FANDOM



Todesstern II UC.jpg
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

  • --Keks95 12px-Keks.png 18:57, 11. Mär. 2017 (UTC)
Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: 90% der Klassenstory fehlen. Hjhunter (Diskussion) 13:06, 28. Jul. 2015 (UTC)


Ein Kopfgeldjäger oder auch nur Der Jäger genannt, nahm während des Kalten Kriegs an der sogenannten Großen Jagd teil und gewann diese, was ihm den Titel Champion der Großen Jagd einbrachte. Er arbeitete später für das Sith-Imperium und wurde deshalb rigoros von der Alten Republik gejagt. Dadurch, dass er viele Jedi tötete, wurde er auch Jedi-Schlächter genannt. Er war einer der besten Kopfgeldjäger seiner Zeit. Er war einer der anonymen und berüchtigten Kopfgeldjäger, die das Sith-Imperium anheuerte. Er wurde oft beauftragt, berühmte und schwer erfassbare Ziele zu erlegen.[1][2]

Da viele Aufzeichnungen von dieser Zeit verloren gingen, sind Name, Alter, Geschlecht und Aussehen des Jägers nicht überliefert.[2]

Biografie

Aufnahme in die Große Jagd

„Leute, das ist der Mann, auf den wir all unsere Hoffnungen setzten. Der beste Schützte, den ich kenne, und Nerven aus Stahl. Er ist wie gemacht für die Große Jagd.“
— Braden stellt den zukünftigen Champion seinem Team vor. (Quelle)
Gewinner der Großen Jagd.jpg

Der Kopfgeldjäger auf Hutta.

Der Gewinner der Großen Jagd arbeitete schon sehr früh als Kopfgeldjäger, war jedoch noch nicht sehr bekannt. Dann eines Tages, wurde der Kopfgeldjäger von einem gewissen Braden kontaktiert, der wohl von ihm gehört hatte und dem Kopfgeldjäger dabei helfen wollte, in die Große Jagd zu kommen. Als der Kopfgeldjäger vor Braden und dessen Team auftauchte, hieß dieser ihn willkommen und stellte dem Kopfgeldjäger sein Team vor: Mako, ein junges, technikbegabtes Mädchen und Jory ein geldgieriger, dennoch hart arbeitender Bursche. Der Kopfgeldjäger wurde von Braden in den Plan eingewiesen, den Hutten Nem'ro zu überreden ihn zu finanzieren, damit er in die Jagd aufgenommen werden würde. Als erstes sollte sich der Kopfgeldjäger Nem'ro vorstellen. Nachdem er dies getan hatte, wollte Nem'ro zunächst seine Fähigkeiten testen, ob der Kopfgeldjäger überhaupt würdig sei von ihm finanziert zu werden. Mitten in diesen Aufträgen fand der Champion die Leichen seiner Kollegen Braden und Jory, gleich darauf tauchte die junge Mako auf und verdächtigte ihn des Mordes. Doch der Jäger konnte ihr klar machen, dass er nichts mit den Morden zu tun hatte. Auf einer Holoaufzeichnung sahen Mako und der Jäger wie ein geächteter Mandalorianer namens Tarro Blood, den Jäger zu sabotieren versuchte indem er dessen Team umbrachte. Aus der Aufzeichnung ging hervor, dass Tarro zuvor auch schon das Team vieler anderer Mitbewerber eliminiert hatte. Der Jäger schwor Rache, was Mako etwas aufmunterte, da Braden für sie wie ein Vater gewesen war. Der Kopfgeldjäger bekam viele Aufträge von Nem'ro den Hutten Fa'athra zu schädigen. Inmitten dieser Aufträge schaltete der Jäger einen Angeber namens Vexx aus, der von Nem'ro bereits das Zeichen der Großen Jagd erhalten hatte was der Jäger so dringend brauchte um in die Große Jagd zu kommen; zusätzlich schaltete er einen Rivalen aus, einen Trandoshaner. Als der Kaleesh Grataa auf Nal Hutta Nem'ro besuchte, schickte Nem'ro den Jäger auf die Imperiale Flotte um von dort aus nach Dromund Kaas zu reisen um den Jagdmeister aufzusuchen.[1]

Ziel Nummer 1

In der Mandalorianischen Zitadelle angekommen wurden alle Kandidaten für die Große Jagd willkommen geheißen und gesagt die sei kein Sport für Feiglinge, damit gingen gleich ein paar Kopfgeldjäger. Dann wurden die Kopfgeldjäger ihren Mentoren vorgestellt. Die Mentorin vom Champion hieß Crysta Markon und war eine etwas ältere aber gut gelaunte Kopfgeldjägerin. Sie erklärte dem Jäger das Problem, es war nur noch ein Platz frei für die Große Jagd und jeder Anwerber müsse drei Ziele eliminieren um zum Entscheidungskampf zu kommen. Sie nannte dem Jäger sein erstes Ziel und sagte sie wünsche keinem so ein Ziel: ein republikanischer Adliger der versehentlich als Sklave verkauft worden war.

D5-Mantis.jpg

D5-Mantis Patrouillenschiff

Der Jäger erledigte seine drei Aufträge für die mandalorianische Enklave auf Dromund Kaas ohne größere Probleme. Doch um sich den letzten Platz für die Große Jagd zu sichern, musste er noch die restliche Rivalen, in dem Arenakampf in der Mandalorianischen Zitadelle, ausschalten. Nachdem er aus dem Kampf als Sieger hervorging, wurde er von dem Jagdmeister als letzter Kandidat der Großen Jagd willkommen geheißen. Nun musste der Jäger nur noch an ein Schiff gelangen, um Dromund Kaas zu verlassen und an der Jagd teilzunehmen. Seine Mentorin riet ihm ein D5-Mantis Patrouillenschiff zu stehlen, welches sich auf Dromund Kaas befand. In dem Hangar kam es zu einer kurzen Auseinandersetzung mit dem Besitzer des Schiffes und dem Sicherheitsdienst des Raumhafens. Der Jäger räumte diese Hindernisse aus dem Weg und riss sich das Schiff unter dem Nagel. An Bord befand sich der Droide 2V-R8, der sich sofort seinem neuen Herren unterwarf.

1. Ziel der Großen Jagd

Im Orbit von Dromund Kaas erhielt der Jäger seinen ersten Auftrag, er sollte den Admiral Ivernus töten. Dieser hielt sich aber in einer gesicherten Raumstation über Balmorra auf. Dies erschwerte den Auftrag erheblich, denn Ivernus musste aus der Station gelockt werden. Deshalb zog der Jäger die Aufmerksamkeit des Kommandanten der Garnision in Sobrik auf sich. Er erledigte einige Aufträge für den Kommandanten und schließlich nahm dieser in mit, als Ivernus Sobrik besuchte. Bei dem Treffen stellte sich heraus, dass die Begleiterin des Kommandanten, ebenfalls ein Kopfgeldjäger war. Es kam zu einem Kampf in dessen Folge Murghir, die Kopfgeldjägerin, und Admiral Ivernus getötet wurden. Der Jäger verließ Balmorra und erhielt an Bord seines Schiffes das nächste Ziel.

2. Ziel der Großen Jagd

Die Jagd auf das zweite Ziel führte den Jäger auf Makos Heimatplaneten, Nar Shaddaa. Dort sollte der Jäger den als gefürchteten Auftragsmörder bekannten Eidolon eliminieren. Eidolon aber hatte sich zur Ruhe gesetzt und inzwischen seine eigene Sicherheitsfirma, Eidolon Security, aufgemacht. Diese Firma verdiente ihr Geld damit Personen vor Kopfgeldjägern und Auftragsmördern zu schützen. Daher musste sich der Jäger ganz besonders geschickt anstellen. Bevor der Jäger sich aber auf seinen Auftrag konzentrieren konnte, musste er noch eine Gruppe Ugnaught ausschalten. Der Jäger schlich sich in die Firma ein, infiltrierte sie und konnte so endlich Eidolon zum Kampf herausfordern. Eidolon gab sich siegessicher, musste jedoch im Verlauf des Kampfes eingestehen, dass er der Schwächere sei. Der Jäger erschoss ihn und wendete sich seinem nächsten Ziel zu.

Datendiebstahl

Bevor er sich seinem nächsten Ziel widmen konnte, erreichte ein Notruf von Dromund Kaas den Jäger. Die Liste der Ziele der Großen Jagd sei gestohlen worden und werde nun bei einer Auktion auf Hutta versteigert. Der Jäger flog nach Hutta und tötete alle Anwesenden der Auktion. Der Hacker, der die Daten versteigern wollte, erzählte dem Jäger, dass Tarro Blood ihm die Daten zugespielt habe. Doch es gelang ihm nicht zu beweisen, dass es sicher Tarro gewesen sei. Tarro wurde nicht disqualifiziert, jedoch nun kritisch beobachtet

3. Ziel der Großen Jagd

Nach dem Zwischenspiel auf Hutta konnte sich der Jäger nun in Ruhe auf sein nächstes Ziel konzentrieren. Der Auftrag lautete den Devaronianer Tyresius Lokai zu fassen und zu töten. Dieser hatte sich mit Betrug ein ungeheures Vermögen ergaunert, war jedoch über Tatooine abgestürzt. Die erste Begegnung verlief für den Jäger nicht wie erwartet. Tyresius hetzte seine Wachen auf ihn und konnte fliehen. Nun versuchte der Jäger Informationen aus seinem Konkurrenten herauszubekommen. Doch dieser war von Tyresius bestochen worden und hatte nun den Auftrag den Jäger auszuschalten. Der Jäger erfuhr im Laufe des Kampfes, dass Tyresius zu der Herrin der Qualen geflohen sei.Angekommen bei der Herrin der Qualen musste der Jäger für sie einen Schaukampf bestreiten, um Tyresius ausgehändigt zu bekommen. Doch trotz des Sieges in dem Kampf war das Ziel der Jagd immernoch nicht erreicht. Tyresius gelang es durch eine Rauchgranate, die in seinem Horn versteckt war, seine Bewacher zu überlisten einen Gleiter zu stehlen und zu entkommen. Tyresius floh zu seinem Raumschiff, doch dank eines Peilsenders in dem Gleiter konnte der Jäger ihn aufspüren. Es kam zu dem lange ersehnten Kampf. Als Tyresius am Boden besiegt am Boden lag, bat er den Jäger ihn am Leben zu lassen und stattdessen seinen Klon zu nehmen. Wenn der Jäger dies täte, würde er auch für immer sein Diener und Gefährte sein. Der Jäger nahm das Angebot an und gab einen identischen Klon ab. Tyresius nannte sich ab sofort Gault Rennow und arbeitet für den Jäger.

4.Ziel der Großen Jagd

Mit seinem neu gewonnenen Gefährten machte sich der Jäger direkt auf den Weg nach Alderaan. Auf dem ehemals unter republikanischen Kontrolle stehende Planeten, war Duke Corwin, unter dem Spitznamen Durastahl Duke bekannt, auf die Abschussliste geraten. Dieser hatte seinen Spitznamen bekommen, weil er jedes Attentat, das auf ihn verübt worden war, überlebt hatte. Bei seiner Ankunft meldete sich der Jäger bei Baron Zacar Girard, dem Oberhaupt des Hauses Girard. Dieser wollte Duke Corwin aus persönlichen Gründen Tod sehen. Daher verriet er dem Jäger, dass einer der niederen Adligen behauptete zu wissen wo der Duke sich aufhalte. Zacar ernannte den Jäger zu seinem Advokaten und schickte ihn zu dem Adligen. Der Adlige weigerte sich erst dem Jäger seinen Code einzugeben, der die Informationen lesbar machte, doch dem Jäger gelang es den Adligen zu überzeugen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Der Kopfgeldjäger arbeitete oft alleine und auch manchmal mit einer Gruppe anderer Kopfgeldjäger. Er war gierig nach Credits, weshalb er auch fast jeden zu habenden Auftrag annahm, solange der Auftraggeber ihm eine Summe an Kleingeld versprach. Der Jäger war ein sehr verbissener und präziser Kämpfer und vielseitig auf dem Schlachtfeld. Er war auch bekannt, mit Leichtigkeit machtsensitive Gegner zu erledigen. Durch Erfolge wie diese erlang er den Namen "Jedi-Schlächter". Der Kopfgeldjäger war stets mit stärkster Feuerkraft ausgerüstet, die er vom Schwarzmarkt erkaufte oder sie bei Gegnern fand. Er hatte sehr viele Tricks und benutzte nicht selten Spezialwerkzeuge in seinen Aufträgen.[1][2]

Er reiste nicht selten in die Kernwelten um Aufträge zu erledigen. Der Großteil seiner Arbeit fand jedoch im Äußeren Rand statt, wo die meisten Zielpersonen Zuflucht suchten, um aus dem Sichtfeld zu rücken.[1][2]

Beziehungen

Braden

Braden war der Mann, der den Kopfgeldjäger zu sich kommen ließ, um ihn zur Großen Jagd zu schicken. Er gab ihm den Auftrag, sich bei Nem'ro einen Namen zu machen, in der Hoffnung, einen Platz in der Großen Jagd zu ergattern. Allerdings starb er noch bevor der Kopfgeldjäger Nem'ros Gunst erlangte.[1]

Mako

Mako war eine obdachlose Waise, die den Kopfgeldjäger zusammen mit ihrer besonderen Begabung im Hacken stets unterstützte. Sie erlang sich einen Platz an der Seite des Jägers nach Bradens Tod. Als Partner half sie ihm viele Aufträge zu erledigen, aber er konnte nicht immer mit ihr etwas anfangen, da sie eine sehr ausgeprägte und unabhängige Persönlichkeit hatte. Sie wich gerne zurück, wenn es viel Gewalt zu sehen gab.[1][2]

2V-R8

2V-R8 war ein imperialer Raumschiffdroide, der auf Etikette und Raumschiffpflege spezialisiert war. Als der Jäger sich sein Schiff auf Dromund Kaas klaut, befindet sich 2V-R8 schon an Bord. Dem Droiden scheint es nichts auszumachen einen neuen Herr zu haben und tritt freiwillig in die Dienste des Jägers. Er kümmert sich meistens um das Schiff, während der Jäger seinen Aufträgen nachgeht.

Hinter den Kullisen

Der Charakter wird in The Old Republic vom Spieler gespielt, wenn er die Klasse „Kopfgeldjäger“ beim Imperium wählt.[1]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki