FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Die BioCruiser war ein Raumschiff, welches nahezu komplett autark von der Galaxis existierte. Es betrat nur den Orbit eines Planeten, wenn es Treibstoff benötigte. Es evakuierte ebenfalls Personen, welche auf Planeten lebten, die von der Korruption eingenommen waren. Anderen Schiffen wurde es verboten, die BioCruiser zu betreten, es sein denn, die Besucher waren wichtige Persönlichkeiten – wie zum Beispiel Jedi.

Geschichte

Grund der Herstellung

Als Telos IV von der Korruption kurzfristig durch Andra und denn Anhängern der Widerstandsbewegung, befreit wurde, machte sich in der Bevölkerung Euphorie breit. Was sie jedoch nicht wusste, war, dass die korrupten Firmen wie die Offworld Mining Corporation, im Untergrund weiter existierten. Sie gewannen nach und nach wieder an Größe und Einfluss. Schlussendlich fiel Telos IV der Korruption zum Opfer. Personen wie Kad Chun wollten die Bevölkerung wieder antreiben, sich gegen die Korruption aufzulehnen, doch als er schließlich merkte, dass er keinen nennenswerten Erfolg zu verbuchen hatte, organisierten er und sein Vater, Vox Chun, den Bau der BioCruiser. Sie wollten mit ihr autark von der gesamten Galaxis und der Korruption leben.

Entstehung einer Heimat

Als die BioCruiser schließlich einsatzbereit war, flohen mit ihr etliche Bürger vom Planeten Telos IV, darunter auch Andra mit ihrem Mann Denetrus. Die BioCruiser konnte sich selbst ständig versorgen, dies wurde durch gewaltige Anbauplantagen im Schiff ermöglicht. Das Schiff war was vollständig unabhängig vom Rest der Galaxis, doch nicht vom Treibstoff. Als die Passagiere der BioCruiser mitbekamen, dass es Dutzende von Planeten gab, welche dasselbe Schicksal wie Telos IV ereilte, boten sie Bürgern dieser Planeten an, auf der BioCruiser zu leben. Doch der Platz reichte bald nicht mehr aus, also bauten die schiffseigenen Techniker allerlei neue Elemente an den Kern der BioCruiser an. Im Laufe der Zeit wurde die BioCruiser immer größer und beherbergte immer mehr Personen. Die Passagiere des Schiffes konnten sich kein anderes Leben mehr vorstellen und waren mit ihrer Situation überglücklich. Die BioCruiser wurde ebenfalls immer komfortabler, sie beinhaltete Cafés und Vergnügungs- sowie auch Erholungsbereiche. Die Kabinen der Mitreisenden wurden ebenfalls immer größer und besser ausgestattet. Die BioCruiser besaß ebenfalls ein eigenes Tech-Center, indem immer wieder Erfindungen gemacht werden. Ihr größtes Projekt die Erfindung eines wiederverwendbaren Treibstoffes, so dass das Schiff komplett unabhängig wurde.

Anschuldigungen

Die BioCruiser wurde jedoch im Jahre 29 VSY von den Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker auf Wunsch des Senates, welcher Klagen von den Angehörigen der Passagiere der BioCruiser erhalten hatte, besucht, um die Lebensumstände der Passagiere zu überprüfen, da es Grund zur Annahme gab, dass sie dort unrechtmäßig und gegen ihren Willen festgehalten wurden. Sie sollten auch nach Fällen von Gehirnwäsche Ausschau halten. Doch sie fanden auf den ersten Blick keine Gründe für eine genauere Untersuchung. Es schien so, als würden die gesamten Bewohner der BioCruiser freiwillig auf ihr verweilen und auch damit zufrieden zu sein. Sie kümmerten sich nicht einmal um die Sorgen ihrer Familien, da sie der Meinung waren, das perfekte Leben gefunden zu haben.

Sabotage

Nach langwierigen Recherchen kam Denetrus mit der Erkenntnis, dass etwas auf der BioCruiser nicht stimmte, zu Obi-Wan, welcher diese Erkenntnis schon seit längerem vertrat. Sie hatten ein schlechtes Gefühl bei dem Techniker Kern, welcher im zentralen Tech-Center arbeitete. Das Tech-Center war von enormer Wichtigkeit für die BioCruiser, denn dort wurden alle Fehlermeldungen des Schiffes gesammelt, ausgewertet und behoben. Obi-Wan Kenobi rief den Jedi Tnani Ikon, welcher für die Recherchen zuständig war, er übernahm diese Stelle nach Tahls Tod. Er fand in Zusammenarbeit mit dem Jedi-Team auf der BioCruiser heraus, dass es sich bei Kern um einen weiteren No-Name handelte. Nach dieser Information brachen sie mit Denetrus in Vox Chuns Zimmer ein, während Vox bei einer Versammlung war. Es gab Aufklärung darüber, dass Vox Chun noch immer mit der Firma Offworld arbeitete. Er plante zusammen mit Kern, ein vorgetäuschtes Notrufsignal zu senden, dem natürlich einige Offworldschiffe antworten würden. Sie sollten Droiden an Bord schicken, um die Schatzkammer zu leeren, die von den Habseligkeiten der Passagiere gefüllt war. Kern sabotierte das Schiff mit dutzenden Sprengsätzen, welche dann von Offworld gesprengt werden sollten. Als Kern mit Vox nach den Detonationen der Sprengsätze fliehen wollte, gerieten sie in einen Kampf mit Obi-Wan, Anakin und Garen Muln, welcher sie vom Schiff abholen sollte. Kern schoss während seiner Flucht Vox in den Rücken, um seine Fluchtchancen zu erhöhen. Vox starb kurz darauf und Kern konnte fliehen. Anakin und Garen setzten sich in ihre Raumschiffe und begannen mit dem Abfangen der Offworldschiffe. Sie konnten sie zerstören und gaben dann der BioCruiser, die zu zerbrechen drohte, Geleit zu dem Planeten Tentrix. Die BioCruiser legte an dem großen Raumhafen des Planeten an, um Reparaturen vorzunehmen. Währenddessen beriet sich Kad alias Uni mit seinen Passagieren, was sie nun tun sollten.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.