Fandom

Jedipedia

Balinquar-Virus

35.842Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png


Das Balinquar-Virus war ein fiktiver Krankheitserreger, der von Lord Arkoh Adasca, dem Anführer des Ärztekonglomerats Adascorp, erdacht wurde. Es diente ihm als Vorwand, um zur Zeit der Mandalorianischen Kriege im Jahr 3963 VSY der Arkanianerin Jarael glaubhaft zu machen, dass ihr Freund Camper von einem solchen Virus infiziert wurde. So konnte Adasca die unwissende Arkanianerin länger auf seinem Flaggschiff, der Vermächtnis Arkanias, festhalten, um ihre Anwesenheit dafür zu nutzen, um Camper zur Fertigstellung eines geheimen Forschungsprojekts zu zwingen.

Laut Adascas Lüge soll das Balinquar lediglich die Subspezies der Abkömmlinge befallen, während reinblütige Arkanianer immun gegen ihn seien. Eine Infektion soll sich durch anhaltende Verwirrtheit, Verfolgungswahn und einem starken Delirium äußern. Der Mandalorianer Rohlan Dyre, der sich ebenfalls auf der Vermächtnis befand, stellte später richtig fest, dass es sich bei dem Balinquar lediglich um eine Täuschung handelte und es einen solchen Erreger in Wirklichkeit nicht gab.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki