FANDOM


30px-Ära-Sith


Bao-Dur war ein Zabrak vom Planeten Iridonia, welcher zur Zeit der Mandalorianischen Kriegen lebte. Da die Heimatwelt des Zabrak von Darth Malak ausgebombt wurde, arbeitete er als Tech-Spezialist für die Jedi. Er besaß potenzielle Machtkräfte.

Biografie

Mandalorianische Kriege

Von Wut auf die Mandalorianer getrieben, trat er der Armee bei und kämpfte seitdem im Krieg. Bao-Dur war Mitglied im Zweiten Iridorianischen Techniker-Korps und kämpfte unter dem Kommando der Verbannten gegen die Mandalorianer. Bei der Schlacht von Malachor V entwickelte er den Masseschatten-Generator, der alle Materie im Orbit und auf dem Planeten zerquetschte. Dadurch wurde die Mandalorianische Flotte, die Oberfläche von Malachor V und ein Großteil der republikanischen Flotte zerstört.

Restauration von Telos IV und Kampf gegen die Czerka Corporation

Nach dem Krieg zog Bao-Dur mehrere Jahre in der Galaxis umher. Er wollte planetare Schilde konstruieren, bekam aber nirgendwo eine Stelle, bis er sich entschloss, den Ithorianern bei der Restauration von Telos IV zu helfen. Als die Restaurierungszonen von der Czerka Corporation gekauft wurden, kämpfte Bao-Dur mit wenig Erfolg gegen die Czerka, welche das Restaurierungsprojekt verkümmern ließen.

Neue Abenteuer mit der Verbannten

Als dann schließlich eine Raumfähre mit der Verbannten, unter der Bao-Dur in den mandalorianischen Kriegen gedient hatte, dort von der Czerka Corporation abgeschossen wurde, erkannte er diese sofort und schloss sich ihr auf der Suche nach ihrem Schiff, der Ebon Hawk, an. Bei dem Absturz in der Nähe der Jedi-Akademie auf Telos war Bao-Dur der Bewusstlose und Atton, Kreia und die Verbannte, denen er bei dem Absturz in der Sanierungszone geholfen hatte, kämpften ohne ihn gegen HK-50-Droiden. Er war schwer getroffen worden, so sehr, dass er sogar noch in der Zelle der Jedi-Akademie bewusstlos war, als Kreia in Attons Gedächtnis eindrang. Er begleitete die Verbannte bis zum Ende ihres Abenteuers. Nachdem er mit der Verbannten auf Dxun notgelandet war und er mit den Mandalorianern in Kontakt geraten war, legte sich sein Hass gegen sie und die Verbannte bildete ihn zum Jedi aus. Wieder auf Malachor schicke er sein Remote aus, um den Schatten-Generator wieder zu aktivieren. Nachdem die Verbannte Darth Traya besiegt hatte, zerstörte er Malachor zum zweiten Mal. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Sonstiges

Bao-Dur war der Erfinder von Remote, eines kleinen Droiden. Außerdem war es ihm möglich, mit Hilfe seines Armes Schutzschilde bzw. Kraftfelder außer Kraft zu setzen.

Hinter den Kulissen

  • Auch Bao-Dur ist machtempfänglich; wenn im Laufe der Handlung der Einfluss der Verbannten bzw. des Spielers auf ihn steigt, und er mit diesem einige Gespräche über den mandalorianischen Krieg geführt hat, kann man diesen auch zum Jedi-Hüter ausbilden.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki