FANDOM



Ich bin heute mit meinem dritten TOP TEN Blog dran und habe mir meine zehn liebsten Frauen aus dem Star Wars Universum rausgesucht.
Mein einziges Kriterium war, dass sie bei den Miss Star Wars Wahlen mindestens den 3. Platz belegt haben müssen.

10. Platz: Tenel Ka Djo

Tenel Ka Djo erlangte im Alter von siebzehn Jahren die Herrschaft über die dreiundsechzig Welten des Hapes-Konsortiums. In ihrer Erziehung vereinte sie die Prinzipien einer Dathomirhexe, nämlich die ihrer Mutter Teneniel Djo, und des hapanischen Prinzen Isolder, ihres Vaters, wobei sie jedoch sein Erbe ablehnte und das ihrer Mutter bevorzugte. Ausgebildet von Luke Skywalker und Tionne Solusar erlernte sie die Wege der Macht und des Neuen Jedi-Ordens auf Yavin IV. Hierbei wurde sie außerdem eine gute Freundin von Jacen und Jaina Solo sowie von Lowbacca und Zekk. Während ihrer Ausbildung geriet in die Geschehnisse um das Zweite Imperium. Sie beteiligte sich während des Yuuzhan Vong-Krieges an der Mission nach Myrkr und wurde im Jahr 28 NSY schließlich zu einer Jedi-Ritterin ernannt...mehr
„Ich glaube, du wirst eine stärkere Kriegerin, als du dir je vorgestellt hast. Du hast starke Beine, schnelle Reflexe, und du hast noch immer deinen besseren Kampfarm. Nach dem, was deine Großmutter erzählt, hat dein Verstand auch nicht gelitten.“
— Teneniel Djo zu Tenel Ka (Quelle)

Tenel wuchs, als Tochter eines Hapaners und einer Dathomiri, mit zwei völlig unterschiedlichen Kulturen auf, wobei sie die ihrer Mutter bevorzugte. Dennoch hat sie, nachdem sie ihr hapanisches Erbe angenommen hatte, während ihrer Zeit als Herrscherin von Hapes bewiesen, dass sie nicht nur weise ist, sondern auch mit der hinterhältigen Art der Hapaner umgehen kann. Dass sie bei mir nur das Schlusslicht ist, liegt unter anderem daran, dass sie erst zu spät Jacens Entwicklung zu Darth Caedus bemerkt hat.

9. Platz: Vestara Khai

Vestara Khai, von Freunden Ves genannt, auch bekannt unter ihrem Decknamen Savara Raine, war eine Sith vom Planeten Kesh. Sie wurde im Jahre 27 NSY geboren und gehörte dem Vergessenen Stamm der Sith, später dem Neuen Jedi-Orden an. Vestara Khai war die Tochter des Sith-Schwertes Gavar Khai und seiner Frau Lahka Khai. Sie wurde von den Sith des Planeten Kesh ausgebildet und war mit zehn Jahren im Rang einer Tyro, wonach sie von Olaris Rhea ausgebildet, zur Schülerin ernannt wurde und letztendlich nicht nur den Rang eines Schwertes, sondern gleich den einer Sith-Lady bekleidete. Im Jahre 43 NSY stieß sie mit einem Sith-Trupp auf die Jedi Luke und Ben Skywalker, denen sie sich wenig später mehr oder weniger freiwillig anschloss und denen gegenüber sie nach einigen Strapazen auf Klatooine und im Schlund sogar den Wunsch äußerte, eine Jedi zu werden...mehr
Gavar Khai: „Ich möchte gewiss nicht, dass du dich in Ben Skywalker verliebst. Aber falls du aufrichtige Zuneigung oder Verlangen für ihn empfindest, solltest du keine Angst davor haben, ihn das spüren zu lassen. Besonders wenn er deine Gefühle in der Macht wahrnehmen kann, wird er wissen, dass sie echt sind, und das wird ihn angreifbar machen. Er wird anfangen, die eigene Deckung aufzugeben, dir mehr erzählen, dir stärker vertrauen. Das kannst du dir zunutze machen. Vielleicht gelingt es dir ja sogar, ihn zu bekehren“
Vestara Khai: „Zur Dunklen Seite?“
Gavar Khai: „Diese Hoffnung teile ich. Ben Skywalker als Sith wäre ein glorreicher Gewinn für unsere Familie, und du könntest dann sämtliche Freuden mit ihm teilen. Aber falls es dir nicht gelingt, ihn zu bekehren, musst du dazu bereit sein, mit ihm zu spielen. Zumindest bis die Zeit kommt, da er für uns nicht länger von Nutzen sind wird.“
— Gavar und Vestara Khai (Quelle)

Vestara hat es schon bei meinen Top Ten der Sith auf den ersten Platz geschafft – und das nicht ohne Grund ;-). Wie ich dort schon sagte (beziehungsweise schrieb), mag ich sie wegen ihrer Mischung. Sie war zwar oft rücksichtslos und hat sich wie eine Sith verhalten, aber immer wieder hat man gemerkt, dass sie auch freundlich sein kann. Da sie allerdings Ben und die Jedi verraten hat, kommt sie über einen neunten Platz nicht hinaus.

8. Platz: Aayla Secura

Aayla Secura (Aaylas'ecura in ihrer Muttersprache) war eine Twi'lek-Jedi-Ritterin des Alten Jedi-Ordens, die zur Zeit der Klonkriege lebte. Bevor sie sich dem Jedi-Orden anschloss, war sie auf ihrem Heimatplaneten Ryloth ein Mitglied des einflussreichen Secura-Clans. Nach ihrer Zeit als Padawan, die sie mit den Lehren von Quinlan Vos und Jedi-Meister Tholme absolvierte, kämpfte sie als Jedi-General in zahlreichen Schlachten der Klonkriege. Sie starb im Jahr 19 VSY im Zuge der Ausführung der Order 66...mehr
„Meister Windu, ich respektiere Klon-Trooper ebenso wie jeder andere Jedi, in manchen Fällen sogar noch mehr. Aber Klon oder nicht, eine gewisse Distanz zu unseren Truppen muss gewahrt bleiben. General Securas Beziehung zu Commander Bly ist ein wenig zu kameradschaftlich, und so tief ich mich auch vor ihrem Engagement für die Männer unter ihrem Kommando verneige – das kann nur in Tränen enden.“
— Arligan Zey vor dem Jedi-Rat (Quelle)

In TCW konnte man beobachten, wie Aayla zu einer immer stärkeren Jedi wurde. In dieser Zeit wuchsen ihre Fähigkeiten und sie entwickelte sich zu einer guten Strategin. Als Ahsokas Meister Anakin verletzt war, half Aayla ihr, sich nicht zu sehr davon beeinflussen zu lassen. Trotz dessen war sie keine überaus besondere Jedi, weshalb sie bei mir nur auf Platz 8 gelandet ist.

7. Platz: Leia Organa Solo

Leia Organa Solo, geborene Leia Amidala Skywalker, war eine Jedi-Ritterin des Neuen Jedi-Ordens. Sie war die leibliche Tochter von Padmé Amidala und Anakin Skywalker und die Zwillingsschwester von Luke Skywalker. In den privilegierten Königshäusern Alderaans unter der Erziehung ihrer Adoptiveltern Breha und Bail Organa aufgewachsen, kam Leia bereits in frühen Jahren in die Position der Prinzessin von Alderaan. Ihr außerordentliches politisches Engagement an der Seite ihres Adoptivvaters führte dazu, dass Leia zur jüngsten Senatorin Alderaans ernannt wurde. Später führte sie die Rebellen-Allianz im Galaktischen Bürgerkrieg an und formierte als anerkannte Diplomatin die Neue Republik. Im Jahr 11 NSY wählte sie ihr Volk für zwei Amtsperioden zur Staatschefin...mehr
„Vielleicht habe ich einen Punkt in meinem Leben erreicht, an dem ich mich selbst als Leia betrachten möchte. Nicht als Prinzessin Leia, nicht als Ratsherrin Leia, nicht als Staatschefin Leia und ganz bestimmt nicht als Lady Vader. Nur als Leia.“
— Leia zu Mara (Quelle)

Auf dem siebten Platz eine der bekanntesten Frauen aus Star Wars. Leia hat in ihrem Leben eine Menge erreicht, aber auch eine Menge einstecken müssen. Sie war unter anderem Senatorin, Staatschefin, Staatsministerin und Jedi-Ritterin. Andererseits starb ihr jüngster Sohn im Yuzzhan-Vong-Krieg, sie musste zusehen, wie ihr zweiter Sohn wurde zu einem Sith wurde und von seiner Zwillingsschwester umgebracht werden musste. Trotz allem schaffte sie es mit Hans Hilfe weiter zu machen und nicht zu verzweifeln.

6. Platz: Mirta Gev

Mirta Gev war eine 22 NSY auf dem Planeten Mandalore geborene Mensch/Kiffar-mandalorianische Kopfgeldjägerin der Mando Ori'ramikade mit schwarz-violettem Haar und braunen Augen. Sie war die Tochter von Ailyn Vel und Makin Merec und die Enkelin von Boba Fett und dessen Frau Sintas Vel. Ihre Eltern trennten sich, als sie noch ein Kind war, und als ihr Vater verstarb, unterstützte Mirta ihre Mutter bei ihren Mordversuchen gegen ihren Vater Boba Fett und traf im Jahre 40 NSY auf ihn. Nachdem ihre Mutter von dem Jedi Jacen Solo ermordet worden war, versuchte sie, Boba Fett allein umzubringen, raufte sich jedoch mit ihm zusammen und suchte mit ihm nach dem Klonkrieger Jaing Skirata, der mittlerweile 140 Jahre alt war und sich dennoch bester Gesundheit gab. Sie war es, die Staatschef Thrackan Sal-Solo tötete, weil er ihre Mutter Sintas in eine Falle gelockt hatte...mehr
„Ich wuchs damit auf zu hören, wie Fett Großmama und Mama im Stich gelassen hat und dass es ihr nicht so ungeheuerlich schwer gefallen wäre, die Rechnungen zu zahlen, und sie nicht gezwungen gewesen wäre, gefährliche Kopfgeldaufträge zu übernehmen, wenn er etwas Verantwortung übernommen hätte. Und Ba'buir war nicht das, was ich erwartet hatte; kein hergelaufener Weiberheld und Schläger, der sein Geld in Cantinas verspielte. Er war bloß dieser ... emotional verkümmerte, ernste, einsame alte ... bei dem es einem schwer fällt, ihn auch nur zu mögen, und trotzdem habe ich festgestellt, dass ich stolz auf ihn bin.“
— Mirta zu Jaina über ihren Vater (Quelle)

Mirta hat es bei mir nicht nur auf Platz 6 geschafft, weil sie Mandalorinerin ist, sondern weil sie eine besondere Mandalorianerin ist. Ich fand es sehr interessant, dass man miterleben konnte, wie sie im Laufe der Wächter-der-Macht-Reihe eine Beziehung zu ihrem Großvater, Boba Fett aufbaut. Abgesehen davon, hat sie uns, oder zumindest mir, gezeigt, dass Mandalorianer keine herzlosen Krieger sind.

5. Platz: Jaina Solo Fel

Jaina Solo Fel, geboren als Jaina Solo, war eine menschliche Jedi-Ritterin des Neuen Jedi-Ordens und die Tochter von Leia Organa und Han Solo. Sie wurde nach ihrer Großmutter benannt. Noch bevor sie und ihr Zwillingsbruder Jacen geboren wurden, spürte ihr Onkel Luke bereits, wie stark sie als Nachkomme von Anakin Skywalker in der Macht sein würde. Jaina und Jacen verband eine besondere mentale Verbindung mit Luke, sowie untereinander. Schon in ihrer Kindheit war Jaina vielen Gefahren ausgesetzt, sodass sie das Opfer einer Entführung durch den Dunklen Jedi Hethrir wurde und in den Ersten Corellianischen Aufstand geriet. Jaina begann ihre Ausbildung zur Jedi im Alter von vierzehn Jahren in Lukes Jedi-Praxeum auf Yavin IV...mehr
„Ich nenne dich das Schwert der Jedi. Du bist wie gehärteter Stahl, entschlossen und geschliffen. Du wirst immer an vorderster Front stehen, eine vernichtende Flamme für deine Feinde, ein Leuchtfeuer für deine Freunde. Dein Leben ist ruhelos, und du wirst nie selbst Frieden kennen, obwohl man dich für den Frieden, den du anderen bringst, segnen wird. Tröste dich mit der Tatsache, dass du zwar allein stehen magst, aber andere in dem Schatten, den du wirfst, Schutz finden werden.“
— Luke Skywalker zu Jaina Solo bei ihrer Ernennung zum Jedi-Ritter (Quelle)

Ich habe mit Jaina gelitten, als sie ihren Zwillingsbruder Jacen im Arm hielt, kurz nachdem sie ihn hatte töten müssen. Doch sie ist daran gewachsen und hat einen starken Charakter entwickelt – wenn sie ihn nicht schon vorher hatte. Luke hatte sie bei ihrer Ernennung zur Jedi-Ritterin Schwert der Jedi genannt, ohne selbst genau zu wissen, was nun Jainas Aufgabe war. Sie hat viele Eigenschaften ihrer Eltern geerbt, die sie nicht nur zu einer starken Jedi-Meisterin machten, sondern auch zu einer überragenden Pilotin

