FANDOM



Ich stelle euch heute das Thema Tiere vor. Es kann sein, dass dieser Blog ein wenig kürzer ist, als die vorherigen, dies liegt daran, dass ich mich entschieden habe, auf die Einleitung zu verzichten und nur die Bilder und meine eigene Meinung drinnen haben will. Diese Tiere hier finde ich am Interessantesten, sei es durch ihr Aussehen, ihr Verhalten oder ihre Lebensweise. Ich hoffe euch gefällt dieser Blog und ihr schreibt mir eure Lieblingstiere aus Star Wars in die Kommentare.


Platz 10: Opee-Killerfisch

Opee


Der bekannteste Opee-Killerfisch kam in Episode I vor, als dieser große Fisch das Unterwasserschiff von Jar Jar Binks fressen wollte. Kurz bevor der Killerfisch sie erreichte, wurde er von einem Sando-Aqua-Monster gefressen und Qui-Gon Jinn meinte damals, dass es immer noch einen größeren Fisch gibt. Für mich sehen die Fische aus, wie eine Mischung aus einem Frosch, einem Piranha und einem Schwarzangler.


Platz 9: Sando-Aqua-Monster


Das Sando-Aqua-Monster war einer der Fressfeinde des oben genannten Opee-Killerfisches. Sie leben genauso wie der Killerfisch in den tiefen Gewässern auf Naboo. Sie sehen für mich aus, wie eine Mischung aus einer Echse und einem Fisch. Mit einer Länge von bis zu 200 Metern sind sie länger als jedes Tier auf der Erde.


Platz 8:Shaak


Shaaks erinnern mich von ihrem Verhalten her ein wenig an Schafe. Genauso wie Schafe grasen sie nämlich und sind friedfertig. Eine Besonderheit ist, dass die weiblichen Tiere mehrere Gebärmütter haben, was ich doch ein wenig komisch finde, wie das biologisch möglich ist.


Platz 7: Abafar-Laufvogel


Der Abafar-Laufvogel lebt, wie der Name schon sagt, auf dem Wüstenplaneten Abafar. Da sie sehr zutraulich sind, können sogar kleine Droiden auf ihnen reiten. Durch seine langen Beine kann er hohe Geschwindigkeiten erreichen. Dies machte sich das D-Squad zu nutzen, als die Droiden auf Abafar notlandeten und zu einer Wasserstelle gelangen mussten. Sie erinnern mich ein wenig an Strauße, haben allerdings keine Federn, was für Vögel sehr untypisch ist.


Platz 6: Massiff


Massiffs werden meist als eine Art Wachhund benutzt. Vom Aussehen her haben die Tiere rein gar nichts mit Hunden zu tun. Sie sehen nämlich, meiner Meinung nach, ziemlich gruselig aus.


Platz 5: Ballonsau

Ballonsau


Als ich das erste Mal von der Ballonsau hörte, musste ich erst mal lachen. Wer kommt schon auf die Idee ein fiktives Tier so zu nennen? Das Beste war ja, dass die Ballonsau sich wie ein Kugelfisch aufbläst, wenn sie Angst bekommt. Dazu sieht sie auch noch, wie ich finde, sehr lustig aus.


Platz 4: Exogorth


Exogorthen waren die Feinde von den Neebray-Manta und leben meist in Asteroiden. Wir kennen sie vor allem aus Episode V, als Leia und Han in einem Exogorthen mit dem Millenium landeten. Zum Glück haben sie damals bemerkt, dass es keine Höhle ist und sind noch rausgeflogen. Es gibt auch einen intelligenten Exogorthen namens Turmok.


Platz 3: Neebray-Manta

NebrayMantas


Die Neebray-Manta sind riesige Weltraumwesen, die keine Luft benötigen und deswegen im Vakuum leben. Sie erinnern mich ein wenig an Wale mit Flügeln. Dazu trägt vor allem der große Mund von ihnen bei.


Platz 2: Nexu


Nexu waren gefährliche Raubtiere. Die Tiere wurden oft bei Exekutionen auf Geonosis eingesetzt, z.B. sollte ein Nexu Padme Amidala und Anakin Skywalker töten. Ein bekannter Nexu war der zutrauliche Anji, der das Haustier von Allana Solo war. Mich haben diese Tiere schon immer fasziniert, vor allem als ich von Anji in der Jedipedia gelesen habe.


Platz 1: Varactyl


Die Varactyl waren eine reptaviane Tierart, welche auf dem Planeten Utapau leben. Man nutzte diese Tiere, meist als Reittiere. So ritt auch Obi-Wan Kenobi während der Schlacht von Utapau auf dem Varactyl Boga. Alles in allem, gefällt mir diese Tierart am besten, da die Tiere sobald sie zahm sind, treu sind und man auf ihnen reiten kann.


Ich hoffe euch hat dieser Blog gefallen und ihr schreibt mir in die Kommentare, ob diese Tiere auch in euren Top Ten gelandet wären.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.