FANDOM


30px-Ära-Aufstieg



Caar Damask war ein machtsensitiver, vom Planeten Muunilinst stammender Muun. Er war Direktor des Intergalaktischen Bankenverband und der Vater von Hego Damask – dem Sith-Lord Darth Plagueis. Sein eigener Vater war Hego Damask Senior.

Biografie

Mit dem Sohn auf Mygeeto

Caara Damask gebar in frühen Jahren auf der Welt Mygeeto einen Jungen, Hego. Die Mutter dieses Jungen war Caars Kodizielpartnerin. Caar Damask und seine Frau waren beide machtseinsitive Muun, weshalb es logisch war, dass auch Plagueis einen hohen Midi-Chlorian-Wert aufwies. Dies fand er schon ziemlich früh herauf, als er merkte, dass er seine Spielkameraden beeinflussen konnte. Seine Eltern merkten dies natürlich, und wiesen ihn an, diese Gabe niemandem zu verraten. Eines Tages ergab es sich, dass Hego auf einen Muun traf, den er hasste. Als dieser sich auf einer Treppe vordrängeln wollte, sagte Heko mit monotoner Stimme, wenn er es so eilig habe, solle er doch den Weg durch das Fenster nehmen. Diesem Vorschlag kam der Junge nach und starb, als er auf dem Boden der Halle aufschlug. Seinem Vater erzählte Hego dies nie. Obwohl sein Vater sehr beschäftigt war, fand er doch des öfteren die Möglichkeit, Zeit mit seinem Sohn zu verbringen. Eines Tages kam es, dass Hego in seines Vaters Büro gerufen wurde. Dort saßen seine Eltern und Darth Tenebrous. Sein Vater erzählte ihm, sein wahrer Platz sei an Tenebrous' Seite. Caar gab seinen Sohn weg, um einen der leitenden Posten beim IBC zu bekommen.

Als Direktor des IBC

Als Direktor ging es Caar Damask sehr gut, denn selbstverständlich bekam er auch eine Menge an Credits. Unter der Direktorschaft Damasks wurde der Mond Sojourn zu einer Welt, zu der nur die wichtigsten der Wichtigsten eingeladen wurden. Dort fanden regelmäßig Treffen statt, die die gesamte Galaxis betrafen.

Tod

Später starb Caar an einer genetischen Abnormalität, die sich auf das Teritärherz auswirkte. Diese Krankheit befiel alle aus der Familie Damask bis auf Hego, da er das Kind einer anderen Mutter war. Das letzte, was Caar Damask seinem Sohn am Sterbebett sagte, war, dass Hego alles tun müsse, was sein Überleben erfordert und dass schwächere Gemüter Führung bräuchten und ab und zu auch eine Bestrafung. Hego solle nicht zögern, all seine Interessen zu verteidigen. Dies schulde er nicht nur sich selbst, sondern seiner gesamten Spezies, so Caar Damask. Schließlich verschieden auch all seine anderen Kinder, nachdem Hego ihnen eine grausame Falle gestellt hatte.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.