Lothal besaßen. Das Minenunternehmen unterstütze mit Doonium das Imperium. Ihr Vater vertraute Arihnda schließlich die Leitung des Unternehmens an.[1]

Leben auf Coruscant

Später ergab sich für Arihnda die Gelegenheit, auf Coruscant zu leben und zu arbeiten. Ihre Tätigkeit war eher sozialer Natur. Im Bürgerhilfebüro erarbeitete sich Pryce einen gewissen Ruf. Außerdem freundete sie sich mit Juahir Madras und Driller MarDapp an. Auf einem Ball traf Pryce den ISB-Colonel Wulff Yularen und Thrawn, der damals noch den Rang eines Senior Lieutenants innehatte. Als Arihnda Senator Domus Renking beauftragt wurde, eine Datenkarte Moff Ghadi zu überbringen, bemerkte sie, dass es sich um fehlerhafte Daten handelte. Moff Ghadi führte sie in eine Falle, indem er ihr eine Droge unterjubelte. Anschließend wurde Pryce von ihm erpresst und aus ihrer Wohnung vertrieben. Ihren Arbeitsplatz verlor sie auch. Sie fand daraufhin einen neuen Job in der Bürgerhilfe in der Proam Avenue. Einige Zeit nach diesen Ereignissen bekam Pryce ein Angebot von Driller, als Expertin in beratender Funktion betreffend Minen und Bergbau zu arbeiten, welches sie annahm. Arihnda gelang es auch immer mehr, sich unter den Eliten Coruscants zu etablieren. Beim Lesen von Daten erkannte Pryce, dass Thrawn maßgeblich an der Niederschlagung der anti-imperialen Kräfte im Umbara-System beteiligt war. Aufgrund eines Angriffs von Kriminellen in der Unterwelt von Coruscant nahm Pryce Kampfsporttraining.[1]

Ernennung zur Gouverneurin

Pryce traf sich mit Großmoff Tarkin und offenbarte ihm, dass Ghadi sie beauftragte, Daten zu sammeln und zu stehlen. Aufgrund des Aufdeckens dieses Komplotts mittels heimlicher Mitschnitte konnte Arihnda Tarkin überzeugen, sie zur Gouverneurin von Lothal zu ernennen. Dies stellte auch eine Form der Rache Arihndas gegenüber Gouverneur Ryder Azadi und Senator Renking dar. Als die Daten ausgehändigt wurden, kümmerte sich das ISB um die Angelegenheit und verhaftete eine Reihe von Leuten, unter anderem enge Freunde von Pryce. Dass Pryce aussagte, dass Thrawn an den Ermittlungen beteiligt war, war einer der Gründe für dessen Beförderung zum Commodore das Kommando über den Sternzerstörer Chimaera.[1]

Erneuter Aufenthalt auf Coruscant

„Bürger, ich bin Ministerin Maketh Tua. Gouverneurin Pryce lässt ihr Bedauern ausrichten, aber sie wurde nach Coruscant eingeladen, um mit Imperator Palpatine persönlich zu feiern.“
— Ministerin Tua am Tag des Imperiums (Quelle)Pryce überließ Ministerin Maketh Tua die Führung Lothals, da sie wieder nach Coruscant reiste, um von dort aus die das Minen- und Industriewesen Lothals zu repräsentieren und zu verbessern.[1] Am Tag des Imperiums 15 Jahre nach der Gründung des Imperiums ordnete Gouverneurin Pryce anlässlich dieses Feiertages eine Parade an. Pryce selbst feierte auf Coruscant mit anderen hohen Imperialen. Die Parade auf Lothal wurde jedoch von lokalen Rebellen sabotiert.[2]

Treffen mit Tarkin

„Ich möchte die Siebte Flotte. […] Ich brauche jemanden, der das … Gesamtbild erfasst.“
— Pryce bittet Tarkin um Thrawn als Verstärkung (Quelle)2 VSY traf sich Pryce mit Gouverneur Tarkin. Sie informierte ihn über die angespannte Lage auf Lothal, bat ihn aber um die Unterstützung von Großadmiral Thrawn und der Siebten Flotte, da sie und Tarkin davon überzeugt waren, dass die Rebellion in diesem Sektor weiterhin ein großes Problem darstellte.[3]

Suche nach Rebellen auf Skystrike

Auf der Skystrike-Akademie suchten Agent Kallus und Pryce nach Kadetten, die das Imperium verraten könnten. Eine Übung, bei der die Kadetten Hobbie, Wedge Antilles und Rake mithilfe der eingeschleusten Rebellin Sabine Wren versuchten zu desertieren, stellte sich für diese als Falle heraus. Pryce verhörte Wren und fand ihre Identität heraus. Doch Sabine befreite sich und kämpfte gegen Pryce. Beim Kampf wurde sie gegen den Foltertisch gestoßen und erfuhr einen Elektroschock, der sie vorübergehend kampfunfähig machte. Währenddessen gelang es den Kadetten zu fliehen.[4]

Aufspüren der Saboteure in der imperialen Fabrik

Da 614-AvA-Düsenschlitten des Imperiums häufiger defekt waren, kam der Verdacht der Sabotage betreffend der imperialen Fabrik auf Lothal auf. Gouverneur Pryce, Agent Kallus und Großadmiral Thrawn inspizierten daraufhin die Fertigung. In der geheimen Sektion A2 der Fabrik wurden die von Thrawn entwickelten TIE/D-Defender produziert. Die eingeschleusten Rebellen Kanan Jarrus und Ezra Bridger stahlen die Pläne des geheimen Jägers.[5]

Suche nach dem Rebellenspion

Thrawn Kallus Yularen Pryce

Die Besprechung in Thrawns Büro

Großadmiral Thrawn wurde klar, dass es einen Spion innerhalb des Imperiums geben musste. Pryce, Thrawn und ISB-Colonel Yularen versuchten diesen aufzuspüren. Kallus, der geheime Rebellenspion, half Ezra Bridger an Bord der Chimaera zu entkommen. Als ein Shuttle auf dem Sternzerstörer landete, war Pryce klar, dass es sich um Rebellen handelte, die versuchten den, Gefangenen zu befreien. Pryce stellte die Piloten des Shuttles, Rex und Kanan, die beide Sturmtruppenuniformen trugen. Als der Jedi versuchte, einen Gedankentrick bei ihr anzuwenden, befahl sie, ihn zu betäuben. Sie kämpfte gegen Captain Rex, doch gelang es ihr nicht, die Rebellen aufzuhalten. Agent Kallus floh nicht, da er als Spion von größerem Nutzen wäre. Dafür gelang es ihm, seinen Verrat zu vertuschen und stattdessen Leutnant Lyste als angeblichen Rebellenspion zu entlarven. Thrawn durschaute dies jedoch.[6]

Jagd nach Mon Mothma

Pryce war ebenfalls bei der Fahndung nach Senatorin Mon Mothma beteiligt, die den Imperator öffentlich kritisiert hatte. Die Rebellenanführerin befand sich auf der Ghost. Pryce, die einen Sternzerstörer kommandierte, hatte das Schiff mithilfe eines Traktorstrahls gefangen. Ezra und Jon Vanders Y-Flügler attackierten allerdings den nahegelegenen Archeon-Nebel, der dabei explodierte und das imperiale Schiff in Mitleidenschaft zog. Der Traktorstrahl fiel aus und Mothma konnte entkommen und die Allianz zur Wiederherstellung der Republik ausrufen.[7]

Schlacht von Atollon

Kallus pryce

Pryce auf der Brücke der Chimaera

Admiral Kassius Konstantine, Gouverneur Pryce, Großmoff Tarkin und Großadmiral Thrawn hatten eine Besprechung, bei der Thrawn vortrug, dass die Rebellen bald einen Angriff auf die TIE-Defender-Fabrik unternehmen würden. Kallus sandte diese Informationen an die Rebellen, wurde aber von Thrawn gestellt und gefangen genommen. Aufgrund der Übertragung Kallus' konnte Thrawn den Stützpunkt der Rebellen ermitteln und entsandte eine Flotte. Pryce war während der Schlacht von Atollon auf der Chimaera, zusammen mit Thrawn und dem gefangenen Kallus. Nach der Raumschlacht und dem imperialen Bombardement übertrug Thrawn Pryce die Kontrolle über die Flotte, da er den Einsatz auf der Planetenoberfläche leiten würde. Kallus sollte nach einer hämischen Bemerkung über Pryce auf ihren Befehl hin aus der Luftschleuse geworfen werden, er konnte aber mithilfe einer Rettungskapsel fliehen. Den Rebellen gelang es zu entkommen, was Pryce sichtlich ärgerte.[8]

Flug des verbesserten TIE-Defenders

Auf dem imperialen Flugfeld auf Lothal war Pryce anwesend, als eine Eliteversion des TIE-Defenders getestet wurde. Jedoch konnten Ezra Bridger und Sabine Wren den Prototypen stehlen. Der Jäger wurde aber vom Imperium zum Absturz gebracht, woraufhin Pryce sofort zur Absturzstelle flog und diese untersuchte.[9]

Gefangennahme Heras

Thrawns Noghri-Agent Rukh half Pryce dabei, nach den Rebellen auf Lothal zu fahnden. Rukh gelang es nach dem Angriff auf Lothal, die angestürzte Rebellen-Generalin Hera Syndulla gefangenzunehmen, und brachte sie zu Pryce. Pryce ließ Hera in ihr Büro bringen und folterte sie durch Stromstöße, was ihr Freude bereitete. Nach einem kurzen Verhör durch Thrawn fuhr Pryce damit fort, Syndulla zu quälen.[10]

Zerstörung des Treibstoffdepots

Arihnda pryce

Pryce befiehlt, auf das Treibstoffdepot zu feuern

Kanan Jarrus kam zu Heras Rettung und befreite sie. Die zwei flohen zum Imperialen Treibstofflager, wo sie von Sabine Wren und Ezra Bridger mit einem gestohlenen Polizeikanonenboot gerettet werden sollten. Rukh teilte Gouverneurin Pryce den Aufenthaltsort der Rebellen mit. Diese wollte um jeden Preis die Flucht der Rebellen verhindern, also befahl sie ihren begleitenden AT-ATs, auf das Treibstoffdepot zu feuern, welches sofort explodierte. Mithilfe der Macht gelang es Kanan, seine Freunde aus dem Explosionsradius zu schieben und die Explosion kurzzeitig aufzuhalten, er starb jedoch dabei. Pryce ließ eine Parade organisieren, da sie einen Jedi getötet hatte und ihre Tat verschleiern wollte. Thrawn kontaktierte daraufhin Pryce, die ihm mitteilte, dass der Jedi tot war. Dabei präsentierte sie ihm dessen Lichtschwert. Die Zerstörung des Treibstoffdepots legte die Fabriken auf Lothal, inklusive der TIE-Defender-Produktion, jedoch still.[11] Thrawn sagte, er werde sich um Pryce kümmern, sobald er wieder auf Lothal sei und übertrug Rukh den Auftrag die Rebellen aufzuspüren.[12]

Angriff auf das Rebellenversteck

Ryder Azadi teilte Pryce den Aufenthaltsort der Rebellen mit. Doch dies entpuppte sich als Falle, da Ryder den Rebellen weiterhin treu blieb. Als Pryce, Rukh und einige Sturmtruppen dort ankamen, bereiteten die Rebellen eine Kanone vor. Ein Feuergefecht brach aus. Loth-Wölfe attackierten die imperialen Kräfte und dezimierten sie schnell. Pryce konnte dadurch gefangengenommen werden.[13]

Tod beim Angriff auf den Imperialen Komplex

„Ich diene dem Imperium bis zum Ende.“
— Die letzten Worte Pryce' (Quelle)[14]
Tod von pryce

Pryce vor ihrem Tod

Durch Pryce, die die imperialen Codes kannte, und mithilfe gekaperter Kanonenboote machten sich die Rebellen auf den Weg zum imperialen Komplex auf Lothal. Dort eroberten sie die Kommandozentrale und wollten das mobile Gebäude entführen, doch Thrawns Sternzerstörer kehrten zurück. Purrgils erschienen und zogen die Chimaera mitsamt Thrawn, Bridger und ihren Begleitschiffen in den Hyperraum. Ryder machte Pryce das Angebot, mit ihnen zu kommen, doch Pryce lehnte ab, da sie dem Imperium treu bleiben wollte. Die mobile Kommandozentrale flog davon und wurde von den Rebellen gesprengt. Bei der Explosion starb Pryce.[15]

Beziehungen

Thrawn

Sie sah Thrawn als sehr fähigen Strategen an.[3] Thrawn und Pryce lernten sich auf Coruscant kennen. Pryce setzte sich für die Beförderung des Chiss ein. In der Schlacht von Batonn waren die beiden sehr erfolgreich, der Preis dafür war aber der Tod vieler Zivilisten.[1] Pryce erbat ein Treffen mit Tarkin, um ihn darum zu ersuchen, ihren Verbündeten und alten Freund, Thrawn, an ihre Seite zur Bekämpfung der Rebellion zu beordern.[3] Thrwn war sehr verärgert über Pryce' Scheitern auf Lothal während seiner Abwesenheit. Über ihr Versagen bei der Ergreifung der Rebellen hat sich der Großadmiral nicht gewundert, legiglich in diesen Ausmaßen hat Thrawn das nicht erwartet.[13]

Kassius Konstantine

„Admiral Konstantine ist eher ein Politiker als ein Soldat.“
— Gouverneurin Arihnda Pryce (Quelle)Sie empfand Konstantine als einen Offizier mit zu wenig Taktikgeschick und Weitsicht, trotzdem arbeiteten sie häufiger zusammen.[3] Nachdem Konstantine starb und die Rebellen den Rückzug antreten mussten, erhielt Pryce das Kommando über die Flotte.[8] Bei Konfrontationen mit Thrawn stellte sich Pryce für gewöhlich auf die Seite des Großadmirals, zu dem sie ein wesentlich besseres Verhältnis hat als zu Konstantine.[3]

Alexsandr Kallus

Agent Kallus und Pryce arbeiteten öfters bei der Jagd auf die Rebellen zusammen. Kallus versuchte seine Identität als Rebellenspion zu vertuschen, indem er Leutnant Lyste in dem Glauben ließ, Pryce sei der Verräter.[6] Pryce gratulierte Kallus, als er den angeblichen Fulcrum gefasst hatte. Als Kallus Pryce verhöhnte, hatte sie keinerlei Problem damit, anzuordnen, ihn aus der Luftschleuße zu werfen.[8]

Wilhuff Tarkin

Pryce lieferte Tarkin geheime Daten, mit welchen er einen Konkurrenten ausschalten konnte. Ihm gegenüber errang sie die Beförderung ihrer Person und die von Thrawn.[1] Dies führte zu einem entspannten Verhältnis, was sie später nutzte, um ihm erneut in Anleigen vorzubringen.[3]

Wulff Yularen

Pryce traf Yularen zusammen mit Thrawn auf einem Ball auf Coruscant.[1] Sie wurden enge Verbündete und dies blieb so bestehen, was zum Nutzen beider war. Der ISB-Offizier offenbarte während seiner Ermittlungen, den Rebellenspion zu entlareven, ihr und Thrawn gegenüber seine Gedanken.[6]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Pryce war trotz ihres hohen Ranges geübt im Kampf. Sie schaffte es sich im Faustkampf gegen Rex[6] und Sabine Wren zu behaupten, trotzdem verlor sie beide Duelle. Sabine Wren konnte den Kampf allerdings nur durch einen Stoß in einen Elektorschocker gewinnen, was Arihnda das Bewusstsein kostete.[4] Die Selbstverteidigung lertnte sie von Freunden auf Coruscant.[1]

Sie war eifrig im Perfektionieren ihrer Fähigkeiten, welche für ihre politische Laufbahn notwendig waren. Dies spiegelte ihre hohen Ambitionen wider. Ihre Karriere war einer ihrer Hauptinterssenspunkte, dies stellte sie auch über das Wohl der gemeinen Bevölkerung. Sie war gegenüber den meisten anderen Offizieren nicht sehr loyal. Ihre Loyalität gegenüber dem Imperium war wiederum nicht zu erschüttern. Ihre Freunde, denen eine Verhaftung drohte, riet Pryce, sie sollen kooperieren, um einer Exekution zu entgehen. Die hier fehlende Einsatzbereitschaft und die Tatsache, dass Pryce sie in diese misslich Lage brachte, demonstriert ihre mangelnde Treue.[1] Sie war von der Stärke des Imperiums und dessen Streitkräften stets überzeugt.[15] Des Weiteren sammelte sie häufig Inforamtionen über andere einflussreiche Offiziere; Ihren Gouverneursposten erlangte sie hauptsächlich durch Weitergabe von brisanten und vertraulichen Informationen.[1]

Ihre militärischen Missionen misslungen häufig, trotz ihrer skrupellosen Vorgehensweise, bei der selbst zivile Verluste toleriert wurden.[3][16]

Quellen

Einzelnachweise