FANDOM


30px-Ära-Real



Ben Burtt wurde am 12. Juli 1948 in Jamesville, New York/USA als Benjamin Burtt Junior geboren. Er ist Cutter, Sound-Designer, Produzent, Drehbuchautor, Regisseur und Special-Effekt-Spezialist.

Werdegang

Nach seiner College-Zeit, in welcher er eine Auszeichnung in Physik erhielt, gewann Burtt das "National Student Film Festival" mit seinem Film Yankee Squadron. Für seine Spezialeffekte in dem Film Genesis gewann er ein Stipendium an der USC, wo er seinen Meister in Film-Produktion machte.

Burtt arbeitet seit 1975 mit George Lucas zusammen und entwickelte mit ihm die ersten Konzepte für Star Wars.

Burtt kreierte die Stimmen und Geräusche der Aliens und Droiden in allen sechs Star-Wars-Filmen, einschließlich dem Gebrüll von Chewbacca und dem Gepiepe von R2-D2. Für Eine neue Hoffnung erhielt er einen Academy-Award für die besten Soundeffekte.

Im Jahr 1990 machte sich Burtt selbständig und arbeitete als Regisseur. Er übernahm die Second-Unit in zwanzig Episoden der Young Indiana Jones Chronicles und arbeitete auch hier an der Nachproduktion und dem Sound-Design.

1997, gute 20 Jahre nach dem ersten Star-Wars-Film, saß Burtt wieder ein halbes Jahr an diesem Film, um ihn für die Special Edition aufzumöbeln. Geräusche wurden verbessert oder hinzugefügt, ebenso benötigte man noch vereinzelte Dialoge. Wenn man nach seiner größten Herausforderung in dieser Zeit fragt, dann meint Burtt trocken: "Gigantische Laserschlachten - sechs Wochen lang neu abzumischen!"

2003 verließ Burtt letztlich seine langjährigen Arbeitsplatz Lucasfilm und wechselte zu den Pixar-Studios.

„Als Vader den Imperator in den Energieschacht warf. Das repräsentierte für mich die Auflösung der gesamten Story der ersten Trilogie.“
— Burtt als er nach dem großartigsten Moment in seiner gesamten Laufbahn gefragt wurde

Auszeichnungen

Während seiner Schaffenszeit wurden ihm insgesamt vier Academy-Awards verliehen:

  • Episode IV – Eine neue Hoffnung
  • E.T.
  • Raiders of the Lost Arc (Jäger des verlorenen Schatzes)
  • Indiana Jones and the Last Crusade (Indiana Jones und der letzte Kreuzzug)

Trivia

  • Das Geräusch der Lichtschwerter entstand, als Burtt mit einem defekten Mikrophon vor einer Fernsehröhre vorbei ging. Um den Klang zu perfektionieren, unterlegte er es mit dem Geräusch eines alten 35mm-Projektors.
  • Der Klang der Blasterpistolen entstand, indem er mit einem Hammer auf ein gespanntes Metallkabel schlug (ein Sicherungsseil eines Sendemastens - Burtt suchte wochenlang nach dem "richtigen" Sendemast, bei dem das Seil weder zu straff, noch zu schlaff gespannt sein durfte). Das Entsichern der Blaster stammt vom Klicken einer Parkuhr.
  • Das Gebrüll von Chewbacca stellte Burtt vor die schwierigste Aufgabe: Nach einem Besuch im Zoo erkannte Burtt, dass er dort nicht das richtige fand. Kurze Zeit später nahm er das Grollen eines Bärs auf einer Tierfarm auf und mischte dies mit dem Bellen und Knurren von Hunden und Löwen. Doch Burtt war von dem Geräusch noch nicht überzeugt. Letztlich stieß er im Zoo von Marineland in Kalifornien auf ein Walross, welches klagend am Beckenrand saß, weil sein Schwimmbassin gereinigt wurde. Diese Aufnahme komplettierte das Geräusch für Chewbacca.
  • Burtts "Lieblingsgeräusch" ist das Abfeuern eines Pfeils aus dem Film "The Adventures of Robin Hood" (1938). In allen Filmen, an welchen Burtt arbeitet - auch in allen sechs Star-Wars-Filmen - brachte er dieses Geräusch unter.
  • Burtt ist einer der wenigen Menschen, die an allen Star-Wars-Produktionen (inkl. der Ewok-Filme und der Zeichentrickfilme) mitgearbeitet haben.
  • Burtt ist für die Verwendung des Wilhelmsschreis in den Star Wars-Filmen verantwortlich.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki