FANDOM



Ich stelle euch heute meine persönlichen Top Ten Planeten vor. Wichtig war für mich dabei, euch die Sehenswürdigkeiten zu zeigen und wie einzigartig jeder Planet im Star Wars Universum ist. Ich hoffe euch gefällt dieser Blog und ihr schreibt mir eure Lieblingsplaneten unten in die Kommentare.


Platz 10: Kashyyyk

Kashyyyk ist ein fast vollständig von Wäldern bedeckter Planet im Mytaranor-Sektor im Mittleren Rand der Galaxis. Er liegt in der direkten Nachbarschaft zu Trandosha, der Heimat der Trandoshaner, und ist die Heimatwelt der Wookiees. Der Planet wurde zur Zeit des Jedi-Bürgerkrieges von der Czerka Corporation G5-623 genannt und nach einer Aktionärsabstimmung in Edean umbenannt. Während des Galaktischen Bürgerkrieges war er auch als Wookiee Planet C bekannt und die Einwohner vom Galaktischen Imperium versklavt. Zur Zeit der Klonkriege wurde Kashyyyk von König Grakchawwaa regiert. ... mehr

Kashyyyk ist fast vollständig von Wäldern bedeckt. Sehenswert ist hier die Baumstadt Chenachochan. Die einzigartigen Wroshyr-Bäume können einige Tausend Meter groß werden und sind das Zuhause der Wookiees.


Platz 9: Kamino

Kamino ist der fünfte Planet des gleichnamigen Sternsystems und befindet sich im Wilden Raum am Rande der Galaxis. Er ist die Heimatwelt der humanoiden Kaminoaner, welche als die besten Kloner der Galaxis gelten. Einst besaß Kamino riesige Landmassen, aber nach einer planetaren Gletscherschmelze versank das gesamte Land im Wasser. Später ragten nur die Pfahlstädte der Kaminoaner, die diesen Planeten bewohnen, aus dem Meer und bildeten Kolonien in unterschiedlicher Größe rund um den Planeten. Das Wetter von Kamino ist von starken Stürmen und Regenfällen geprägt, demzufolge herrscht auf der Wasseroberfläche stets ein heftiger Wellengang. ... mehr

Kamino besteht aus einem riesigen Ozean, der den gesamten Planeten überdeckt. Deswegen gibt es dort nur Pfahlstädte, die berühmteste ist die Hauptstadt Tipoca-Stadt, in welcher die Klone für die Klonkriege gezüchtet wurden und dort aufwachsen sind. Besonders sehenswert ist die versunkene Stadt Derem. Es gibt viele Pilgerfährten von Kaminoanern dorthin.


Platz 8: Corellia

Der Planet Corellia befindet sich im Corellia-System, welches wiederum im Corellianischen Sektor liegt, und zählt zu den so genannten Fünf Brüdern seines Sternsystems. Überwiegend von Menschen bevölkert und politisch von diesen geführt, war Corellia einer der Mitbegründer der Galaktischen Republik und bereits zu frühen Zeiten des Hyperraumflugs eine einflussreiche, florierende Welt. Mit der Zeit entwickelte sich Corellia zu einem der wohl berühmtesten Planeten in der Galaxis. Corellia war der Geburtsort vieler bekannter Helden des Galaktischen Bürgerkriegs, allen voran Han Solo, Garm Bel Iblis, Gilad Pellaeon, Corran Horn und Wedge Antilles. Nichtsdestotrotz verbindet man mit Corellia gemeinhin Piraterie und Schmuggel, auf der anderen Seite aber auch die Corellianische Ingenieursgesellschaft und Corellia StarDrive, für welche der Planet berühmt wurde. ... mehr

Am Sehenswerten ist vor allem die Hauptstadt Coronet, in der es mehrere große Parks gab und das Corellianische Raumfahrtmuseum. Dort kann man sich viele Artefakte von den Anfängen der Raumfahrt anschauen und die modernen Raumschiffe kann man auf dem Behareh-Raumhafen begutachten. Das schönste Viertel in Coronet war das Goldstrand-Viertel, welches sehr prunkvoll gestaltet war. Außerhalb der großen Städte befinden sich die berühmten Goldstrände, die den Namen aufgrund des sehr feinen goldenen Sand bekommen haben.


Platz 7: Geonosis

Geonosis ist ein Planet, der sich im Äußeren Rand der Galaxis, nahe der Wüstenwelt Tatooine, befindet und von den Geonosianern bewohnt wird, einer insektenähnlichen Spezies. Der umliegende Asteroidenring des Planeten ist die Folge der Zerstörung eines benachbarten Mondes durch einen zwei Kilometer großen Kometen. Geonosis selbst wird dabei nicht von Asteroiden, Meteoren und Strahlungsstürmen verschont, was des Öfteren radikale Massensterben der Bevölkerung nach sich zieht. Der Planet wird von einem geonosianischen Erzherzog regiert. Zur Zeit der Klonkriege war dies Poggle der Geringere. Darüber hinaus wurde der erste Todesstern auf Geonosis entworfen. ... mehr

Auf Geonosis befinden sich mehrere Droidenfabriken, die besonders während den Klonkriegen für die Separatisten zum Einsatz kamen. Die Petranaki-Arena, in der Anakin Skywalker und Padmé Amidala umgebracht werden sollten, befindet sich ebenfalls auf dem Wüstenplaneten. Die Ureinwohner des Planeten sind meist sehr kriegerisch und leben in sogenannten Stöcken unter der Erde. Von einem Besuch würde ich abraten, da die Stockkolonien ihre Stöcke verteidigen und dies meist für den Eindringling tödlich endet. Den Vortor-Tempel würde ich ebenfalls eher nur von außen anschauen, da er der Eingang zur Behausung der Königin ist und die Einwohner ihre Königin beschützen.


Platz 6: Felucia

Felucia, früher unter dem Namen Galuch bekannt, ist ein Planet im gleichnamigen System des Thanium-Sektor im Äußeren Rand und die Heimatwelt der Felucianer. Er besteht hauptsächlich aus dschungelartigen Pilzwäldern, die den größten Teil seiner Oberfläche bedecken. Im letzten Jahr der Klonkriege fand hier die Schlacht von Felucia statt, später errichtete das Imperium eine Gefängnisanstalt auf Felucia und führte Experimente an den Felucianern durch. Shaak Ti und Maris Brood nutzten den Planeten wenige Jahre vor der Schlacht von Yavin als Zuflucht. ... mehr

Felucia besitzt eine große Artenvielfalt und hat ein tropisches Klima. Ein riesiger Urwald erstreckte sich über dem Planeten, welcher zum größten Teil unberührt blieb. Die Pflanzen auf Felucia sind oftmals giftig und können sich verteidigen, in dem sie zum Beispiel Sprossen verschießen. Der Planet ist kaum besiedelt, die Ureinwohner Felucianer lebten meist als Farmer.


Platz 5: Mandalore

Mandalore, oder Manda'yaim, ist der angestammte Heimatplanet der Mandalorianer und wird als Zentrum ihrer Kultur betrachtet, auch wenn viele der in der Galaxis verstreut lebenden Mandalorianer ihn niemals persönlich besucht haben und das Volk hier auch nicht seinen Ursprung hatte. Mandalore liegt im Äußeren Rand und zeichnet sich durch ein tropisches Klima aus. Der Planet ist mit dichtem Dschungel bewachsen, daneben gibt es einige Wüstenregionen und nur wenig fruchtbares Farmland. Die wichtigste Metropole ist die Hauptstadt Keldabe. Während der Klonkriege war die Hauptstadt Sundari, die in einer Ödlandschaft unter einer Kuppel existierte.

Der Planet ist mit ca. vier Millionen Einwohnern relativ dünn besiedelt; die meisten Bewohner finden sich in der Umgebung um Kedalbe, wo auch das größte Wirtschaftsunternehmen der Mandalorianer, MandalMotors, angesiedelt ist und das Stadtbild mit seinen ausgedehnten Fabrikkomplexen und Türmen dominiert. ... mehr

Besonders sehenswert ist hier die Hauptstadt Sundari. Dort gibt es viele große Parkanlagen, wie den Friedenspark, in dem der Gedenkschrein stand. Da es dort immer viele Schlachten und Anschläge gab, wurde der Gedenkschrein in den Klonkriegen durch einen Anschlag zerstört. Auch der Royale Palast, der in Sundari steht, ist einen Besuch wert. Dort wurden viele wichtige politische Entscheidungen getroffen. Die berühmte Festung Knochenstadt wurde von den Taung aus den gigantischen Skeletten der einheimischen Mythosauriern gebaut.


Platz 4: Endor

Der Waldmond Endor ist der zweite und größte von insgesamt neun Trabanten, die den gleichnamigen Gasriesen Endor umkreisen. Er liegt in den äußeren Randgebiete der Galaxis. Begünstigt durch seine sauerstoffhaltige Atmosphäre und die terrestrischen Klimabedingungen konnte sich auf Endor eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt entwickeln. Die Landschaft besteht überwiegend aus weitflächigen Waldgebieten sowie langen Gebirgszügen, in denen die Ewoks beheimatet sind. Endor nahm während des Galaktischen Bürgerkriegs eine zentrale Rolle ein, als es der Rebellen-Allianz in der Schlacht von Endor im Jahre 4 NSY gelang, den im Bau befindlichen Zweiten Todesstern zu zerstören, der im Orbit um den Waldmond fertiggestellt werden sollte. ... mehr

Wer von euch noch gerne durch die unberührte Natur wandern gehen will, muss unbedingt nach Endor. Die Einwohner sind die (meistens) friedlichen Ewoks, die hoch oben in den Bäumen leben. Wenn man viel Glück hat, sieht man mal einen von ihnen. Dies passiert aber eher selten, da sie ein wenig scheu sind. Besonders bekannt ist Endor für seine mehrere tausend Meter hohen Bäume. Aber das besondere an dem Planeten ist, dass es dort nicht nur Wald gibt, sondern auch einige Wüsten. Diese sind allerdings keine Sandwüsten, sondern bestehen überwiegend aus Gebirgen.


Platz 3: Tatooine

Tatooine ist ein Wüstenplanet im Äußeren Rand, der um die beiden Sonnen Tatoo I und Tatoo II kreist. Da in dieser Region der Galaxis der Einfluss der herrschenden galaktischen Mächte nur gering ist und der Planet der Kontrolle der Hutten untersteht, wird er von vielen Schmugglern, Kopfgeldjägern und anderen Personen mit „speziellen“ Geschäftsinteressen aufgesucht. Begünstigt wird seine Popularität in Unterwelt-Kreisen durch seine Nähe zu einer der wichtigen Hyperraumrouten, der Corellianischen Schnellstraße. Siedler, die sich ihren Lebensunterhalt auf legale Weise verdienen wollen, versuchen sich meist als Feuchtfarmer, deren Farmen meist nicht weit von großen Handelsstädten wie Mos Espa, Anchorhead oder Mos Eisley entfernt liegen. ... mehr

Tatooine besteht fast nur aus Wüste, trotz allem gibt es dort viel Interessantes zu besichtigen. Da der Planet im Äußeren Rand lag, wurden die Gesetze der Galaktischen Republik dort nicht eingehalten, weswegen dort viel Sklavenhandel betrieben wurde und dort auch das berühmte, aber trotzdem illegale, Boonta-Eve-Classic Rennen (Podrennen) ausgetragen. Der Palast von dem berühmten Hutten Jabba befand sich ebenfalls auf dem Wüstenplaneten.


Platz 2: Coruscant

Coruscant war der Hauptplanet und Regierungssitz der Galaktischen Republik, des nachfolgenden Galaktischen Imperiums und der Neuen Republik. Eine Bevölkerungsexplosion mit einem Zuwachs von über zwölf Milliarden Bewohnern führte zu einer schnellen Expansion und der Entwicklung einer hochmodernen und zivilisierten Infrastruktur, die dem Planeten einen guten Ruf einbrachten. Als Zeichen dafür, dass man den Planeten als Zentrum der Galaxis ansah, erhielt Coruscant die Koordinaten Null-Null-Null auf Standard-Navigationstabellen. ... mehr

Der Planet Coruscant besteht aus einer einzigen riesigen Stadt, genannt Galactic City. Da der Planet das politische Zentrum von der Galaktischen Republik und dem Imperium war, befindet sich dort das Gebäude des Galaktischen Senats, in dem auch der berühmte Kampf zwischen Yoda und Darth Sidious (alias Palpatine) stattfand. Für die Oberschicht gab es dort das Uscru-Vergnügungsdistrikt in dem unter anderem auch der Outlander-Nachtclub und das Galaktische Opernhaus waren.


Platz 1: Naboo

Der Planet Naboo ist eine abgeschiedene, fruchtbare Welt im Mittleren Rand der Galaxis. Seine Oberfläche ist geprägt von weitläufigen Wäldern, Grasebenen und Feuchtgebieten, in denen eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren heimisch ist. Zahlreiche Flüsse und Seen sind über die Oberfläche verteilt, die nur an wenigen Stellen Spuren von Besiedlung zeigt. Vollkommen einzigartig ist sein Inneres, das nicht aus geschmolzenem Gestein, sondern aus porösem Fels, Wasser und einer energiereichen Substanz besteht, die als Plasma bezeichnet wird. Seine Bevölkerung teilt sich in ein einheimisches Volk von intelligenten Amphibien, bekannt als die Gungans, und zugewanderte Menschen, die sich die Naboo nennen. Die Beziehung war nach einem gewalttätigen Beginn lange Zeit sehr distanziert, wenn auch friedlich. ... mehr

Sehenswertes gibt es hier eine ganze Menge. Die Unterwasserstadt Otoh Gunga ist immer einen Besuch wert, aber auch die Hauptstadt von Naboo, Theed, sollte man wenigstens einmal besichtigt haben. Der Planet an sich ist aber auch sehr schön. Es gibt dort weitläufige Wiesen, Berge und Wälder, also perfekt geeignet für eine kleine Wanderung. Dabei kann man dann interessante Tiere und Pflanzen entdecken, wie zum Beispiel Shaaks (die mich stark an Schafe erinnern) und Perlotebäume.


Ich hoffe euch hat mein Blog gefallen. Naboo ist mein absoluter Lieblingsplanet, da er viele Wiesen, Wälder und Seen hat, aber auch wegen den modernen Städten. Dass es dort diese Gegensätze auf einem Planeten gibt, gefällt mir am meisten daran. Schreibt mir doch in die Kommentare, was eure Lieblingsplaneten sind und ob euch meine Wahl gefallen hat. Möge die Macht mit euch sein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.