4. Platz: Ahsoka Tano

Ahsoka Tano, von ihrem Meister Anakin Skywalker auch Snips genannt, war eine weibliche Togruta-Jedi des Alten Ordens, die zur Zeit der Klonkriege lebte. Sie wurde vom Kel'Dor-Jedi-Meister Plo Koon auf dem Planeten Shili aufgrund ihrer hohen machtsensitivität entdeckt und von diesem in den Jedi-Tempel, in welchem sie ihre Kindheit als Jüngling verbrachte, gebracht. Mit 14 Jahren teilte man die Togruta ihrem Meister Skywalker in der Schlacht von Christophsis zu, in welcher sie zusammen mit dem Jedi den feindlichen Schildgenerator zerstörten und so den Sieg der Galaktischen Republik sicherten. Danach retteten sie den Huttling Rotta aus den Händen der Sith-Assassine Asajj Ventress und brachte ihn zu seinem Vater Jabba Desilijic Tiure...mehr
Rex: „Okay, warum hackt ihr so auf ihr herum? Ince? Vere?“
Vere: „Nur damit sie das Gefühl hat dazuzugehören, Sir. Sie hängt sich gerne mit ran.“
Ince: „Und sie hat so ein bisschen was Besserwisserisches, Sir. Auch wenn sie ein Offizier ist. Auch wenn sie eine Jedi ist.“
— Rex fragt Vere und Ince (Quelle)

Ich mag Ahsokas manchmal schnippische Art und ihre Sprüche. Sie ist im Prinzip das, was ich an The Clone Wars mag – zuzusehen, wie sie sich immer weiter entwickelt, schwierige Aufgaben meistert und erwachsen wird. Als ich gesehen habe, dass sie den Jedi-Orden verlässt, war ich überrascht und vorallem traurig. Ich bin mal gespannt, inwieweit sie sich in Rebels entwickelt hat und wie sie sich noch während der Serie entwickeln wird.

3. Platz: Allana Djo Solo Chume Ta'Ka

Allana Solo, geborene Allana Djo beziehungsweise Allana Chume Djo, später unter dem Decknamen Amelia Solo bekannt, vollständig Allana Djo Solo Chume Ta'Ka, wurde im Jahre 36 NSY als Tochter der Königinmutter von Hapes, Tenel Ka, und des Jedis Jacen Solo geboren. Ihre ersten Lebensjahre verbrachte sie auf Hapes, wo sie zur künftigen Königinmutter erzogen wurde, jedoch keinen Kontakt zu ihrem Vater besaß, da Tenel Ka den Zorn der Adeligen fürchtete. Während des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs wurde Allana das Ziel einer Entführung von Jacen, der damit den Wiederanschluss der hapanischen Flotte erzwingen wollte. Zwar konnte sie von den Jedi zu ihrer Mutter zurückgebracht werden, jedoch verübten die imperialen Moffs kurze Zeit später einen Giftanschlag auf das hapanische Königsgeschlecht, weshalb Allana zu ihrem Schutz von ihren Großeltern Leia und Han Solo unter dem Namen Amelia adoptiert wurde...mehr
„Sie wurde als die Chume'da geboren, als hapanische Thronerbin. Sie ist die Tochter von Tenel Ka und Jacen Solo, zweier sehr mächtiger Jedi. Sie ist in etwa so weit von einem gewöhnlichen Mädchen entfernt, wie es nur geht.“
— Han Solo über Allana (Quelle)

Auf Grund ihrer Eltern und Großeltern war Allana in vielen Bereichen ein begabtes junges Mädchen. Von Han lernte sie das Fliegen, ihre erstaunlichen Argumentationsfähigkeiten erbte sie wahrscheinlich von Leia und ihre Mutter brachte ihr das Kämpfen bei. Ebenso wie ihr Vater konnte sie gut mit jedem Tier umgehen, was bei ihr allerdings auch auf Menschen zu traf. Sie besaß eine junge Nexu namens Anji, die ihre beste Freundin war und sie immer beschützte. Trotz ihrer jungen Jahre hatte Allana schon einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Ich bin mal gespannt, was aus ihr wird, wenn sie älter wird...

2. Platz: Satele Shan

Satele Shan war eine menschliche Jedi-Großmeisterin zur Zeit des Großen Galaktischen Krieges, des Kalten Krieges und ein Nachkomme von Bastila Shan und die Tochter von Tasiele Shan, die selber auch eine Legende in der galaktischen Geschichte darstellte. Sie kämpfte in der Schlacht um Korriban und der Schlacht um Alderaan mit. In der Zeit nach dem Vertrag von Coruscant wurde sie zur Jedi-Meisterin ernannt und später die jüngste Großmeisterin des Jedi-Ordens. Sie führte zunächst ein blaues Doppelschwert, doch nachdem es von Darth Malgus zerstört wurde, führte sie ein grünes Lichtschwert. Satele wurde auf dem Planeten Brentaal IV 3699 Jahre vor der Schlacht von Yavin geboren...mehr
Harron Tavus: „Ich dachte nur, nach der Mission, wollen wir uns dann nicht ein paar Tage frei nehmen? Nur wir zwei?“
Satele Shan: „Das klingt nett, aber ich, Tavus, ich bin eine Jedi.“
Harron Tavus: „Ich brauche die Macht nicht, um Eure Gefühle zu spüren, Satele. Ich sage nur, denkt darüber nach.“
— Harron Tavus und Satele Shan auf dem Weg nach Dantooine (Quelle)

Satele war die jüngste Großmeisterin des Jedi-Ordens, was sie ihren erstaunlichen Fähigkeiten zu verdanken hatte. Abgesehen davon, dass sie natürliche eine äußerst fähige Lichtschwertkämpferin war und einen offenen, warmherzigen Charakter besaß, konnte sie sowohl heilen, als auch mit der bloßen Hand ein Lichtschwert aufhalten. Meiner Meinung nach, ist sie eine der stärksten Jedi. Außerdem liebe ich ihr blaues Doppelklingen Lichtschwert. Sie ist damit nur ganz knapp hinter meinem ersten Platz.

1. Platz: Mara Jade Skywalker

Mara Jade erlangte zunächst als Die Hand des Imperators Bekanntheit. Sie führte Geheimaufträge für Imperator Palpatine aus und wurde von ihm als sein Kind bezeichnet. Ihre Beziehung zum Imperator führte zu einer Rivalität mit Palpatines eigentlichem Schüler Darth Vader, dennoch konnte sie sich als die rechte Hand Palpatines behaupten. Nach der Schlacht von Endor und dem Tod Palpatines setzte sie alles daran, den letzten Befehl des Imperators auszuführen - sie sollte Luke Skywalker töten. Sie verließ später das Imperium und wurde Schmugglerin in Talon Karrdes Organisation, der Schmugglerallianz. Während des Feldzuges des letzten imperialen Großadmirals versuchte sie zuerst ihren letzten Auftrag auszuführen, schlug sich letztendlich aber auf die Seite von Luke Skywalker und leistete ihren Beitrag zum erneuten Niedergang des Imperiums...mehr
„Du glaubst…du hast gewonnen. Aber Luke wird dich vernichten… und ich lasse nicht zu… dass du… die Zukunft…zerstört… für meinen Ben.“
— Maras letzte Worte (Quelle)

Wegen ihrer Vergangenheit als Hand des Imperators war Mara nicht nur im Lichtschwertkampf und im Umgang mit der Macht bewandert, sondern sie konnte ebenso mit vielen weiteren Waffen umgehen und war eine ausgezeichnete Spionin, was ihr im späteren Leben oft half. Ich mag ihren Humor, wie sie zum Beispiel Luke selbst nach vielen Jahren der Ehe, als er schon lange Großmeister des Neuen Jedi-Ordens war, den er selbst aufgebaut hatte, noch Bauernbursche nannte. Obwohl sie in keinerlei Hinsicht eine "normale“ Frau war, sorgte sie sich wie jede andere Mutter um ihren Sohn Ben. So wollte sie Jacens Entwicklung zur Zeit des zweiten corellianischen Aufstands nicht wahr haben, da sie es ihm zu verdanken hatten, dass Ben lernte mit der Macht umzugehen und Selbstvertrauen zu entwickeln. Als sie merkte, wie schnell Ben erwachsen wurde, ohne dass sie und Luke bei ihm waren, war sie traurig darüber, doch sie schaffte es wieder eine gute Beziehung zu ihm aufzubauen, sodass Ben ihr alles erzählte. Ich finde, sie ist viel zu früh gestorben, aber ihren ersten Platz in meiner Liste hat sie sich so oder so verdient.

Das waren meine TOP TEN Frauen. Danke fürs Lesen und was sind eure Lieblingsfrauen aus Star Wars?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.