Fandom

Jedipedia

Arkoh Adasca

36.151Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png


Arkoh Adasca
Arkoh Adasca.jpg
Beschreibung
Spezies:

Arkanianer

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Weiß

Augenfarbe:

Weiß

Biografische Daten
Tod:

3963 VSY bei Omonoth

Heimat:

Arkania

Beruf/Tätigkeit:

Unternehmer

Zugehörigkeit:

Adascorp

Arkoh Adasca war der achte Lord der Adasca-Familie und zur Zeit der Mandalorianischen Kriege der Leiter des Ärztekonglomerats Adascorp in Adascopolis sowie der Herrscher des Planeten Arkania.

Biografie

Frühe Jahre

Als Sohn einer wohlhabenden Familie, die im Besitz des Familienunternehmens Adascorp war, wuchs Arkoh Adasca auf dem Planeten Arkania auf. Während seiner Kindheit verbrachte Adasca auch viel Zeit mit dem damaligen Padawan Lucien Draay, der später zu einem Jedi-Meister ernannt wurde und auch am Verschwinden von Adascas Nichte Aurora verwickelte war.

Nach dem Tod seiner Großeltern und Eltern übernahm Adasca schließlich selbst die Kontrolle über Adascorp und rief sich somit auch zum Herrscher über den Planeten Arkania aus. Da sich das Hauptquartier des Unternehmens auf dem Flaggschiff Vermächtnis Arkanias befand, verbrachte er dort sehr viel Zeit. Als seinen Berater engagierte Adasca den Duros Eejee Vamm, der zuvor als Fabrikarbeiter auf einer Außenwelt tätig war. Es ist unbekannt, warum Adasca gerade Eejee Vamm als seinen Berater hinzuzog, zumal er der einzige Nicht-Arkanianer an Bord der Vermächtnis war. Eejee Vamm selbst vermutete, dass es etwas damit zu tun hatte, dass Adasca in seiner Kindheit einen Droiden namens Eejee besaß und deshalb eine Vorliebe für diesen Namen entwickelte.

Mandalorianische Kriege

Ein Projekt, dem Arkoh Adasca große Beachtung schenkte, war das wissenschaftliche Studium der im Weltraum lebenden Exogorthen. Drei Jahrzehnten zuvor, als Adascas Großvater noch das Unternehmen leitete, hatte der Wissenschaftler Gorman Vandrayk eine Möglichkeit entdeckt, um diese Kreaturen zu kontrollieren. Doch nachdem Vandrayk klar wurde, welche potenzielle Gefahr hinter dieser Erkenntnis verborgen war, beendete er seine Forschungen und tauchte spurlos unter. Arkoh Adasca machte es sich zur Aufgabe, Vandrayk zu suchen, um ihn dazu zu zwingen, sein Studium fortzusetzen und das Projekt zum Abschluss zu bringen. Er wusste, dass die Möglichkeit, Exogorthen zu kontrollieren, eine im Krieg entscheidende Waffe sein würde und er diese zu seinem Nutzen verwenden konnte.

Im Jahr 3963 VSY kam Adasca dem verschollenen Wissenschaftler Gorman Vandrayk, der sich während seiner Abstinenz unter dem Decknamen Camper versteckte, auf die Spur. Vandrayks Begleiterin, die Arkanianerin Jarael besuchte ein Medo-Center auf ihrem Heimatplaneten, um Medizin für den im Delirium liegenden Vandrayk zu besorgen. Als Jarael jedoch eine Blutprobe ihres Freundes abgab, fanden die zuständigen Mediziner heraus, dass es sich um jenen Wissenschaftler handelte, der vor mehr als dreißig Jahren untertauchte. Nachdem Arkoh Adasca darüber informiert wurde, schritt er sofort zur Tat und holte Jarael auf die Vermächtnis. Adasca gab vor, dass Vandrayk von einem Balinquar-Virus infiziert wurde und er einer sofortigen Behandlung unterzogen werden müsse. Widerwillig stimmte Jarael zu, obwohl sie genau wusste, dass Vandrayk auf der Flucht vor Adascorp war. Weder wusste Jarael zu diesem Zeitpunkt von dem geheimen Exogorthen-Projekt, noch ahnte sie, dass es den Erreger Balinquar überhaupt nicht gab und von Adasca nur als Vorwand herangezogen wurde, um sie auf der Vermächtnis festzuhalten. Gleichzeitig nutzte Adasca die Anwesenheit Jaraels, um Vandrayk dazu zu zwingen, sein Forschungsprojekt fortzusetzen.

Nachdem Jareal die wahren Pläne Arkohs erfuhr, erpresste er Jarael mitzuspielen. Andernfalls würde er Camper etwas antun. Dank Campers Arbeit konnte das Projekt der Exogorthen beendet werden und der Lord hatte nun die volle Kontrolle über diese Wesen. Sie wurden mit Hyperraumantrieben ausgestattet, um sie dadurch in eine Waffe zu verwandeln. Er wollte diese neue Waffe an den Meistbietenden verkaufen und hatte sowohl die Republik in Form von Admiral Saul Karath, die Mandalorianer sowie die Revanchisten eingeladen. Er empfingt alle Parteien nacheinander und führte diese dann in den großen Verhandlungssaal. Überraschend tauchte aber sein alter Freund Lucien Draay auf, dessen Anwesenheit ihm in die Quere kam. Deswegen betäubte er ihn und steckte ihn in eine Zelle zu Zayne Carrick. Danach begannen die Verhandlungen und Adasca lies vorführen, wie die Exogorthen arbeiteten. Er bedrohte auch Camper nochmals, keine Dummheiten zu machen, sonst würde er Jarael zur Seuchenabteilung schicken, um neue Seuchen an den Abkömmlingen zu testen. Die Republik bot ihm einen Platz im Senat an, während die Mandalorianer ihn zu ihrem Waffenfabrikanten Nummer 1 und zum Fürsten von Arkania machen wollten. Er zeigte sich sehr amüsiert über den Wettstreit der Parteien und sah diese mehr wie Bittsteller an und nicht mehr als gleichberechtigte Partner.

Dann tauchte jedoch Zayne Carrick, der sich befreien konnte, in der Rüstung eines Mandalorianers auf und begann einen Streit mit Carth Onasi. Danach gab er sich als Jedi zu erkennen und auch Lucien stürmte dazu. Squint spielte ebenfalls mit und alle drei stellten ihre Einmischung so dar, als ob Adasca dies geplant hatte, um Mandalore zu verhaften. Daraufhin begannen die Kriegsparteien sich zu bekämpfen und Zayne konnte Jarael befreien. Nachdem Camper davon erfuhr, riss er die Kontrolle der Exogorthen an sich und griff damit die Vermächtnis an. Dabei wurde Lord Adasca getötet.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki