FANDOM


Askajianer sind eine massige humanoide Spezies vom Planeten Askaj.

Aussehen

Durch ihre große Masse werden Askajianer oft mit dicken, unattraktiven Menschen verwechselt. Ihr Aussehen hängt mit der Ökologie ihrer Heimatwelt zusammen, die eine Wüste mit wenig Wasser ist. Sie sind daran angepasst, Wasser in epidermischen Beuteln zu speichern, wodurch sie eine lange Zeit ohne Flüssigkeit überleben können. In weniger feindlichen Gebieten sind sie viel dünner. Sie können bis zu 60 Prozent der gespeicherten Flüssigkeit verbrauchen, ohne ihrer Gesundheit zu schaden.

Fortpflanzung

Weibchen bekommen bis zu sechs Junge. Sie haben sechs Brüste, um ihren Nachwuchs zu säugen. Aufgrund einer alten Tradition erhalten die Jünglinge erst an ihrem ersten Geburtstag einen Namen. Bevor die Namen vergeben werden, werden sie mit großer Sorgfalt ausgesucht, weil geglaubt wird, dass sie ein Omen für die Zukunft der Jünglinge sind. Die Namen werden von den Eltern nach Absprache mit dem Schamanen des Stammes ausgesucht, spiegeln Hoffnungen der Eltern und der Sippe für den Jüngling wieder und sollen ihre wichtigste Gottheit, die Moon Lady zufrieden stellen.

Nahrung

Askajianer wandern mit den Tomuon, großen wolligen Pflanzenfressern, die die bewohnbaren Gebiete bevölkern. Sie nutzen die Wolle der Tomuon für Kleidung, das Fleisch zum Essen, die Milch zum Trinken, das Fett für Suppen und Hufen und Knochen als Werkzeuge und Klebstoff.

Berufe

Askajianer sind erst seit kurzem der galaktischen Gesellschaft bekannt und sind friedliche und naive Wesen, die ein Leben mit ihren Kindern zu Hause bevorzugen. Sie sind primitiv und besitzen fast keine Technologie. Sie leben in Stämmen mit keiner Regierungsform.

Jeder Stamm besteht aus einer Familiengemeinschaft aus Jägern und Sammlern und wird von einem Stammesführer angeführt, der durch den Stammbaum festgelegt wird. Normalerweise wird dieser Posten von männlichen Askajianern besetzt, aber wenn es keinen männlichen Erben gibt, übernimmt eine Frau das Amt. Manchmal schließen sich mehrere Stämme zusammen, um gegen andere Sippen um Wasser- und Jagdrechte zu kämpfen.

Tänzer halten eine religiöse Rolle innerhalb des Stammes inne, weil sie die Geschichte und Weisheit ihres Stammes bewahren, und dienen als Schamanen. Während andere Mitglieder des Stammes jagen und sammeln, werden sie als spirituelle Führer angesehen. Sie beraten den Stammesführer, helfen bei der Auswahl der Namen für die Kinder und reichen die Geschichte des Stammes weiter. Sie führen die Gruppe unter Verehrung der Gottheit Moon Lady.

Der Handel und die Wirtschaft von Askaj basiert auf aufwändigem und elegantem Stoff, der von askajianischen Handwerkern gewebt wird. Weber sind in ihrem Stamm berühmt. Tomuon-Stoff wird aus Wolle gewebt und ist weich, warm und faltenbeständig, wodurch es in den Kernwelten sehr geschätzt wird. Die Webtechnik wird geheim gehalten. Meisterweber unterrichten Lehrlinge in bewachten Stadtvierteln. Das Weben ist so wertvoll, dass Kriege um gelernte Weber geführt wurden. Es gibt auch Gerüchte, dass der Imperator Palpatine Tomuon-Wolle für seine eigene Garderobe bevorzugt.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki