FANDOM


30px-Ära-NeuRep30px-Ära-Real


X-Wing – Bacta-Piraten ist der vierte Roman der X-Wing-Reihe. Das Buch wurde von Michael A. Stackpole geschrieben und ist im Mai 1998 bei Blanvalet in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse drei Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (7 NSY).

Das Buch ist mittlerweile vergriffen und wird mit Preisen ab 15 Euro gehandelt.

Inhaltsangabe des Verlags

Während die Flotte der Allianz anderswo beschäftigt ist, schlägt die tückische Ysanne Isard wieder zu: Sie hat mit einem Staatsstreich die Macht auf Thyferra ergriffen und will die Neue Republik destabilisieren. Wedge Antilles und seine Piloten von der Renegaten-Staffel haben den Dienst quittiert und sind ganz auf sich allein gestellt. Sie bekämpfen die Isard als Piraten im eigenen Auftrag. Die Gegner verfügen über mehrere Sternzerstörer und kontrollieren die Produktion und Auslieferung des Heilmittels Bacta in der gesamten Galaxis...

Handlung

Alleingang der Renegaten-Staffel

Die Piloten der Renegaten-Staffel haben der Neuen Republik ihre Entlassung mitgeteilt. Sie wollen sich nicht der Hilflosigkeit der Republik anschließen, welche durch die letzten Ereignisse hervorgerufen wurde. Dadurch erhoffen sie sich mehr Unabhängigkeit in ihren weiteren Entscheidungen. Tatsächlich planen sie nun einen Feldzug gegen Ysanne Isard in die Wege zu leiten. Derzeit befindet sich Isard zusammen mit Erisi Dlarit und Fliry Vorru auf dem Planet Thyferra, der gerade wegen seiner großangelegten Bacta-Produktion bekannt wurde. Mit ihren Leuten konnte Isard auf betrügerische Weise die Herrschaft über den Planeten erlangen, wohlwissend, dass die Republik auf Grund des wütenden Krytos-Virus auf große Mengen von Bacta angewiesen ist.

Indessen haben sich Wedge Antilles und seine Pilotencrew der Renegaten-Staffel auf der verlassenen Raumstation Yag'Dhul niedergelassen. Eine kleine Gruppe bestehend aus Mirax Terrik, Gavin Darklighter und Corran Horn reist zum Planeten Tatooine. Von dort erhoffen sie sich, dass Huff, Gavins Onkel, ihnen einige Ersatzteile für ihre X-Flügler zukommen lässt. Zusätzlich treffen sie auf Booster Terrik, dem schlecht gelaunten Vater von Mirax, der sehr erbost über die Beziehung zwischen seiner Tochter und Corran, dem Sohn seines Erzfeindes, reagiert. Dennoch kann er sich überwinden, mit der Renegaten-Staffel zurück zu Station zu reisen, um dort die Leitung von Yag'Dhul zu übernehmen. Dort zieht Booster ein Handelsunternehmen auf, um den alleinigen Kampf der Renegaten-Staffel gegen Isard zu finanzieren.

Der Kampf ums Bacta

Wedges Freunde Elscol Loro und Sixtus Quin helfen ihm dabei, eine Truppe auf den Planeten Thyferra zu schmuggeln, um ihren Feldzug gegen Isard beginnen zu können. Gemeinsam mit Mirax, Corran und Iella Wessiri können Elscol und Sixtus sicher auf dem Planeten ankommen. Im weiteren Verlauf der Mission wird Corran nach einem folgenreichen Zwischenfall schwer verwundet und kommt erst nach einem erholsamen Bad in einem Bacta-Tank wieder zu Bewusstsein. Als er sich umschaut, stellt Corran fest, dass sich das ehemalige und tot geglaubte Staffelmitglied Bror Jace im selben Raum befindet. Längst hat sich Bror und seine Familie mit den einheimischen Vratix des Planeten zusammengeschlossen. Auch sie planen einen Aufstand gegen die vorherrschende Xucphra Corporation - und damit auch gegen Isard.

Während der Ereignisse auf Thyferra sind die anderen Piloten der Renegaten-Staffel damit beschäftigt Isards Bacta-Konvois zu überfallen. Anschließend wird das wertvolle und heilsame Gut an hilfebedürftige Planeten verschenkt, die den teuren Handelspreisen des Bactas nicht nachkommen können. Doch Isard leitet Maßnahmen gegen die permanente Piraterie ihrer Transportfracht ein und beschließt somit eine große Gruppe von Vratix gefangen zu nehmen. Täglich droht sie nun einen ihrer Geiseln zu töten, sollte die Piraterie kein Ende finden.

Die Schlacht von Thyferra

Den turbulenten Ereignissen folgt schließlich eine erbitterte Weltraumschlacht im Orbit von Thyferra. Rechtzeitig erkennt Tycho Celchu, wie Ysanne Isard zu fliehen versucht und zerstört ihr Fluchtschiff. Daraufhin gelingt es Wedge, den Supersternzerstörer Lusankya unter seine Kontrolle zu bringen.

Als auch noch weitere Flotten der Republik eintreffen, wird die schwer beschädigte Lusankya auf weitere Gefangene inspiziert. Dabei stellt Corran mit Erschrecken fest, dass die Häftlinge, denen er die Freiheit versprach, nicht mehr auf dem Schiff sind. Immerhin kann Corran den wahren Namen seines Retters in Erfahrung bringen, der ihm bei seiner Haftzeit auf der Lusankya zur Flucht verhalf. Es war Jan Dodonna, bisher hatte er nur seinen Vornamen Jan gekannt.

Damit die Feindseligkeiten zwischen Corran und Booster Terrik endgültig aus der Welt geschafft werden, erbittet Mirax das Vertrauen von Wedge gegenüber ihrem Vater und der Beziehung zu Corran. Alle Beteiligten sind bereit, dem Liebespärchen Vertrauen entgegenzubringen. Schließlich heiraten Corran und Mirax.

Eine andere frohe Botschaft wird aus den Reihen der Republik verkündet. Demnach hat man die Kündigung der Renegaten-Staffel bisher nicht beachtet, was heißt, dass die Renegaten-Staffel wie gewohnt in republikanischen Diensten steht.

Dramatis personae


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.