FANDOM


Hallo Allerseits. Heute präsentiere ich euch meinen ersten Top-Ten-Blog mit dem Thema Sith. Es ist eine Neuauflage und unterscheidet sich in manchen Dingen von dem anderen Top-Ten-Sith-Blog. Jetzt kurz zu mir. Mein Name ist Darth Kilrus und ich bin ein großer Star-Wars Fan. Ich bin mehr Fan von Legends und bin nicht so richtig einverstanden mit dem Disney-Kanon. Wer sich fragt, wo mein Name herstammt: Er kommt von meinen SWTOR-Chars. Jetzt kurz zu diesem Top-Ten-Blog: Hier schreibe ich nicht meine Lieblingssith oder unliebsten Sith sondern beleuchte die wirklich Mächtigsten. Ich belege meine Wahl immer mit Fakten. Wer erwartet Sidious oder Vader hier zu finden, den muss ich enttäuschen. Diese beiden können es nicht mit den Sith in dieser Liste aufnehmen. Trotzdem hoffe ich, er wird euch gefallen.


Platz 10: Darth Plagueis

„Ich werde alles ändern. Die Sith suhlten sich in Ritualen, selbst in den Jahrhundertenunter der Regel der Zwei. Sie spielten mit furchterregenden Kostümen verkleiden und posierten für ihre Anhänger. Ich werde die schillernden Hüllen verbrennen und das Grundgerüst studieren, das die Architektur der Realität offenbahrt.“
— Darth Plagueis beschreibt seine Ziele
Darth Plagueis wurde auf dem Planeten Mygeeto als Hego Damask geboren. Sein Vater war der Administrator von Mygeeto. Plagueis oder auch "Der Weise" genannt entdeckte seine Machtfähigkeiten schon in jungen Jahren. Er entwickelte gegen die Jedi auf Mygeeto eine Abneigung und entdeckte, dass er zur Dunklen Seite gehörte. Er wurde später von Darth Tenebrous zum Schüler genommen. Im Jahr 67 VSY tötete er seinen Meister auf Bal'demnic. Er wollte sein Ziel ewig zu Leben erreichen und erforschte somit die Midi-Chlorianer. Während seiner Forschug reiste er zur ehemaligen Sith-Hauptwelt Korriban. Er suchte Macht-Geister von Sith um durch sie mehr Wissen zu erlangen. Dort traf er auf den Geist von Marka Ragnos. Dieser zweifelte an dem Recht von Plagueis sich Darth zu nennen und verschwand ohne Plagueis auch nur einer Antwort zu würdigen. Im Jahr 65 VSY fand Plagueis auf Naboo seinen Schüler den Adligen Sheev Palpatine. Palpatine lieferte Plagueis Informationen über die Zustände auf Naboo, weil Plagueis ähnliche Vorstellungen der Zukunft von Naboo hatte. Plagueis manipulierte Sidious, brachte ihn dazu seine Familie auszulöschen und nahm Sidios dann zum Schüler. Nach längerer Ausbildung stellte sich Plagueis einem neuen Ziel: dem Erschaffen von Leben. Er wurde von seinem Schüler im Jahr 32 VSY im Schlaf getötet. mehr

Meine Begründung: Plagueis war stark in der Macht und hat etwas geschafft was niemanden sonst gelungen ist: das Erschaffen eines Machtindividuums (Anakin). Schade finde ich, dass sein Schüler so schwach war und nicht die Eier in der Hose hatte, ihn im richtigen Duell zu besiegen. Ich glaube Plagueis hat es irgenwie überlebt, ich denke nicht, dass er wirklich tot war und sich vielmehr verstellt hat. Für mich hat er es verdient hier einen Platz zu bekommen, Platz 10 aber auch, weil er doch nicht so mächtig wie die anderen in dieser Liste ist.


Platz 9: Marka Ragnos

„Heil dem Gedenken an Marka Ragnos! Sein Erbe wird bei Volk und Herrschern der Sith Jahrhunderte überdauern!“
— Ein Sith-Lord bei Marka Ragnos Begräbnis
Marka Ragnos war ein Dunkler Lord der Sith der ungefähr im Jahr 4900 VSY auf dem Planeten Korriban geboren. Er war ein Sith-Mensch-Hybrid und kämpfte mit dem Sith-Lord Simus um den Titel des Dunklen Lords und um die Herrschaft über die Sith. Simus verlor den Kampf und Ragnos wurde zum unangefochtenen Herrscher über die Sith. Unter Ragnos erlebten die Sith eine Blütezeit in der ihr Einfluss in den Unbekannten Regionen immer weiter stieg. Im Jahr 5000 VSY starb Ragnos unerwartet und wurde in einem für ihn angefertigten Grab auf Korriban beigesetzt. In diesem Jahr starb nur sein Körper, aber sein Geist lebte noch viele tausend Jahre und hatte immer eine wachsame Hand über die Sith. Nach seinem Begräbnis entbrannt der Machtkampf zwischen Naga Sadow und Ludo Kressh. Dies veranlasste Marka Ragnos sich zu zeigen und die beiden Kontrahenten zur Vernunft zu bringen und es gelang ihm so dem Kampf ein Ende zu machen. 1000 Jahre später kam es zu einer ähnlichen Situation zwischen Exar Kun und Ulic Qel-Droma. Hier zeigte sich wieder der Geist und trieb die Beiden zur Vernunft. Er zwang sie dazu zusammen zu arbeiten und den Konflikt zu beenden. Ragnos sagte sie sollen zusammen arbeiten und so das goldene Zeitalter der Sith einleiten. Zur Zeit des Zweiten galaktischen Krieges zog der Geist von Ragnos um nach Yavin 4. Im Jahre 10 NSY gelang Tavion Axmis in einem Zepter von Ragnos dunkle Energie zu sammeln und begab sich dann nach Yavin 4 und schaffte es dank der Jünger Ragnos den Sith-Lord wieder zum Leben zu erwecken. Der Geist ergriff vom Körper von Tavion Axmis besitz. Jaden Korr kämpfte mit Ragnos und Korr gelang es das Zepter zu zerstören und so den Geist wieder ins Grab zu sperren. mehr

Meine Begründung: Marka Ragnos war ein sehr mächtiger und weiser Lord der Sith. Er prägte sowie zu Lebzeiten als auch im tot die Sith. Er schaftte es selbst im tot das goldene Zeitalter der Sith immer wieder neu zu begründen. Er hätte im Jahr 10 NSY für sehr viel Chaos sorgen können wäre er nicht vernichtet worden. Für mich ein verdienter Platz in dieser Liste und einer der Mächtigsten. Seine Taten, seine Macht und sein sehr langes existieren begründen einen Platz in dieser Liste.


Platz 8: Adas

„Ein starker Herrscher verleiht dem Imperium Kraft!“
— Sorzus Syn über Adas
König Adas, auch "Die Axt" genannt, war ein reinblütiger Sith der im Jahr 28053 VSY auf dem Planeten Korriban geboren wurde. Er wurde in seinem Leben als der Außerwählte oder auch "Sith'ari" verehrt, weil er ein außergewöhnliches Merkmal hatte. Im Gegensatz zu allen reinblütigen Sith hatte er eine schwarze Hautfarbe. Er war sehr begabt in der Sith-Magie. Er lebte lange Zeit zwischen den zerstrittenen Sith und war bekannt dafür, dass er mit zwei riesigen Streitäxten kämpfte. Im Jahr 28000 VSY vereinte er die Sith und wurde so zum unangefochtenen Anführer der Sith. Adas hatte ein sehr ungewöhnliches Ritual. Er trank das Blut seiner getöteten Gegner. Er ernannte eine Schattenhand, welche seine rechte Hand war. König Adas unternahm viele Eroberungszüge im Sith-Raum. Er rang ganze Nationen und hochentwickelte Zivilisationen mit seiner Armee nieder. Die Berichte über seine Feldzüge drangen bis in die Kernwelten vor und waren noch 20000 Jahre später ein Thema in vielen Gesprächen und Geschichten. In der Zeit von 3000 Jahre vor Gründung der Republik führten die Sith unter Adas Krieg gegen die Rakata. Die hochentwickelten Rakata griffen Korriban und die mit weniger Technologie ausgerüsteten Sith an. Diesen Kampf gewannen die Sith mussten aber ein großes Opfer bringen. Adas starb im Kampf gegen die Rakata, legte aber den Grundstein für viele mächtige Nachfolger. Der Grundstein für ein späteres Imperium wurde gelegt. Seine Nachfolger machten weitere große Eroberungszüge und kamen mit den Anzati in Konflikt als sie mit Rakataschiffen nach Ziost kamen. mehr

Meine Begründung: Adas war ein mächtiger Sith-Lord. Er hat einen Platz hier verdient. Er revolutionierte die Sith bevor es die Jedi gab. Er bewies, dass die Sih mehr Erfolg haben wenn sie zusammen arbeiten. Er legte den Grundstein für viele Sith Herscher und Imperien. Wegen dieser Taten und anderen Gründen ist sein Platz in dieser Liste rechtmäßig.


Platz 7: Darth Krayt

„Ich habe der Galaxie das Rückgrat gebrochen. [...] Manchmal muss man etwas zerstören, um es wieder aufbauen zu können. Wie ich die Machtmeinem Willen unterworfen habe, so werde ich auch die Galaxie meinem Willen unterwerfen, und dann wird Ordnung einkehren. Mein wahres Werk beginnt gerade erst.“
— aus dem Holocron von Darth Krayt
Darth Krayt wurde im Jahr 47 VSY als A'Sharad Hett auf dem Planeten Tatooine geboren. Sein Vater war ein ehemaliger Jedi, der sein damaliges Leben als Tusken-Räuber verbrachte. Dadurch wurde Krayt zu Kindes-Tagen in zwei Dingen unterwiesen: Tusken-Kultur und Jedi-Kultur. Als er 15 Jahre alt war, kam es zum Bandenkrieg zwischen den Hutten Gardulla und Jabba. Diesen Konflikt bestritt sein Vater als Kriegsführer. Am Ende des Krieges wurde Krayts Vater von der Kopfgeldjägerin Aurra Sing getötet. Der verwaiste A'Sharad wurde von dem Jedi Ki-Adi-Mundi mit nach Coruscant genommen und dort von den Jedi ausgebildet. Im Jahr 30 VSY traf er auf die Mörderin seines Vaters, konnte sich nicht zurückhalten und verfiel in das typische Verhalten eines Tusken. Er konnte den Kampf für sich entscheiden, versagte aber in dem Auftrag Aurra gefangen zu nehmen und sie floh. Nach dem Kampf war er drauf und dran den Orden zu verlassen, wurde aber von der Dunklen Frau dazu bewegt zu bleiben. In den Klonkriegen war Krayt ein General der Republik. Krayt überlebte die Order 66 und floh nach Tatooine. Dort traf er auf den Jedi Obi-Wan Kenobi, wurde von ihm entehrt und floh wieder von Tatooine. Er wurde von der Sith XoXaan nun endgültig zur Dunklen Seite verführt. Zu Beginn der Invasion der Yuuzhan Vong wurde er von ihnen gefangen genommen und mit Korallensamen infiziert. Er konnte fliehen aber er wusste, dass er krank werden würde und durch die Korallen sterben wird. 25 NSY legte er seinen Namen ab, wurde zu Darth Krayt und gründete sein Imperium. Um seine Krankheit zu neutralisieren, versetzte Darth Wyyrlok I ihn in Stasis und Krayt kontrollierte seine Sith nur noch durch seinen Geist. 100 Jahre nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg fingen die Sith an Gespräche mit dem Imperium zu führen und verbündeten sich letztendlich miteinander. Sie besiegten in einer aggresiven Offensive Jedi und Allianz und eroberten zahlreiche Welten, unter ihnen auch Coruscant. Nun setzte Darth Krayt Roan Fel ab und wurde zum Imperator. Im Jahr 137 NSY redete er mit den Tormeistern der Holocrons der Stih-Lords Darth Andeddu, Darth Nihilus und Darth Bane. Er wollte durch die Sith-Lords herrausfinden, wie er seine Krankheit aufhalten konnte. Die Sith weigerten sich jedoch ihm zu helfen. Zurück auf Coruscant begab er sich in seine Stasiskammer um dort Schutz zu suchen. Kurz darauf spürte er wie Cade Skywalker sich dem Palast näherte. Cade wurde von den Sith-Lords gefangen genommen. Er konnte aber fliehen bevor er gefoltert wurde. Bei seiner Flucht duellierten sich Krayt und Cade. Krayt wurde durch eine Schuss außer Gefecht gesetzt und Cade konnte fliehen. Darth Wyyrlok III verriet Krayt, tötete ihn anscheinend und stellte ihn in seiner Stasiskammer aus. Krayt konnte fliehen und tötete Wyyrlok III. Cade kam zu Krayt und tötete ihn in einem erbitterten Duell. mehr

Meine Begründung: Darth Krayt konnte das machen was Sidious zuvor nicht gelang. Er führte die Sith zu neuem Ruhm und stürzte die Galaxy in einen erbitterten Krieg. Durch seine Taten, aber auch durch seine Macht, hat er sich einen Platz in dieser Top Ten verdient.


Platz 6: Exar Kun

„Exar Kun, deinetwegen werden die Sith niemals aussterben. Du hast dir mit Recht den Titel des Dunklen Lords der Sith verdient!“
— Marka Ragnos
Exar Kun wurde in jungen Jahren in der Jedi-Akademie auf Dantooine zum Jedi ausgebildet. Schon damals war er sehr interessiert an der Dunklen Seite zum Verdruss seines Meisters. Er studierte das Tedryn-Holocron seines Meisters und wollte ihm beweisen, dass er stark sei und nicht der Dunklen Seite verfallen würde, wenn er es studierte. In einem Duell mit zwei weiteren Schülern verfiel er endgültig der Dunklen Seite. In diesem Duell bekam er seine Narbe im Gesicht. Sein Meister wollte dazwischen gehen und wurde von Kun besiegt, welcher dann dem Orden den Rücken kehrte. Er ging nach Onderon und suchte den Geist von Freedon Nadd. Er fand ihn auf dem Planeten Dxun. Der Geist schickte ihn nach Korriban um von den Geistern dort zu lernen. Nadd tauchte auf Korriban auf, brachte das Grab über Kun zum Einsturz und half ihm dann aus der Missligen Lage. Nadd schickte ihn nach Yavin 4 und Kun wurde dort von den einheimischen Massassi gefangen genommen. Er sollte geopfert werden, aber Nadd bat ihm seine Kraft an und Kun vernichtete Nadds Geist endgültig. Durch seine Macht sah er den Dunklen Jedi Ulic-Qel-Droma und brach auf, um ihn zu vernichten. Kurz vor dem Duell tauchte Marka Ragnos auf und brachte beide dazu zusammen zu arbeiten. Sie verbündeten sich mit den Krath und den Mandalorianern. Kun rekrutierte durch eine List auf Ossus viele Jedi für seine Sache. Er brachte sie dazu ihr Meister zu vernichten. Kun erfuhr durch Mandalore, dass Droma auf Coruscant vor Gericht stand und sie brachen auf, um ihn zu retten. Droma verriet Kun und brachte die Feinde Kuns nach Yavin 4. Kun opferte seine Armee, um ewig zu Leben doch sein Geist wurde in die Tempel auf Yavin 4 für immer eingesperrt. mehr

Meine Begründung: Exar Kun war ein sehr mächtiger Sith, der durch viele Intrigen eine große Armee aus verschiedenen Spezies aufstellte. Er erfand mit dem Doppellichtschwert eine mächtige und exotische Waffe. Seine Macht war unbestreitbar. Für mich ist sein Platz hier in dieser Liste verdient.


Platz 5: Darth Nihilus

Darth Nihilus war ein menschlicher Sith-Lord der in den Mandalorianischen Kriegen kämpfte. Er überlebte sie und widmete sich der Erforschung der dunklen Seite. Früh merkte er, dass er bald sterben würde. Er begab sich nach Malachor V, wo die Dunkle Seite sehr stark war. In den Gräbern fand er das Ritual des Dunklen Transfers. Mit dieser Fähigkeit konnte er sein Bewusstsein in einen neuen Körper versetzen. So versetzte er sich in seine Rüstung. Seitdem hatte er einen riesigen Machthunger und entzog Lebewesen, aber auch ganzen Planeten ihre Lebenskraft. Sein Ziel sollte es sein jeden Jedi zu töten und ihre Lebensessenz einzusaugen. Er dachte, dass er dadurch den Tod besiegen könnte. Er verbündete sich mit dem Sith-Lord Darth Sion und der ehemaligen Jedi Darth Traya. Die Meinungen der drei gingen auseinander und sie gingen jeder ihren eigenen Weg. Nach der Trennung erschuf er sein Sith-Holocron, was in einer alten Sith-Sprache verfasst wurde. Einige Jedi trafen sich auf dem Planeten Katarr mit einem stark machsensitiven Volk. Dies veranlaste Nihilus die Lebensessenz des Planeten in sich aufzusaugen und so den Planeten zu zerstören. Auf dem Planeten nahm er sich die Seherin Visas Marr als Schülerin. Ihre erste Aufgabe war es, die Verbannte zu jagen und zu töten. Sie versagte und wurde zur Hellen Seite bekehrt. Nihilus Schiff, die Ravager, wurde von ihm durch die Macht zusammen gehalten, was es von außen unzerstörbar machte. Nihilus startet einen Angriff auf die Jedi-Akademie von Telos IV. Dort stellten sich seine ehemalige Schülerin und die Verbannte zum Duell. Sie schafften es Nihilus zu töten, aber es konnte nie geklärt werden ob er wirklich tot war oder nur in seiner Rüstung gefangen. mehr

Meine Begründung: Nihilus Platz hier ist durch seine Macht-Fähigkeiten definitiv begründet. Ihn macht die Fähigkeit so mächtig, mit der Nihilus von allem und jedem die Lebensessenz entziehen konnte. Dadurch stieg seine Macht immer mehr. Für mich ein verdienter Platz in dieser Liste.


Platz 4: Naga Sadow

„In solchen gefährlichen Zeiten können wir es uns nicht erlauben, ohne Führer zu sein. Marka Ragnos ist tot und wir müssen einen neuen Dunklen Lord wählen. Und der muss ich sein.“
— Naga Sadow
Naga Sadow war ein mänlicher Sith-Mensch-Hybrid, der um das Jahr 5000 VSY lebte. Sadow war ein Nachfahre der dunklen Jedi aus der Zeit des Zweiten Großen Schismas. Sein Meister trug einen Machtkampf mit Marka Ragnos aus wie Sadow viele Jahre später. Nach dem Tod von Marka Ragnos duellierten sich Sadow und Ludo Kressh. Sadow wollte die Sith offensiv führen und so weitere Planeten erobern. Kressh prophezeite, dass die Sith so untergehen würden. Bei dem Duell der Beiden traf ein Schiff der Republik ein und der Kampf wurde unterbrochen. Die beiden Forscher wurden gefangen genommen und ins Gefängnis nach Ziost gebracht. Auf Ziost stritten sich die Sith darum, was mit den beiden Forschern passieren sollte. Sadow wollte sie nutzen und so einen Weg zu den Kernwelten finden. Kressh wollte die Beiden töten. Sadows Massassi griffen die Sith auf Ziost an und nahmen durch den Befehl von Sadow die beiden Forscher gefangen. Sadows Festung wurde von Kressh angegriffen da er heraus fand, dass Sadow hinter den Angriffen auf die Ziost-Festung steckte. Kressh' Armee wurde ohne Probleme geschlagen. Sadow schickte einen der Forscher zurück in die Kernwelten und fand so einen Weg in den Kern. Er versammelte seine Flotte und erschuf Illusionen, damit seine Armee größer wirkte. Sie wurde durch die Republik und den Verrat von einem der Forscher getötete. Auf der Flucht zerstörte Sadow mit einer Machttechnik den Stern Primus Goluud. Er floh zurück in sein Imperium und es kam wieder zum Kampf zwischen ihm und Kressh. Sadow tötete Kressh nach einem erbittertem Duell. Nach dem Kampf griff die Republik an und zwang Sadow ins Exil. Nach vielen Jahren im Exil versiegelte Sadow sich in seinem Grab. Selbst bis zum Jahr 3642 VSY fand der Sith-Lord keine Ruhe. mehr

Meine Begründung: Naga Sadow gehört für mich mit Recht zu den stärksten Sith. Er führte die Sith zu einer Blütezeit. Durch seine einzigartigen Machttechniken konnte er einen ganzen Stern zerstören. Dies haben nur wenige Sith geschafft. Für mich ein verdienter Platz in dieser Top Ten.


Platz 3: Darth Revan

„Ihr versteht nun, dass ich Recht hatte, nicht wahr? Die Wahrheit ist mit Blut geschrieben!“
— Revan zu Lucien Draay
Revan wurde im Jahr 3994 VSY auf dem abgelegenem Planeten Deralia geboren. Schon in jungen Jahren wurde er im Jedi-Tempel von der späteren Sith Kreia ausgebildet. Die Jedi bemerkten schnell, dass Revan sehr machtbegabt war und entdeckten später auch seine großen Fähigkeiten mit dem Lichtschwert. Seine Meisterin wurde für seinen Fall verantwortlich gemacht, musste den Jedi-Orden verlassen und folgte Revan später zur Dunklen Seite. Schon früh freundete er sich mit dem Padawan Malak an und sie lernten beide unter vielen Jedi-Meistern auf den verschiedensten Planeten. Revan war ein sehr vielversprechender Schüler. Er und Malak verlangten von ihren Meistern auch außerhalb des Unterrichts weitere Lektionen. Obwohl ihm verboten wurde die dunkle Seite zu studieren fing er schon früh damit an. Die Mandalorianer erweiterten ihre Flotte und wurde somit zu einer Bedrohung. Die Jedi erkannten diese nicht und weigerten sich in den mandalorianischen Bürgerkrieg einzugreifen. Die Mandalorianer wurden trotz eines Massakers nicht von der Republik angegriffen. Revan sammelte eine Flotte um sich, die der Entscheidung der Republik nicht zustimmte. Revan widersetzte sich den Jedi und der Republik, griff die Mandalorianer an und beendete den Bürgerkrieg. Er fand dadurch den Sith-Planeten Malachor V. Dort wurde er von der Dunklen Seite bestärkt und intensivierte seine Forschungen der Dunklen Seite. Während seiner Forschungen fand er in Überlieferungen Hinweise auf die Sternenschmiede. Mit der Sternenschmiede wollte er eine riesige Flotte aufbauen. Revan besiegte auf Malachor V fast alle Mandalorianer. Revan und Malak versteckten ihre Flotte und suchten in den unbekannten Regionen nach der Sternenschmiede. Auf Dromund Kaas trafen sie auf den Sith-Imperator Vitiate, welcher sie endgültig zur Dunklen Seite verführte. Nun suchten Malak und Revan auf verschiedenen Planeten die Karten zur Sternenschmieden. Auf Korriban verliehen sie sich den Titel Darth. Vitiate wollte mit der Sternenschmiede seine Kriegs-Vorbereitung beschleunigen und so die Republik eher angreifen. Revan und Malak hatten ihre eigenen Pläne mit der Sternenschmiede und führten ihren eigenen Krieg gegen die Republik. Sie reisten in den Rakata-Raum und fanden die Rakata und die Sternenschmiede. Die Rakata eröffneten den beiden die Rätsel der Sternenschmiede. Malak und Revan bauten ihr eigenes Imperium auf. Beinahe vernichteten sie die Republik. Bastila Shan lockte Revan in eine Falle und eroberte sein Flaggschiff. Malak bombardierte Revans Schiff und Revan konnte nur durch die Jedi überleben. Revans Gedächnis wurde gelöscht und er wurde wieder zum Jedi. So begann die erneute Suche nach der Sternenschmiede. Revan stürzte mit Bastila Shan auf dem Planeten Taris ab und Revan musste ein Swoop-Rennen gewinnen, um Bastila aus den Händen der Piraten zu befreien. Nach dem Revan das Rennen gewonnen hatte, merkten sie, dass Taris von Malak belagert wurde und so musste Revan sich mit einem ehemaligem Mandalorianer zusammen tun, um vom Planeten fliehen zu können. Von Visionen heimgesucht begab Revan sich in die Ausbildung bei den Jedi. Die Jedi wollten seine innere Macht entfesseln ohne ihm die Dunkle Seite zu zeigen. Revan wurde wieder zum Padawan und wurde auf die Suche nach der Sternenschmiede geschickt. Auf Korriban kam Revan wieder in Kontakt mit der Dunklen Seite, verfiel ihr aber nicht. Auf der Suche nach den Kartenteilen wurden sie von Malak gefangen genommen. Sie konnten aus ihren Zellen fliehen. Malak offenbarte Revan sein wahres Ich und es entbrannte ein Kampf zwischen Revan und Malak. Malak nahm Bastila gefangen und so musste Revan fliehen. Revan setzte seine Suche nach der Sternenschmiede fort und fand sie wieder. Bastila wurde von Malak auf die Dunkle Seite gezogen und sollte Revan auch wieder zur Dunklen Seite ziehen. Revan konnte sich dagegen wehren. Auf Rakata Prime kam es nun zur finalen Schlacht zwischen dem Sith-Imperium unter Kontrolle von Malak und der Republik unter der Führung von Revan. Revan tötete Malak in einem Duell und so waren die Sith ausgelöscht. Er zerstörte die Stenenschmiede und bekehrte Bastila wieder zur Hellen Seite. Er begab sich auf die Suche nach Kreia, ließ seine Verbündeten und seine Geliebte zurück und verließ die bekannte Galaxis. 4 Jahre später kehrten nur seine Droiden zurück und halfen der Verbannten im Kampf gegen Kreia. Die Verbannte begab sich auf die Suche nach Revan und fand ihn in der Gefangenschaft von Darth Nyriss. Die Verbannte schloss sich mit Lord Scourge zusammen und sie befreiten Revan. Zu dritt planten sie ein Attentat auf den Sith-Imperator Vitiate. Im Kampf verriet Scourge Revan und tötete die Verbannte. Revan wurde vom Imperator im Stasis-Zustand gefangen gehalten. Nach der Vernichtung der Schreckensmeister kam es zur Entdeckung einer neuen Gefahr, die nur durch ein Bündnis zwischen Republik und Imperium beseitigt werden konnte. Die Kommandanten der Revaniter wurden von einem Einsatzteam des Bündnisses unter Lana Beniko vernichtet. Nach dem Kampf zeigte sich der wahre Anführer der Revaniter (Darth Revan). Sein Ziel war es den Sith-Imperator wieder zu erwecken, um ihn entgültig zu vernichten. Die Jedi unter Satele Shan und das Imperium unter Dath Marr schlossen sich zusammen, um die Revanieter endgültig auf Yavin 4 zu vernichten. Die Helle Seite von Revan half der Koalition dabei Revan zu vernichten. Trotz aller Bemühungen erhob sich der Imperator wieder und vernichtete alles Leben auf Ziost. Revan wurde währendessen eins mit der Macht. mehr

Meine Begründung: Darth Revan war ein brillianter Taktiker und Stratege. Er erlebte viele Kriege die er mit seiner Macht lenkte. Seine Macht war sehr groß ob als Jedi oder als Sith. Mit seiner Macht konnte er selbst den Sith-Imperator wieder erwecken. Sein Wissen war so groß wie seine Macht. Durch sein Wissen inspirierte er noch viele Generationen und leitete die Sith zu neuer Macht lange nach seinem Tot. Für mich ein verdienter Platz 3 und nur übertrofen durch die 2 folgenden Sith.


Platz 2: Darth Bane

„Zwei sollen es sein, nicht mehr, nicht weniger. Einer, der die Macht verkörpert, ein anderer, der sie begehrt.“
— Darth Bane
Darth Bane, geboren unter dem Namen Dessel, bei den Zwielichtkriegern auch Sarge oder während der Zeit auf Ciutric Sepp Omek genannt, war ein Sith-Lord, der 1000 Jahre vor der Schlacht von Yavin zur Zeit des Neuen Sith-Kriegs lebte. Bleibenden Ruhm erlangte Bane dadurch, dass er den Sith-Orden grundlegend reformierte und durch die Regel der Zwei die Basis für die Machtübernahme Palpatines zum Ende der Klonkriege legte.

Nach einer harten Kindheit und Jugend in den Cortosis-Minen von Apatros als Minenarbeiter verschlug es Dessel zu den Streitkräften der Sith, wo er sich bei den Zwielichtkriegern bis zum Rang eines Sergeant hocharbeitete. Aufgrund eines unmöglich scheinenden Sieges während eines Gefechts wurde er von Lord Kopecz in die Sith-Akademie auf Korriban aufgenommen und dort fortan in den Lehren der Dunklen Seite unterwiesen. Als die entscheidende Schlacht auf Ruusan näher rückte, erkannte Bane, dass die Bruderschaft der Dunkelheit eine Perversion der ursprünglichen Lehre der Sith darstellte. Er verlieh sich selbst den Titel „Darth“ und verließ die Akademie. Gestärkt durch das Studium des Vermächtnisses Darth Revans entwarf er einen Plan zur Vernichtung der verbleibenden Sith, den er schließlich durch die Gedankenbombe während der Siebten Schlacht von Ruusan ausführen konnte.

Anschließend nahm er die junge Zannah zu seiner Schülerin. Bevor er sich für deren Ausbildung einige Jahre zurück zog, reiste er nach Dxun, wo im Grab von Freedon Nadd ein Holocron und die Orbalisken fand. Jahre später drang er in die Festung Belia Darzus ein und erbeutete ein weiteres Holocron, welches ihm die Konstruktion seines eigenen Holocrons ermöglichen würde. Bei dem sich anschließenden Kampf mit einigen Jedi wurde Bane jedoch so schwer verletzt, dass Zannah ihn zum Heiler Caleb nach Ambria bringen musste. Es gelang ihr dort ebenfalls, die Jedi vom Tod des letzten Sith zu überzeugen. Sie verwirrte den Geist ihres Cousins, so dass dieser die Jedi angriff und schließlich von ihnen getötet wurde. So konnten die Machenschaften von Bane weiterhin geheim gehalten werden.

Nach weiteren zehn Jahren begannen Bane Bedenken zu plagen, ob Zannah ihn je herausfordern würde. Deshalb suchte und fand er das Holocron von Darth Andeddu, welches ihm ermöglichen sollte, einen unverbrauchten Körper zu übernehmen. Jedoch wurde Bane nach seiner Rückkehr in sein Domizil durch die Jägerin gefangen genommen und nach Doan gebracht. Ihm gelang die Flucht, nur um direkt darauf von Zannah konfrontiert zu werden. Da beide von dieser Konfrontation fliehen mussten, trafen sie auf Ambria erneut zusammen. Bane wurde von Zannah besiegt. Daraufhin nahm diese die Jägerin als ihre neue Schülerin an, welche sich darauf Darth Cognus nannte.

Sein eigenes Vermächtnis überdauerte in Form eines Holocrons bis ins Jahr 130 NSY, als Darth Krayt den Rat der Lords Bane, Nihilus und Andeddu suchte. mehr

Meine Begründung: Bane war einer der im Lichtschwertkampf am meisten begabte Sith. Er stellte sich erfolgreich gegen die Sith-Lehren zu seiner Zeit. Er vernichtete die Sith und revulotionierte sie. Er legte so den Grundstein für die Jedi-Säuberung und die beinahe Vernichtung der Republik 900 Jahre später. Sein Tod ist noch ein großes Rätsel im Star-Wars-Universum. Für mich ist er einer der stärksten und besten Sith und Strategen im Star-Wars-Universum. So ist für mich der Platz 2 in dieser Liste mehr als begründet.


Platz 1: Vitiate

„Mein Leben erstreckt sich über Jahrtausende. Legionen haben sich erhoben, um mich zu prüfen. Mein Aufstieg ist unvermeidlich. Ein Tag, ein Jahr, ein Jahrtausend. Es spielt keine Rolle. Ich habe die Geduld von Stein und den Willen der

Sterne.“

— Der Sith-Imperator zum Helden von Tython
Vitiate, geboren unter dem Namen Tenebrae, war ein Sith-Lord, der zur Zeit des Alten Sith-Imperiums um 5000 VSY lebte und zu dieser Zeit seinen Heimatplaneten Nathema beherrschte. Nach der Niederlage und Zerschlagung des Sith-Imperiums durch die Galaktische Republik und den Jedi-Orden infolge des Großen Hyperraumkrieges übernahm er kurz nach der Zweiten Schlacht von Korriban die Führung über die Sith und befahl diesen den Rückzug vor der Republik. Nachdem die überlebenden Sith auf dem Planeten Dromund Kaas eine neue Heimat gefunden hatten, versprach ihnen Vitiate Rache an der Republik und den Jedi und stieg zum Imperator des Sith-Imperiums auf. Gleichzeitig war er somit der erste Sith, der diesen Titel trug. Vitiate, der darauf oft nur noch Sith-Imperator genannt wurde, baute das Sith-Imperium wieder auf und überließ die Planung und Ausführung seines Rachefeldzuges weitestgehend dem neu gebildeten Dunklen Rat, einem Gremium aus zwölf mächtigen Sith-Lords. Er selbst verlängerte sein Leben mithilfe von Dunklen Ritualen und Maschinen über Jahrtausende. So konnte er außerdem auf zahlreiche Ereignisse in der Galaxis indirekt Einfluss nehmen. Beispielsweise war er auch für die Bekehrung Revans und Malaks und somit auch den Jedi-Bürgerkrieg verantwortlich.

Im Jahr 3681 VSY zog das unter ihm wieder erstarkte Sith-Imperium schließlich in den Krieg gegen die Republik. Obwohl der Ansturm der Sith die Republik zunächst völlig unvorbereitet traf, zog sich ihm der Kriegsverlauf zu lange hin, sodass er der Republik 28 Jahre später überraschenderweise einen Friedensvertrag anbot. Während sich Diplomaten des Imperiums und der Republik zu Verhandlungen auf Alderaan trafen, griffen Truppen des Sith-Imperiums jedoch Coruscant, die Hauptwelt der Republik, selbst an. Mit Coruscant als Druckmittel erzwang Vitiate die Abgabe zahlreicher Welten an das Imperium und einen Waffenstillstandsvertrag, der als Vertrag von Coruscant in die Geschichte eingehen sollte. Darauf zog sich der Imperator vorübergehend aus dem Imperium zurück, überließ die Kriegsplanung dem Dunklen Rat und ging anderen Tätigkeiten nach. Zu seinen Untergeben sprach er durch einen von ihm besessenen Körper, die sogenannte Stimme des Imperators. Nachdem er eine dieser Stimmen 3641 VSY auf Voss an Sel-Makor verloren hatte, suchte er sich eine neuem mit der er sich vorzugsweise auf Dromund Kaas im Tempel der Dunklen Seite aufhielt. Als die Republik und die Jedi planten, den Imperator zu töten, gelang es dem Helden von Tython, dessen Stimme zu vernichten, sodass der Imperator zunächst für tot gehalten wurde und ein neuer Krieg in der Galaxis ausbrach. mehr

Meine Begründung: Vitiate war der mächtigste Sith. Er verlängerte sein Leben fast bis zur Unsterblichkeit. Durch seine Macht konnte er seit jungen Jahren viele Taten vollbringen, die anderen Sith nie gelingen werden. Sein Wissen um der Rituale der Dunklen Seite war riesig. Ob es darum ging, sein Leben zu verlängern, in der Zeit zu reisen oder auch ganzen Planeten die Lebenskraft zu entziehen. Für mich ist das ein mehr als verdienter Platz 1 und somit der mächtigste Sith.

Schlusswort: Ich hoffe, euch hat meine etwas andere Top-Ten-Sith gefallen und ihr hattet Freude beim Lesen. Die Sith herrauszusuchen war einfach, aber zwischen den Plätzen 1-3 zu entscheiden war schwierig. Ich hoffe ihr stimmt mit meiner Meinung überein. Schreibt gern eure Meinung in die Kommentare und auch wen ihr vielleicht noch rein getan hättet oder wen nicht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.