FANDOM



Moin allerseits! Nach etwas längerer Pause melde ich mich bei Euch mal wieder mit einem Starring-Blog. Nun wundert Ihr Euch vermutlich "Starring? Der Blog heißt doch Casting??"

Nun, ganz Unrecht habt Ihr da zwar nicht, das Grundprinzip ist jedoch dasselbe. Allerdings - und deshalb heißt es auch Besetzung gesucht und nicht Darsteller gesucht - suche ich in diesem Blog nicht nach einem Darsteller für nur eine Rolle, sondern ich überlege, mit welchen Schauspielern man heute Star Wars besetzen könnte (wenn es noch nicht existieren würde). Diese müssen optisch keinerlei Ähnlichkeiten zur Originalbesetzung haben, da diese in unserem Gedankenexperiment ja gar nicht existiert.

Ich werde in diesem Blog auf die Info-Boxen über die Schauspieler verzichten, in Anbetracht der Anzahl an Schauspielern werdet Ihr mir das hoffentlich nachsehen. ;-)

Also nun, nach dieser kurzen Information: Blog ab!

Wir sind nun auf der Suche nach einer Besetzung für die wichtigsten Rollen des neuen Films:

  • Prinzessin
  • Protagonist vom Wüstenplanet
  • Alter Mentor
  • Gauner ohne Ahnung von physikalischen Einheiten
  • Imperialer Offizier mit fauligem Gestank

(den Darsteller des asthmatischen Bösewichts erkennt man sowieso nicht, bei den Droiden ebenso)

Prinzessin

Elle Fanning

Elle Fanning
Frühreif, mehr oder weniger rebellierend und manchmal einen Tick hochnäsig, aber auch fähig zu Emotionen - so könnte man die meisten Rollen von Elle Fanning zusammenfassen. All diese Eigenschaften passen zu einer Prinzessin, die sich gegen das politische System der Galaxis erhebt und - SPOILER - deren Planet in die Luft fliegt. Insofern wäre Elle Fanning schauspielerisch für die Rolle geeignet. Auch hat sie die klischeehafte helle Haut einer Adligen. Allerdings spielte sie bisher zumeist frühreife Teenager und keine besonders erwachsenen jungen Frauen, das einzige Gegenargument aus meiner Sicht.

Felicity Jones

Felicity Jones
Felicity Jones spielte beispielsweise in Die Entdeckung der Unendlichkeit mit einer Aura, die fast etwas majestätisch/erhaben wirkt. Diese Aura hat eine Prinzessin sicherlich auch. Doch auch knallharte Action-Szenen kann sie spielen - all das macht sie für mich zu einer potentiellen Darstellerin für diese Rolle. Auch sie hat recht helle Haut, was zum klassischen mittelalterlichen Bild einer Adligen passt. Gegen sie spricht allerdings ihr Alter (sie ist schon 33, man glaubt es kaum;).

Sophie Turner

Sophie Turner
Sophie Turner ist wohl am bekanntesten durch ihre Rolle in GoT (was ich nicht gesehen habe....). Mir ist sie in X-Men: Apocalypse als Jean Grey aufgefallen. Dort zeigte sie, dass sie trotz ihres jungen Alters eine Anführerin sein kann, was für die rebellierende Prinzessin enorm wichtig wäre. Und ja, auch sie hat recht helle Haut. Somit wäre Sophie Turner meine erste Wahl, da sie zugleich jung ist und die nötige Reife der Figur darstellen kann.
Wen würdest du am liebsten in der Rolle der Prinzessin sehen?
 
10
 
46
 
29
 
0
 

Die Umfrage wurde am 17. Juli 2017 um 21:18 erstellt. Bisher haben 85 Nutzer abgestimmt.

Protagonist vom Wüstenplanet

Ezra Miller

Ezra Miller
Ezra Miller ist ein sehr starker Schauspieler, der mit seinen 24 Jahren auch in einem guten Alter für diese Rolle ist. Beispielsweise in Phantastische Tierwesen zeigte er, dass er einen Jugendlichen an der Schwelle zum Erwachsenenalter spielen kann, auch Verunsicherung kann er darstellen. Jedoch muss ich sagen, dass er meiner Meinung nach nicht die nötige Reife besitzt, um die Charakter-Entwicklung angemessen darzustellen - die sehr jugendliche Art kann man etwa schon in den Trailern zu Justice League sehen. Auch finde ich, dass er optisch nicht wirklich auf die Rolle passt.

Eddie Redmayne

Eddie Redmayne
Ganz anders steht es da um Eddie Redmayne. Der 35-jährige Brite ist zwar eigentlich zu alt für die Rolle, kann aber auch eine gewisse Jugendlichkeit darstellen, die man ihm auch optisch abkauft. Und gerade für das Character-Developing wäre Redmayne eine gute Wahl, da er auch ernstere/reifere Charaktere bereits gespielt hat. Alles in allem muss ich sagen, dass ich keine wirklich herausragende Wahl für diese Rolle gefunden habe (vielleicht könnte man ja mit einem großen Casting ein junges Talent für die Rolle finden), von den bekannten Darstellern scheint mir jedoch Redmayne die beste Wahl.
Welcher Darsteller ist dein Favorit für den jungen Protagonisten?
 
29
 
42
 
9
 

Die Umfrage wurde am 17. Juli 2017 um 21:18 erstellt. Bisher haben 80 Nutzer abgestimmt.

Alter Mentor

Harrison Ford

Harrsion Ford
Harrison Ford hat sich mit Rollen wie Indiana Jones einen vielleicht einmaligen Status in Hollywood erarbeitet. Bereits im letzten Teil zeigte er sich etwas von der "Mentor-Seite", im geplanten nächsten Indi-Film wird das wohl noch deutlicher. Doch auch beispielsweise als Colonel Hyrum Graff in Ender's Game (nebenbei angemerkt: eines der besten Beispiele für eine grauenvolle Verfilmung eine großartigen Buchvorlage - Orson Scott Cards Roman zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern) zeigte er, dass er den alten und teilweise strengen, teilweise väterlichen Mentor darstellen kann, auch in Blade Runner 2049 wird er wohl eine ähnliche Rolle einnehmen. Somit wäre Harrison Ford meiner Meinung nach eine gute Wahl für ddie Rolle.

Patrick Stewart

Patrick Stewart
Sir Patrick Stewart ist für mich besonders wegen zwei Rollen ein Kandidat für den Charakter: Zum einen beweist er in der X-Men-Reihe, dass er einen weisen Mentor porträtieren kann, seine Version des Charles X. Xavier ist mir sehr positiv aufgefallen. Und dann wäre da noch der legendäre Jean-Luc Picard aus Star Trek: Next Generation. Hier zeigte er seine Qualitäten als Führungspersönlichkeit und Vorbild, die ihm für den alten Mentor sicherlich helfen würden. Auch er würde die Rolle sicherlich sehr gut darstellen.

Ian McKellen

Ian McKellen
Noch ein Sir, nochmal X-Men: Sir Ian McKellen, Darsteller von Xaviers Widersacher und Freund Erik Lehnsherr a.k.a. Magneto. Ganz besonders zeigte er in X-Men: Zukunft ist Vergangenheit, dass er für die zu besetzende Rolle geeignet ist, da er dort quasi einen alten Weisen spielt, der mit seiner Lebenserfahrung den jungen Mutanten helfen kann. Als er sich jedoch dem Kampf stellt zeigt sich die körperliche Schwäche durch sein Alter. Auch in anderen Rollen zeigte er, dass er einen Mentor spielen kann. Somit wäre McKellen meine erste Wahl für die Rolle.

Jared Leto

JaredLeto
Ich habe meine erste Wahl schon getroffen und stelle trotzdem noch jemanden vor? Ja, denn Jared Leto ist niemand, den ich als perfekte Besetzung für etwas bezeichnen würde. Er ist eher jemand, der sich die Rolle perfekt macht, indem er die Rolle selbst lebt. Mit Letos Method Acting ist er bei quasi allen seiner Rollen aufgefallen und dies garantiert, dass der alte Mentor äußerst gut dargestellt werden würde - aber eben auch ungewöhnlich. Meiner Meinung nach wäre Leto eine interessante Besetzung. Dennoch wäre er nicht eine so "sichere" Wahl wie die drei obigen.
Wen würdest Du den alten Mentor darstellen lassen?
 
17
 
29
 
40
 
6
 
1
 

Die Umfrage wurde am 17. Juli 2017 um 21:18 erstellt. Bisher haben 93 Nutzer abgestimmt.

Gauner ohne Ahnung von physikalischen Einheiten

Matt Ryan

Matt Ryan
Matt Ryan ist mir dank Constantine ein Begriff. Dort zeigte er, dass er einen coolen Typen mit einer gewissen "Scheißegal"-Haltung sehr gut darstellen kann. Dies macht ihn zu einer soliden Wahl für mich.

Chris Pine

Chris Pine
Der Darsteller von Captain James T. Kirk aus den neuen Star Trek-Filmen zeigte genau in diesen Filmen, dass er einen Charakter spielen kann, der nicht immer auf Regeln achtet und auch egoistische Züge hat (zumindest zu Anfang). Auch das Charakter Developing vom ignoranten Egoisten zum (halbwegs) pflichtbewussten "Helden" hat er dort gezeigt. Dass er den coolen Actionhelden spielen kann, zeigte sich auch in Jack Ryan.

Sebastian Stan

Sebastian Stan
Sebastian Stan fiel mir im Marvel Cinematic Universe als Winter Soldier auf. Er schaffte es, einen coolen Charakter zu porträtieren, einen Bösewicht und Freund, beides authentisch und irgendie (zumindest für mich) sympathisch. Als Dr. Beck in Der Marsianer zeigte er auch eine gute, wenn auch nicht besonders herausstechende Leistung.

Dennoch wäre Matt Ryan aufgrund des Coolness-Factors in Constantine meine erste Wahl, zweite Wahl wäre Chris Pine.

Wer sollte für den Gauner gecastet werden?
 
19
 
56
 
5
 
1
 

Die Umfrage wurde am 17. Juli 2017 um 21:18 erstellt. Bisher haben 81 Nutzer abgestimmt.

Imperialer Offizier mit fauligem Gestank

Jeremy Irons

JeremyIrons
Jeremy Irons hat optisch etwas böses, aber raffiniertes, was ihn für die Rolle perfekt macht. Durch seine enorme Schauspielerfahrung braucht man sich bei ihm, der mir in den letzten Jahren als Alfred in Batman v Superman und in Zeit für Legenden erneut aufgefallen ist, definitiv keine Gedanken darüber machen, ob er die Rolle auch darstellen kann.

Mads Mikkelsen

Mads Mikkelsen
Doch Mads Mikkelsen überzeugt mich noch etwas mehr. Optisch hat er eine ähnliche Wirkung auf mich wie Irons. Dass er einen Bösewicht darstellen kann, zeigt seine Rolle in James Bond 007 - Casino Royale. Auch als Kaecilius in Doctor Strange zeigte er, dass er einen schlauen, raffinierten Antagonisten porträtieren kann, der nicht nur (wenngleich in diesem Fall auch) über Kämpfe kommt. All dies macht ihn zu meinem persönlichen Favoriten.
Wer wäre deine Lieblingsbesetzung für den Imperialen Offizier?
 
43
 
42
 
2
 

Die Umfrage wurde am 17. Juli 2017 um 21:18 erstellt. Bisher haben 87 Nutzer abgestimmt.

Fazit

Mit diesen Darstellern könnte das Science Fiction-Genre eindeutig gerettet werden und es wäre uns allen wieder möglich, Fans dieses großen Universums zu sein. Ich hoffe Euch hat dieses kleine Gedankenexperiment gefallen, wenn es positives Feedback gibt könnte ich auch darüber nachdenken, für die Nachfolgefilme ähnliche Blogs zu schreiben. Mich würde es freuen, wenn Ihr oben abstimmt und Eure Meinung in die Kommentare schreibt, mal schauen ob ihr das ähnlich seht wie ich. ;-)