Fandom

Jedipedia

Carlist Rieekan

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png


Carlist Rieekan
Rieekan.jpg
Beschreibung
Spezies:

Mensch

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Blau

Körpergröße:

1,80 Meter

Biografische Daten
Geburtsdatum:

47 VSY

Heimat:

Alderaan

Beruf/Tätigkeit:
  • General
  • Minister
  • Geheimdienstleiter
Zugehörigkeit:

Carlist Rieekan war ein General der Rebellen-Allianz und Kommandant der Echo-Basis auf Hoth. Später in der Neuen Republik wurde er Staatsminister und Leiter des Geheimdienstes. Er war einer der Mitbegründer der Allianz und sprach sowohl Mon Calamari, Ithor als auch Sullustanisch.

Biografie

Rebellion

Rieekan wurde auf Alderaan geboren und trat mit 17 Jahren in die Armee ein. Als Crix Madine, ein ehemaliger Offizier des Imperiums zur Rebellion übertrat, sorgte Rieekan dafür, dass Madine schnell zu einem Berater Mon Mothmas wurde. Als der Todesstern unter dem Kommando von Großmoff Tarkin im Orbit seiner Heimatwelt erschien, inspizierte er eine Satellitenstation auf dem Nachbarplaneten Delaya, er sah so die Zerstörung mit eigenen Augen. Einige Zeit darauf konnte er, nach seiner Arbeit mit Bren Derlin bei Nentat, die Evakuierung während der Schlacht von Tiems erfolgreich schützen. Auch die Evakuierung von Dankayo beaufsichtigte er und konnte später den imperialen Transport Elusive zerstören, welcher Operationen der Allianz in drei verschiedenen Sektoren gefährdete. Nachdem Luke Skywalker den Planeten Hoth entdeckt hatte, machte Allianzführerin Mon Mothma ihn zum Kommandanten der neu errichteten Basis.

Feuerleitzentrale.jpg

Rieekan und Leia warten gespannt auf das Abfeuern der Ionenkanone.

Während eines Routineerkundungsrittes fand Skywalker einen Asteroiden, der sich jedoch als imperialer Sondendroide entpuppte. Rieekan befahl daraufhin eine erhöhte Alarmbereitschaft und befahl beim Auftauchen einer imperialen Flotte unter der Führung der Exekutor die sofortige Evakuierung der Basis. Während nun Bodentruppen in der Schlacht von Hoth versuchten, die Kampfläufer vom Schutzschildgenerator fernzuhalten, wurden die übrigen Rebellen in Sicherheit gebracht. Im Gegensatz zu seinem Stab überlebte Rieekan einen Angriff und dank der Ionenkanone, die man installiert hatte, konnten mehrere Sternzerstörer ausgeschaltet werden und die Fluchtschiffe entkamen in großer Zahl von Hoth. Die Kopfgeldjäger Zuckuss und 4-LOM retten kurz darauf eine Gruppe Soldaten und brachten sie zur Flotte der Rebellen. Rieekan bedankte sich bei den Kopfgeldjägern und ehrte Toryn Farr aufgrund ihrer Verdienste bei der Schlacht von Hoth.

Seine weiteren Leistungen und Einsätze während der restlichen Zeit der Rebellion sind unbekannt.

Neue Republik

Im Jahre 8 NSY reiste Leia Organa Solo ins Hapes-Konsortium. Die Hapaner bedankten sich dafür mit einem Gegenbesuch und flogen ihrerseits mit einem Konvoi aus insgesamt 63 Schiffen zur Hauptstadt Coruscant. Rieekan war beim anschließenden Empfang der Hapaner auf dem Balkon des Alderaanischen Konsulates anwesend und hörte mit allen Anwesenden den Heiratsantrag vom Sohn der amtierenden Herrscherin Prinz Isolder.

Etwa ein Jahr später kehrte Großadmiral Thrawn aus den Unbekannten Regionen zurück und startete einen Feldzug gegen die Neue Republik. Nach einigen Monat Krieg griff er schließlich Coruscant an, wo sich auch Rieekan zu dem Zeitpunkt aufhielt. Während des Angriffs tauchte Leia im Kommandozentrum auf. Sie war schockiert, als sie sah, dass Admiral Drayson das Kommando hatte und nicht etwa Rieekan oder General Bel Iblis, Rieekans alter Kollege aus den Rebellentagen. Rieekan erklärte Leia, dass Ackbar sich im Moment auf einer Inspektionsreise befände und Drayson deshalb das Kommando übernommen habe. Die Sektorflotte konnte nicht alarmiert werden, da Thrawn die Relaistation zerstört hatte. Es zeigte sich während des Gefechtes, dass Drayson für diese Aufgabe nicht kompetent genug war, doch Bel Iblis konnte das Blatt schließlich wenden.

Mon Mothma-Rieekan-DE.jpg

Rieekan und Mon Mothma beobachten den Abflug des Falken

Unmittelbar nach dem Thrawn-Feldzug konnte Imperator Palpatine mithilfe eines Klon-Körpers aus dem Tode zurückkehren und führte mit den vereinten Kriegsherren des Imperiums einen weiteren Feldzug gegen die Neue Republik. Obwohl Bel Iblis versuchte, Coruscant zu halten, mussten Rieekan und die anderen Mitglieder der Republikführung von der galaktischen Hauptstadt fliehen. Auf Basis Bergspitze, dem fünften Mond von Da Soocha, wurde schließlich eine neue Basis gebaut und Rieekan begrüßte dort mit seinem Kollegen General Dodonna Leia Organa Solo und ihren Ehemann, die von einer Rettungsmission zurückgekehrt waren. Kurz darauf verabschiedete er die beiden wieder und wünschte Han Solo viel Glück bei seiner Suche nach Luke Skywalker. Da Palpatine schließlich aufgehalten wurde, konnte Rieekan mit den anderen Generälen nach Coruscant zurückkehren

Nachdem Coruscant sich wieder in den Händen der Republik befand, trat Luke Skywalker vor den Inneren Rat und schlug vor, den Jedi-Orden neu zu gründen. Rieekan meldete sich im Gegensatz zu Bel Iblis oder Dodonna nicht zu Wort, jubelte jedoch bei der Genehmigung des Antrags durch den gesamten Senat, zu dieser Zeit war er militärischer Ratgeber der Regierung. Bereits kurze Zeit nach der erteilten Genehmigung für den Neuen Jedi-Orden benutzte der Dunkle Jedi Kyp Durron den Sonnenhammer, um Carida zu zerstören. Han Solo erklärte vor dem Rat, einige Jedi hätten eine große Erschütterung in der Macht gespürt. Rieekan berichtete zudem, dass Durron Carida zerstört habe, Mon Mothma und der restliche Rat schickten Solo daraufhin auf die Suche nach ihm. Nachdem es Solo gelungen war, Durron festzunehmen und ihn vor den Rat zu bringen, wollte er dort ein gutes Wort für seinen ehemaligen Freund einlegen. Jedoch sprang Jan Dodonna wütend auf und erklärte, Durron könne für sich selbst sprechen. Nachdem Dodonna Durrons Verbrechen aufgezählt hatte, schloss Rieekan sich ihm in dem Punkt an, den Sonnenhammer zu zerstören. Durron widersetze sich dieser Entscheidung jedoch und Mon Mothma schickte ihn zu Luke Skywalker, damit dieser über ihn richten sollte.

Nachdem Leia Organa Solo zur neuen Staatschefin gewählt worden war und damit Mon Mothma ersetzte, stieg Rieekan zum Staatsminister auf, ein Amt, welches er nun zwei Jahre lang innehaben sollte. Nach der Todessaat-Seuche wurde Rieekan von Senator Q-Varx vergiftet und nach seiner Genesung entschloss er sich, nicht mehr länger als Staatsminister zu arbeiten Anschließend wurde er dann zum Leiter des GNR ernannt – des Geheimdienstes der Neuen Republik.

Die späten Jahre

Carlist Rieekan.jpg

General Carlist Rieekan

Während der Schwarze-Flotte-Krise um die Yevethaner und ihren Vizekönig Nil Spaar war Rieekan gemeinsam mit Ackbar, Drayson und Han Solo bei der Aussprechung eines Ultimatums durch Leia Organa Solo zugegen. Nach dem Ende der Übertragung war er der gleichen Meinung wie Han Solo, die Yevethaner wollten Leia zwingen, Farbe zu bekennen. Als Leiter des Geheimdienstes überprüfte er den Spion Belzaboth Ourn, sowie die von ihm angerichteten Schäden. Insgesamt arbeiteten siebzig seiner Leute an dem Fall, doch es konnte keinerlei Verbindung zwischen Ourn und einem Überfall auf das Schiff Tampion fest, doch konnte keinerlei Zusammenhänge finden; Ourn, der sich selbst ausgeliefert hatte, war ein Nichts. Er präsentierte Leia seine Ergebnisse und überprüfte gleichzeitig einige Senatoren, die unter dem Verdacht standen, mit den Yevethanern zu konspirieren. Die Yevethaner behaupteten nun in einer HoloNetzSendung, die Rieekan mit Leia und Ackbar sah, dass sie ein Bündnis mit der Großen Imperialen Union geschlossen hätten und diese nun ihre Schlachtflotte der Drushkan-Liga zur Verfügung gestellt habe. Rieekan erhielt nun von Leia den Auftrag, dies mit Beweisen zu widerlegen. Nachdem den Yevethanern offiziell der Krieg erklärt wurde, konnte die Krise in der Schlacht von N'zoth beendet werden. Rieekan ging schließlich in den Ruhestand und wurde von Airen Cracken abgelöst.

Nachdem 25 NSY die Yuuzhan Vong in die Galaxis einfielen, hatte die Neue Republik schwere Verluste zu ertragen, weshalb Rieekan, genau wie Garm Bel Iblis und Wedge Antilles, aus dem Ruhestand zurückkehrte. Zwar kommandierte er keine Flotten, war jedoch dennoch mit dem Oberkommando der Verteidigungsstreitkräfte von Coruscant beauftragt. Als Leia und Han die Sweet Surprise, ein Schiff, dass Jedi-jagende Voxyn transportierte, verfolgten, meldete Rieekan sich und verlangte eine Erklärung, wieso die Renegaten-Staffel und der Millennium Falke das Schiff behinderten. Han erklärte ihm die Situation, und Rieekan befahl der Renegaten-Staffel, die Sweet Surprise nicht durchzulassen, obwohl es ja lediglich ein schlechten Gefühl gewesen war. Beim anschließenden Fall von Coruscant stellte er sich hinter den Oberkommandeur Sien Sovv, der sich im Gegensatz zu Garm Bel Iblis weigerte, auf Flüchtlingsschiffe zu schießen, hinter denen sich die Yuuzhan Vong versteckten. Als Borsk Fey'lya den Oberkommandeur der Republik seines Amtes enthob, unterstützte Rieekan, sowie Traest Kre'fey und einige andere Kommandeure, diesen. Schließlich kommandierte er die Verteidigung des Imperialen Palastes und dank seiner Bemühungen konnten zahlreiche Flüchtlingsschiffe den zum Tode geweihten Planeten verlassen, doch in wie genau er den Selbstmord Borsk Fey'lyas und die folgende Explosion der Imperialen Palastes überlebte, ist nicht bekannt. Bei der Kapitulation der Yuuzhan Vong 29 NSY und ihrem Kriegsmeister Nas Choka war Rieekan gemeinsam mit Brand, Tycho Celchu, Wedge Antilles, Kre'fey, Sien Sovv, Eldo Davip, Keyan Farlander und der hapanischen Königinmutter Tenel Ka Djo anwesend.

Hinter den Kulissen

  • Rieekan wird in Episode V von Bruce Boa dargestellt.
  • In Vereint durch die Macht wird er versehentlich Pieekan genannt.
  • In dem Artikel Schlacht um Hoth in Ausgabe 2 des Offiziellen Magazins wird fälschlicherweise berichtet, dass Rieekan bei der Schlacht von Hoth umkam.

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki