Fandom

Jedipedia

Booster Terrik

35.858Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion3 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png30px-Ära-Legacy.png30px-lwa.png


Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Das Verhängniss fehlt vollständig. JP-Corran-Horn (Diskussion) 19:50, 25. Feb. 2013 (UTC)

Booster Terrik
BoosterTerrik.JPG
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Grau

Augenfarbe:
  • Rechts: Braun
  • Links: Rot (elektronisch)
Körpergröße:

1,86 Meter

Biografische Daten
Heimat:

Corellia

Familie:

Familie Horn

Beruf/Tätigkeit:

Schmuggler

Zugehörigkeit:
„Sie sind verrückt, Terrik“
— Kam Solusar (Quelle)

Booster Terrik war ein Schmuggler von Corellia und der größte Gegenspieler von Hal Horn. Nachdem er anfangs alleine als Schmuggler arbeitete und während des thyferranischen Bacta-Krieges die Fliegender Händler erbeuten konnte, begann er mit Talon Karrde und Lando Calrissian die Neue Republik und die spätere Galaktische Allianz zu unterstützen.

Biografie

Frühe Jahre

Booster wurde auf Corellia geboren, doch weil seine frühen Geschäfte schnell Bankrott gingen, landete er schließlich, verfolgt von Kopfgeldjägern, mit der Starwaysman im Äußeren Rand auf Borlov, wo er Llollulion traf und sich mit dem Borlovian zusammentat. Genau eine Woche nach der Vernichtung des Jedi-Ordens, dem Tod von General Grievous und der Proklamation der Neuen Ordnung und des Galaktischen Imperiums floh Booster vor der Strikefast unter dem Kommando von Voss Parck in die Unbekannten Regionen und versteckte sich auf einem Planeten und floh bald darauf wieder, als Parck mit Thrawn abrückte.

Beide arbeiteten schließlich für die aufkommende Rebellen-Allianz und Booster wurde Vater einer Tochter, die junge Mirax, doch mit seiner Heirat trennten sich seine und Llollulions Wege und seine Schmugglerorganisation erlangte ungefähr die Größe der Hutten-Kartelle oder der seines Konkurrenten Jorj Car'das. Während dieser Zeit unterstützte er weiterhin die Rebellen und arbeitete größtenteils im Corellianischer Sektor.
Booster jung.jpg

Booster auf der Pulsarrochen

Nach dem Tod seiner Frau nahm Booster seine Tochter mit auf die Touren Pulsarrochen und freundete sich mit Jagged und Zena Antilles an. Ihren Sohn Wedge Antilles nahm er gelegentlich mit auf Schmugglertouren und er und Mirax wuchsen gemeinsam auf. Als nun Jag und Zena getötet wurden, schenkte Booster Wedge einen Z-95-Kopfjäger, damit der junge Antilles-Sohn an Loka Hask Rache nehmen konnte. Nachdem Wedge Hask vermeintlich tötete, brachte Booster ihn über seine Kontakte bei den Rebellen unter. Zwei Jahre vor der Schlacht von Yavin wurde Booster schließlich von Hal Horn festgenommen und arbeitete fünf Jahre lang in den Gewürzminen von Kessel, wo er sein linkes Auge verlor. Seine Organisation wurde derweil trotz Mirax' Bemühungen zu großen Teilen von Car'das übernommen. Trotz alledem war er insbesondere auf Tatooine berühmt berüchtigt und wurde weitestgehend gefürchtet, weshalb Mirax meist nur seinen Namen nennen brauchte, und bekam, was sie wollte. Nach der Schlacht von Hoth zog Booster sich teilweise aus seinen Geschäften zurück und überließ seiner Tochter die Pulsarrochen, während er Geschäfte mit alten Freunden machte.

Auf Wedges Seite

Booster Terrik.jpg

Booster Terrik

6 NSY, zur Zeit des Bacta-Krieges von Thyferra, reiste Booster nach Tatooine, um mit Huff Darklighter in Kontakt zu treten, da Huff 4 NSY ein imperiales Waffenlager übernommen hatte. Ebenfalls hatten Mirax und ihr derzeitiger Partner Corran Horn Interesse an dem Lager. Anfangs wollte Booster verhandeln, doch als Mirax erklärte, Wedge benötige die Waffen, brachte er seinen alten Freund Huff dazu, sie der desertierten Renegaten-Staffel für einen Sonderpreis abzudrücken. Er reiste mit seiner Tochter und dem ehemaligen CorSec-Offizier nach Yag'Dhul, wo Wedge mit den anderen Piloten der Renegaten-Staffel einen Krieg gegen Ysanne Isard führte und eine Station unterhielt, deren Leiter Booster schließlich wurde. Nun, als Leiter der Station, teilte er seinen alten Kontakten mit, dass er die Station übernommen hatte, was für einen wahren Sturm an Frachtern führte. Ebenfalls senkte er die Temperatur auf der Station, heizte unbewohnte Teile schon gar nicht mehr und die Restaurants der Station, die schon von ihm ihre Vorräte kaufen mussten, gaben ihm ebenfalls einen Teil ihrer Einnahmen ab, sodass immer mehr Geld in die Kriegskasse der Renegaten-Staffel floss.

Kurz darauf besuchten sie Talon Karrde, dem Booster Waffen für die Jäger der Renegaten-Staffel abkaufte und im Alderaan-System traf sich eine von Booster zusammengestellte Frachterflotte mit der Karrdes, um die Waffen und das Bacta auszutauschen. Wedge konnte einen Angriffs Isards zurückschlagen und Booster und die Frachtschiffe konnten einige TIE-Jäger abwehren, ansonsten blieben seine Frachter ohne Schäden. Nach einer Konferenz traf der alte Schmuggler sich wieder mit Karrde. Irgendwer musste sie verraten und Isard vom Austausch unterrichtet haben, doch es konnte niemand von seinen Leuten sein, Booster hatte sogar Corran alles durchgehen lassen. Karrde berichtete dem Corellianer, dass Melina Carniss die Doppelagentin in seiner Organisation war, und trotzdem wollte er, dass sie weiterhin Informationen an Isard lieferte, er verschaffte seinem alten Partner einen Auftrag - Booster verlangte einen Schwerkraftprojektor, den Karrde innerhalb von zwei Monaten besorgen wollte.

Da Isard mit Exekutionen von Vratix auf Thyferra begann, sahen sich alle gezwungen zu handeln. Während Wedge und die Renegaten-Staffel zum Planeten aufbrachen, griffen die Lusankya und die Virulenz Yag'Dhul an. Booster bluffte bei der Ankunft beider Schiffe und spielte vor, dass tausende Torpedowerfer auf das Schiff gerichtet seien. Nach der Flucht der Lusankya konnte er die Virulenz mithilfe von Pash Cracken übernehmen und kam Wedge in der Schlacht um Thyferra zu Hilfe. Als Isard schließlich besiegt wurde, wollte Booster die gekaperte Virulenz behalten, doch General Airen Cracken spielte dabei nicht mit, bis Karrde schließlich schlichtete und das Schiff einen Teil seiner Bewaffnung abgeben musste.

Umbenannt in Fliegender Händler wollte Booster das Schiff eigentlich rot streichen, doch in der gesamten Galaxis gab es nicht genügend rote Farbe, um sie so anzustreichen.

Kapitän der Fliegender Händler

Booster machte die Fliegender Händler zu einem fliegenden Casino und Handelsbasar, doch während des Thrawn-Feldzuges hielt er sie weitestgehend versteckt. Nachdem der Chiss jedoch besiegt wurde, erhielt Booster Besuch von Mirax und Iella Wessiri, die von ihm falsche Papiere für eine Reise nach Commenor benötigten. Er arrangierte zudem einen Flug zum Planeten, da die Pulsarrochen dafür viel zu auffällig war. Ebenfalls bat er seinen alten Freund Baz Korral, mit seinen Verpinen auf die Frauen aufzupassen. Beide erhielten eine Datenkarte und während sie diese nach der Rückkehr zur Händler entschlüsselten, meldete Booster sich und beorderte sie auf die Brücke. Sie flogen nach Distna, wo Wedge und die Renegaten-Staffel vernichtet geschlagen wurden. Die Überlebenden wurden sofort gerettet und er kehrte nach Galactic City zurück, wo er die einzigen Überlebenden - Wes Janson und Lyyr Zatoq - sowie die Reste der Jäger überbrachter. Bald darauf erhielt Booster Besuch von Borsk Fey'lya, Mitglied des Provisorischen Rates, der Booster bat, nach Distna zurückzureisen und Asyr Sey'lars Leiche zu bergen. Falls sich keine finden sollte, genügte die Leiche eines anderen Bothaners. Booster, wütend über Fey'lyas Arroganz und Kaltblütigkeit, warf den Mann von seinem Schiff und traf sich anschließend mit Iella, mit der er über Asyr, welche Distna überlebt hatte und in einem Bacta-Tank geheilt wurde, während die restliche Renegaten-Staffel als tot galt. Talon und sein Mitarbeiter Aves brachten Corrans Droiden Pfeifer zur Händler, welcher eine Nachricht für Booster transportierte, in der die Renegaten-Staffel sich wieder meldete. Gleichzeitig nahm General Cracken mit ihm Kontakt auf und betraute ihn damit, die Pläne Ysanne Isards, die Thyferra überlebt hatte, aufzudecken. Booster ahnte, was sie vorhatte: sie wollte die Lusankya aus den Schiffswerften Bilbringis stehlen, doch er, Mirax und Iella vereitelten ihre Pläne.

Die Fliegender Händler blieb nach der Zerschlagung der Ciutric-Hegemonie in seinen Händen und er heuerte den Twi'lek Nawara Ven als Besatzungsmitglied an. Außerdem bekam Mirax und Corran einen Sohn, den jungen Valin. Auf der Händler nahmen jedoch derweil Fehlfunktionen die Überhand und Booster fehlte einfach das Geld, um die nötigen Reparaturen durchzuführen. Während des Auftauchens der Caamas-Dokumente und der folgenden Krise war Booster immer noch Kapitän seines Schiffes. Zu jenem Zeitpunkt erhielt er Besuch von Talon Karrde, der Informationen über die Cavrilhu-Piraten benötigte. Während des Gespräches erschien Mara Jade, Karrdes Stellvertreterin, mit der Sterneneis. Alle unterhielten sich über die Caamasi und die aufkommenden Gruppen, die Vergeltung forderten, als ein mysteriöser TIE-Jäger erschien und eine Nachricht sendete, bis er verschwand. Aus eben jener Nachricht hörte Mara das Wort Mitth'raw'nuruodo, den Chiss-Namen Thrawns. Mara Jade brach schließlich nach Nirauan auf.

Da der corellianische General Garm Bel Iblis von Admiral Ackbar beauftragt wurde, eine Kopie der Caamas-Dokumente aus den Bibliotheken Yaga Minors zu besorgen, wandte der alte General sich an Booster und Mirax und überredete ihn, die Händler der Neuen Republik auszuleihen. Zu seinem Unwollen machte Bel Iblis aus dem Schiff ein Kriegsschiff der Neuen Republik, trotz alledem stattete er es mit sämtlichen Waffen aus, die einst abmontiert werden mussten. Die Schlacht von Yaga Minor konnte beginnen. Bel Iblis' Eingreiftruppe, zu der auch die Renegaten-Staffel gehörte, sollte die Fliegender Händler, die als Tyrannic ausgegeben wurde, verfolgen, während das Schiff sich Hilfe suchend an Yaga Minor wenden sollte. Es kam jedoch ganz anders. Inmitten der Schlacht hielt die Erbarmungslos die Händler mit Industrietraktorstrahlen fest und der als Thrawn ausgegebene Schauspieler Flim, sowie Moff Vilim Disra und Major Grodin Tierce forderten Bel Iblis' und Boosters Kapitulation.
ErrantVenturePainting.jpg

Die Händler erhält ihren roten Anstrich

Mit dem Auftauchen Admiral Pellaeons wurde die Sache geklärt und Flim als billiger Schauspieler enttarnt, sodass einem Friedensvertrag zwischen den Imperialen Restwelten und der Neuen Republik nichts mehr im Wege stand. Als Dank stattete Garm Bel Iblis die Händler mit der roten Farbe aus, die Booster sich seit der Übernahme des Schiffes gewünscht hatte. Die Farbe wurde hier von Karrde geliefert.

Bald darauf verkündete Leia Organa Solo die Hochzeit ihres Bruders Luke Skywalker mit Mara Jade. Booster erfuhr die Neuigkeit von Karrde, der schon vor allen anderen Bescheid wusste, und leitete sie an Corran und Mirax auf Yavin IV weiter. Er arrangierte die Musik für die Hochzeit und versprach seiner Tochter, auf die Kinder aufzupassen, was er jedoch nicht einhielt, da die kleinen Kinder, darunter auch Wedges Töchter Syal und Myri, eine Art Neue Rebellion bildeten, derer er nicht habhaft werden konnte.

Wo ist mein Enkel?

„Ich weiß, was du treibst, junger Bursche.“
„Gut. Ich dachte schon, du würdest langsam nachlassen.“
— Booster und Luke (Quelle)

Im zweiten Jahr des Krieges gegen die Yuuzhan Vong waren Booster und die Fliegender Händler im Hutt-Raum aktiv, wo sie den Hutt-Untergrund mit Waffen belieferten. Mittlerweile kamen bei seiner Besatzung Gerüchte über eine geheime Superwaffe, angeblich dem Darksaber, auf, die Booster angebracht hatte. Booster antwortete bei der Frage lediglich mit der Gegenfrage, was für eine geheime Waffe es sei. Auch Corran und Mirax hielten sich auf dem Zerstörer auf und allesamt waren sie nicht zu erreichen, weshalb eine Nachricht Lukes, die Jedi-Schüler von Yavin IV zu evakuieren, ihn nicht erreichte und Karrde seine Schiffe dafür einsetzte. Als Jaina und Jacen Solo ihn schließlich fanden, brach er sofort zum Dschungelmond auf und rettete neben Valin, Anakin Solo und Tahiri Veila der Mistryl und Stellvertreterin Karrdes Shada D'ukal das Leben. Mit seinem Auftauchen musste sich die Flotte der Friedensbrigade und der Yuuzhan Vong klar machen, dass sie verloren waren, denn Booster wollte einen Nebel zurücklassen, was ihm auch gelang. Der Schmuggler bot den Jedi-Schülern die Fliegender Händler als neues Heim an und bald darauf mussten Luke und Mara auf dem Schiff mit Cilghal und der Jadeschatten Schutz suchen, da sie von der Regierung der Neuen Republik verfolgt wurden. Als einige Scouts im Tiefkern eine neue Basis fanden, verließen die Schüler schließlich sein Schiff und er beteiligte sich wieder auf Bitten Admiral Traest Kre'feys aktiv am Krieg und war somit Nahe der Jedi-Basis.

Als er einige Jedi-Schüler zu einer Basis der Republik hinter Reecee bringen sollte, musste er - verfolgt von Yuuzhan Vong - kehrt machen und zur geheimen Jedi-Basis im Kern zurückkehren. Mithilfe einer Jägerstaffel Reecees und den Jedi-Geschwadern konnte er die Angreifer besiegen und beim folgenden Fall von Coruscant überredeten ihn Danni Quee und Cilghal, den Gravitationsamplitudenmodulator an der Händler anzubringen.

Dunkle Zeiten

„Das ist Verrat. Das gefällt mir.“
— Booster bei der Gründung des Widerstandes. (Quelle)

Nach dem Verlust Corscants flog Booster mit den Jedi-Schülern nach Borleias und Wedge bat ihn, dort auch zu bleiben, während man die Kinder in den Schlund schickte. Mit Luke, Mara und einigen anderen wohnte er der Ankunft des neuen Staatschefs - der Quarren Pwoe - bei und traf sich danach mit den anderen, um über die neue Situation zu beraten. Booster, Wedge, Lando, Tycho, Luke und Mara entschlossen sich, einen Widerstand gegen Pwoe und seinen Beirat zu gründen, und bald darauf wurden auch Han und Leia in den Widerstand aufgenommen. Einige Zeit darauf operierte die Schmugglerallianz auf Mon Calamari. Mithilfe von Mausdroiden, entwickelt von Tendrando Arms, verhalf die Allianz Cal Omas in das Amt des Staatschefs und unter dem Kommando Hans nahmen Booster, Talon und Lando an der Schlacht von Ebaq 9 teil, bei der schließlich den Yuuzhan Vong eine große Niederlage zugefügt wurde.

BoosterMirax.jpg

Booster und Mirax

Auf Bitten Han Solos flogen die Fliegender Händler, die Wilder Karrde sowie die Glücksdame, allesamt Schiffe der Schmugglerallianz, zum Planeten Caluula, um Han, Leia, Kyp Durron und einige andere zu unterstützen. Lando, Talon und Shada reisten hinunter zum Planeten und halfen Han gegen Malik Carr, während Booster, Mirax, Tendra und Crev Bombassa die Yuuzhan Vong Schiffe vernichteten. Das Flottenkommando der Galaktischen Allianz hatte jedoch auf Caluula das Pathogen Alpha Rot zum Einsatz gebracht, welches schon vor Ebaq 9 im Gespräch war, und zerstörte damit sämtliche Yuuzhan Vong und ihre Technologie auf dem Planeten. Boosters Zerstörer schaffte es nicht, das Schiff, welches das Pathogen transportierte, zu vernichten, weshalb es nach Yuuzhan'tar entkam. Da bei Mon Cal eine große Schlacht stattfand und der mysteriöse Planet Zonama Sekot im Coruscant-System aus dem Hyperraum gekommen war, flogen die Schmuggler allesamt nach Galactic City und trafen dort auf Luke, Mara, Saba Sebatyne, Danni Quee, Corran, Tahiri, Jacen, Tekli und den Priester Harrar. Danach ging es nach Contruum, wo eine große Flotte sich auf den Sprung nach Coruscant vorbereitete, und zu einem Treffen mit dem Oberkommando, bis die letzte Schlacht des Krieges begann. Trotz der schweren Verluste verteidigte Booster mit der hapanischen Flotte der Königinmutter Tenel Ka Djo Zonama Sekot und trug seinen Teil dazu bei, dass Kriegsmeister Nas Choka mit dem Tod Shimrra kapitulierte. Mit Ende des Krieges wurde die Allianz aufgelöst und Booster, Talon und Crev gingen in den Ruhestand, genau wie Wedge und Tycho Celchu.

Persönlichkeit

„Ich brauche jemanden, der Booster Terrik Vernunft beibringt.“
„Soll ich nicht lieber einen Todesstern für Sie abschießen?“
— Airen Cracken und Corran Horn (Quelle)

Wenn Booster Terrik für eines bekannt war, dann war es sein Zorn. Alleine schon die Tatsache, dass die Yuuzhan Vong Valin und Jysella auf Yavin IV bedrohten, machte ihn wütend und er war bereit, alles zu geben, um eben seine Enkel - seine Familie - zu beschützen. Natürlich nahm er sie bereitwillig auf der Fliegender Händler auf, doch, dass er dadurch auch den Babysitter für zahlreiche junge Schüler spielen musste, machte ihn nicht gerade glücklich.

Die Jahre der Monotone und Einsamkeit und Enge auf Kessel hatten große Auswirkungen auf den Corellianer. Nachdem er das Gefängnis verlassen hatte und wieder auf der Pulsarrochen war, konnte er die Einsamkeit hier nicht ertragen und die Enge machte ihn verrückt, weshalb er das Schmugglerdasein aufgab. Interessanterweise wies Booster einen weiteren Charakterzug auf, so konnte er sich die Gedankenwelt Ysanne Isards zu Nutze machen, er war in der Lage, wie sie, eine Massenmörderin, zu denken, weshalb ihre Pläne bei Bilbringi überhaupt dadurch erst aufgedeckt wurden.

Booster und Corran

„Dann gibt es keinen Grund, ihm nicht die Prügel zu verabreichen, die ich seinem Vater Schulde.“ [...]
„Es gibt einen Grund, Vater.“
„Diesen Tonfall habe ich schon öfter gehört. Du willst nicht, daß ich ihn verprügle. Du willst sogar, daß ich ihn mag, aber es gibt in der gesamten Galaxis keinen Grund für mich, ihn zu mögen.“
„Doch.“
„Warum sollte ich den Sohn des Mannes mögen, der mich nach Kessel geschickt hat?“
„Weil ich ihn mag.“
— Booster und Mirax (Quelle)

Zu Anfang hatte Booster eine stark negative Einstellung gegenüber seinen baldigen Schwiegersohn - er hat ihn für das gehasst, was sein Vater getan hatte. Nach Corrans Heirat mit Mirax begann er ihn jedoch auf seine eigene Art und Weise zu mögen, obwohl er es sich nicht nehmen ließ, ständig negative Bemerkungen über ihn zu machen. Als "CorranSec", wie er ihn getauft hatte, mit Wedge als tot galt, war er auch sehr daran interessiert, Rache zu nehmen, denn schließlich hatte Mirax auch Gefühle für Corran.

Booster und Hal Horn

„Wir mochten uns nicht, doch ich habe seine Sturheit immer respektiert.“
— Booster (Quelle)

Hal Horns Lebensinhalt war es, Booster Terrik und Moranda Savich zu jagen und der Lebensinhalt der beiden anderen war es, ihm immer wieder zu entwischen. Nachdem Booster von dem CorSec Offizier verhaftet und nach Kessel geschickt wurde, begann er Hal mit jedem Atemzug zu hassen, hatte aber dennoch Respekt vor dessen Sturheit. Dieser Hass übertrug sich später auf Corran "CorranSec" Horn, erst später konnte er sich mit beiden versöhnen.

Booster und Talon Karrde

„Gut, daß Sie im Ruhestand sind, Booster. Ich würde die Galaxis ungern zwischen uns teilen müssen.“
— Talon Karrde (Quelle)

Der Schmugglerboss Talon Karrde zog immer wieder heimlich die Fäden in Boosters Leben: Booster war zum Beispiel extrem stolz, dass er die rote Farbe der Fliegender Händler allein besorgte, ohne zu wissen, dass es Karrde war, der die Farbe über allerlei Scheinfirmen geliefert hatte. Im Laufe der Jahre begannen beide enger zusammenzuarbeiten und zeitweilig diente Boosters Flaggschiff ihm sogar als Operationsbasis. Mit Ende des Yuuzhan-Vong-Krieges weitete sich diese Zusammenarbeit noch auf Lando Calrissian und Crev Bombassa aus.

Hinter den Kulissen

Booster wurde von Michael Stackpole für seine X-Wing-Bücher entwickelt, allerdings verwendete ihn bereits Timothy Zahn für eine Kurzgeschichte im Star Wars Adventure Journal.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki