FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30px30px-Ära-NeuRepÄra Imperium

Der BTL-A4-Y-Flügler-Angriffssternjäger/-Bomber war eine Variante des BTL-Y-Flügel-Sternjägers der Koensayr-Produktionsgesellschaft. Die frühe Rebellion, die Allianz zur Wiederherstellung der Republik und die Neue Republik nutzten dieses schmale, einsitzige Modell von Angriffssternjägern und Bombern ab 2 VSY. Es ließ sich aus einem republikanischen Leichten Y-Flügel-Bomber herstellen und war ein Y-Flügler-Modell, das für den Galaktischen Bürgerkrieg ohne Geschützturm eingeführt wurde.

Beschreibung

Gold 3 schießt Torpedos

Ein BTL-A4 schießt Torpedos

Der BTL-A4 hatte die typische Form eines Y-Flüglers, eine Länge von 16,24 Metern und eine Höhe von 2,44 Meter. Er wurde von nur einem Piloten und einem Astromechdroiden geflogen. Als Bewaffnung dienten zwei frontale IX4-Laserkanonen von Taim & Bak, zwei SW-5-Ionenkanonen in einem Doppelgeschütz über dem Cockpit und Torpedowerfer unten am Bug, die nicht nur standardmäßige Protonentorpedos, sondern auch besondere Ionentorpedos geladen hatten. Einige Y-Flügler konnten sogar Bomben wie Protonenbomben und Haftladungen abwerfen. Für die Zielerfassung gab es an den Spitzen der Triebwerksblöcke Langstrecken-Sensoren. Die Ionenspaltungstriebwerke gehörten dem Modell R200 an; auch war ein verlässlicher Klasse-1-Hyperantrieb vorhanden. Zur Schutz dienten Deflektorschilde, schwere Panzerung vor allem am Cockpit und die robuste Bauweise, TIE-Jägern waren sie jedoch aufgrund der geringeren Geschwindigkeit von 1.000 km/h in der Atmosphäre und 70 MGLT in Jägergefechten oft unterlegen. Er war jedoch auf den Geschwindigkeitsniveau schneller Großkampfschiffe und konnte Flugabwehrfeuer widerstehen.

Geschichte

Y-Flügler Yavin

Y-Flügler in der Schlacht von Yavin

Gold-Staffel Scarif

Bomberangriff bei Scarif

Y-Flügler wurden in den Klonkriegen genutzt, wobei neben einem wuchtigen Bomber auch eine Variante Leichter Bomber mit eng anliegender Hülle und offenen Triebwerken existerte. Diese wurde von Rebellen zum BTL-A4 umgebaut, wobei sie auch viele der Hüllenplatten entfernten. Auch die Triebwerksgestelle lagen zur leichteren Wartung nun offen. Die Gold- und Teile der Grün- und Blau-Staffel der Massassi-Gruppe bestanden daraufhin aus diesem Modell. Die Grün-Staffel griff einen Sternzerstörer in der Schlacht von Atollon an, jedoch entkamen von ihr und der Blau-Staffel nur zwei Y-Flügler. In der Schlacht von Scarif wurden einige BTL-A4s von der Flotte der Rebellenallianz genutzt, unter anderem, als die Gold-Staffel Protonentorpedos auf das Schildtor schoss, und um einem Imperium I-Klasse Sternzerstörer, der schon einen Schildgenerator durch X-Flügler-Angriffe verloren hatte, mit Ionentorpedos lahmzulegen. In der Schlacht von Yavin flog die Gold-Staffel einen Angriff auf den Todesstern, wurde jedoch bis auf einen Y-Flügler zerstört. An der Schlacht von Endor 4 NSY nahmen ebenfalls BTL-A4s in Form der Grau-Staffel und Anteilen in anderen Einheiten wie der Rot-Staffel teil.

Quellen