Fandom

Jedipedia

Ayddar Nylykerka

35.942Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion18 Teilen

30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png30px-lwa.png


Ayddar Nylykerka
Beschreibung
Spezies:

Tammarianer

Geschlecht:

Männlich

Biografische Daten
Beruf/Tätigkeit:

Leiter des Flottengeheimdienstes

Zugehörigkeit:
„Nylyerka wird auch mal einen Tag allein mit den feindlichen Spionagenetzen zurechtkommen, wenn du eine andere Idee hast“
— Mara Jade Skywalker zu Luke Skywalker (Quelle)

Ayddar Nylykerka war eine Tammarianer, welche während der Schwarze-Flotte-Krise im Amt für Anlagenerfassung arbeitete und später mit dem Krieg gegen die Yuuzhan Vong zum Leiter des Flottengeheimdienstes der Neuen Republik aufstieg. Immer wieder war er mit bedeutenden Kapiteln der galaktischen Geschichte verknüpft.

Biografie

Frühe Karriere

Ayddar Nylykerka begann seine Karriere als Rechercheur beim Flottenamt für Anlagenerfassung. Der nächste Schritt seiner Karriereleiter war die Beförderung zum Katalogisierer und anschließend zum Analytiker. Da das Flottenamt nach der Schlacht um die Katana-Flotte immer mehr an Bedeutung verlor, wurde er im Jahr 11 NSY zum Leiter des gesamten Amtes und war gleichzeitig auch noch der einzige Angestellte, da sich alle Mitarbeiter sich bis auf Ayddar versetzen ließen. Er erstellte Listen für das Flottenkommando, welche jedoch immer unwichtiger wurden, so wären die Listen früher direkt zum Oberkommando gelangt, doch mittlerweile fehlten ihm die nötigen Beziehungen.[1]

Zu Beginn der Schwarze-Flotte-Krise erhielt Ayddar die erbeutete Akte AK031995 in sein Büro, die er untersuchte und in ihr Daten über das Black-Sword-Einsatzkommando fand, welches nach der Schlacht von Endor als verschollen galt. Mehrere Tage lang überprüfte er die Daten und flog danach nach Mon Calamari zu Admiral Ackbar, dem Oberkommandeur der Streitkräfte der Neuen Republik. Am Eingang des Victory-Sees wurde er nicht durchgelassen, weshalb er über einen Teich in die Privaträume des Mon Calamari gelangte. Ackbar beunruhigten die Informationen über eine möglicherweise noch komplette und intakte Eingreiftruppe des Imperiums, die sich allerdings in unbekannten Docks befanden, und auch die Möglichkeit, dass die Schiffe umbenannt wurden, schloss Nylykerka nicht aus. Die Informationen wurden schließlich an Admiral Drayson von Alpha Blau und Staatschefin Leia Organa Solo weitergeleitet.[1]

Im weiteren Verlauf der Krise konnten Erkundungsflüge Black Sword bei den Yevethanern im Koornacht-Sternhaufen ausfindig gemacht werden. Noch während die Ergebnisse ins Hauptquartier in Coruscant City gelangten, begann Ayddar, die Schiffe zu identifizieren. So befand sich neben Schiffen der Exekutor-Klasse und weiteren Sternzerstörern auch die Waffentestplattform EX-F auf Coruscant. Nach und nach wurden die einzelnen Erkundungsschiffe zerstört, sodass die Übertragungen endeten.[2]

Aufstieg zum Geheimdienstleiter

Im Jahr 25 NSY war Nylykerka mittlerweile zum Leiter des Flottengeheimdienstes aufgestiegen und Admiral Ackbar war in den Ruhestand getreten. Vor Beginn der Invasion der Yuuzhan Vong wurde ein neuer Oberkommandeur begrüßt, Admiral Sien Sovv, ein Sullustaner, und Nylykerka begann mit der Erstellung von Statistiken über die Flotten des neuen Feindes, damit alles erfasst wurde. Nachdem der Bibliotheksplanet Obroa-skai an die Invasoren gefallen war, stationierte man das Flottenkommando auf Kuat, wo Sitzungen bezüglich der Invasion abgehalten wurden. Bei eben einer dieser Versammlungen kam Nylykerka zu Wort, direkt nach Moff Ephin Sarreti und Colonel Legorburu. Der Geheimdienstchef berichtete vom derzeitigen Flottenstand der Neuen Republik und der Yuuzhan Vong, so verfügten die Eindringlinge Schätzungen zufolge über an die tausend Schiffe. Danach berichtete er über Korallenskipper und der Wissenschaftlerin Joi Eicroth wurde das Wort erteilt, die von ihren Ergebnissen berichtete, bis überraschenderweise Dif Scaur, Direktor des GNRs, sich meldete und von einer Überläuferin berichtete. Während Scaur seine Agenten Kalenda und Showolter nach Wayland zur Befragung der Überläuferin schickte, wurde von Nylykerkas Abteilung sein Mitarbeiter Yintal entsandt, welcher allerdings bei der Befragung getötet wurde.[3]

Bei einer weiteren Konferenz, die nun in der Kuppelstadt auf Coruscant abgehalten wurde und direkt nach dem Verlust Gyndines stattfand, hatte Sovvs gesamter Stab, darunter auch Nylykerka, die Befürchtung, degradiert zu werden, weshalb einem riskanten Plan Commodore Brands zugestimmt wurde, welcher das Hapes-Konsortium und die mysteriöse Station Centerpoint einband. Durch die Senatorin Viqi Shesh konnte der Plan in die Tat umgesetzt werden, erwies sich jedoch als Desaster, als bei der Schlacht von Fondor durch Centerpoint eine Flotte des Konsortiums größtenteils aufgerieben wurde.[4]

Nach der Schlacht von Fondor gab es eine Besprechung, der unter anderem Staatschef Fey'lya, Viqi Shesh, Luke und Mara Jade Skywalker als auch Brand und natürlich Nylykerka und seine Mitarbeiterin Hallis Saper beiwohnten. Der Leiter des Flottengeheimdienstes berichtete vom derzeitigen Kriegsverlauf: Falleen, Kalabra und Druckenwell waren bereits gefallen, Rodia würde bald folgen. Er äußerte eine Vermutung seiner Biologen, warum die Vong die Heimatwelt der Kubaz angegriffen hatten. Laut Nylykerkas Leuten waren insbesondere die Erfahrungen der Kubaz mit dem Verändern von Insekten für die Yuuzhan Vong interessant, weshalb die Welt von ihnen überhaupt erobert wurde. Danach verließen Hallis und Ayddar die Versammlung, nachdem Staatschef Sovv sie entlassen hatte.[5]

Vergere und Ebaq 9

Einige Zeit darauf fiel Coruscant an die Yuuzhan Vong und wie viele andere floh Nylykerka nun nach Mon Calamari, wo bald darauf die Fosh Vergere ankam, welche bereits beim Elan-Skandal die feindliche Priesterin begleitet hatte. Vergere fiel in die Hände der Republik und nach einigen Verhören war eine große Menge Informationen zusammengetragen worden, welche den bisherigen Berichten über die Vong nicht widersprachen. Luke Skywalker wurde nun von Ayddar zu Vergere geschickt und nach seinem Verhör riet er dem Tammarianer, sie weiterhin zu verhören. Bei einem weiteren Gespräch Lukes mit der Jedi des Alten Ordens musste Ayddar ihn unterbrechen, da eine Flotte der Schmugglerallianz, darunter die Glücksdame, die Fliegender Händler und die Wilder Karrde, im System erschienen war. Mittlerweile startete der Flottengeheimdienst einen neuen Versuch bei der übergelaufenen Vergere, sie zu einem Widerspruch zu verleiten, um sie als Spionin zu enttarnen, doch die Jedi ahnte alles bei einem weiteren Gespräch mit Luke, weshalb der Jedi-Meister Nylykerka riet, sie freizulassen.[6]

Bald darauf erhielt Nylykerka eine Einladung zu einer Sitzung von Skywalker, Dif Scaur, dem neuen Staatschef Cal Omas, Winter Celchu, Ackbar und Sovv. Nachdem Scaurs Agenten den Raum überprüft hatten, schickte der Tammarianer noch einmal seine Leute hinein und ließ weitere Überprüfungen durchführen. Bei der Sitzung eröffnete der aus dem Ruhestand zurückgekehrte Ackbar seinen neuen Plan, um im Krieg eine Wende einzuleiten, bei dem Nylykerka sich entschloss, mit dem Flottengeheimdienst alle zu unterstützen. Als Gegenplan machte Dif kurze Zeit später die von Joi Eicroth und den Chiss entwickelte Biowaffe Alpha Rot bekannt, welches sämtliche Yuuzhan Vong vernichten konnte. Da auch Nylykerka der Sitzung des Jedi-Rates beiwohnte, stimmte er für den Einsatz der Biowaffe, obwohl sie einen kompletten Genozid an den Vong bewirken würde. Da jedoch Vergere jene Waffe vernichtete, begannen die Vorbereitungen für eine verheerende Niederlage der Yuuzhan Vong bei Ebaq 9, an denen auch Nylykerka beteiligt war. Durch einige Entwicklungen von Tendrando Arms konnten mehrere Spionagenetze der Invasoren auf Mon Calamari ausgehoben werden, welche nun genutzt wurden, um ihnen eine Falle zu stellen, bei der mithilfe einiger Flotten unter dem Kommando Admiral Kre'feys, der Generäle Bel Iblis und Farlander sowie den Jedi nichts von den feindlichen Schiffen übrig bleiben sollte. Die Schlacht war ein voller Erfolg und gemeinsam mit Mara Jade beratschlagte er über den Umgang mit den entdeckten Netzwerken der Invasoren, doch über Nylykerkas weiteres Schicksal ist nichts bekannt.[6]

Persönlichkeit

„Zu Diensten, Sir.“
— Ayddar Nylykerka zu Luke Skywalker (Quelle)

Ayddars Leben bestand aus Zahlen. Während seiner Zeit bei der Anlagenerfassung arbeitete er mit Zahlen, um Statistiken für das Flottenkommando zu erstellen, war jedoch höchst erstaunt, als er das verloren geglaubte Black-Sword-Kommando entdeckte, und glaubte eben jenen Zahlen nicht. Ebenfalls zeichnete er sich durch ein großes Pflichtbewusstsein aus, für das er sogar seine schlimmsten Ängste – nämlich die vor Wasser - überwand, um zum Beispiel mit Admiral Ackbar Kontakt aufzunehmen.

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki