FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Der Selkath Bwa'lass war ein Anwalt, der zur Zeit der Alten Sith-Kriege auf Manaan lebte.

Biografie

Als der Jedi Revan im Jahr 3956 VSY nach Manaan kam, herrschte dort eine angespannte Situation zwischen Truppen der Galaktischen Republik, der Sith und dem äußerst strengen Gesetz der Selkath. Um die Machenschaften der Sith aufzudecken, fehlgeleitete junge Einheimische zu befreien und einen republikanischen Sondendroiden zu bergen, verschaffte sich Revan offiziell Zugang zur Botschaft der Sith, wurde jedoch von den dort stationierten Soldaten und Dunklen Jedi angegriffen, was den Tod der zu dieser Zeit im Stützpunkt anwesenden Besatzung zur Folge hatte. Beim Verlassen des Komplexes wurde Revan verhaftet und vor seiner Verhandlung vor dem Hohen Gericht von Ahto City wies man ihm Bwa'lass als Pflichtverteidiger zu.

Dieser war allerdings kaum an Revans Sicht der Dinge interessiert und erfragte nur wenige Informationen von seinem Mandanten. Während der Verhandlung erwies sich Bwa'lass als unsicher und unzuverlässig, was Revan dazu bewegte, ihn zu entlassen und seine Verteidigung selbst zu übernehmen. Nachdem er den Richtern über seine Entdeckungen berichtet hatte, wurden alle Anklagen gegen den Jedi fallengelassen und er konnte gehen.

Hinter den Kulissen

Spieler der Dunklen Seite können Bwa'lass das im Komplex gefundene Datapad präsentieren, welches dieser an sich nimmt. Revan verteidigt sich in diesem Fall allein vor dem Gericht.

Quellen