FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Clive Flax war ein Musiker, der häufig an illegalen Machenschaften beteiligt war und während der Klonkriege von Ferus Olin für eine Spionagetätigkeit angeheuert wurde. Flax musste später mit Ferus Hilfe untertauchen. Nach dem Ausruf des Imperiums schloss sich Clive der Widerstandsgruppe um Ferus an, bei der er Astri Oddo kennenlernte, die er später heiratete.

Biografie

Widerstand gegen das Imperium

Clive war aufgrund seiner musikalischen Begabung häufig auf Partys oder in Bars, wo er versuchte, Informationen zu sammeln bzw. zu stehlen, um sie später wieder zu verkaufen. Um sich schützen zu können entwickelte er einen eigenen Abwehrstil. So war er beispielsweise fähig, eine Plastoid-Datenkarte so stark zu werfen, dass er damit einen Menschen umbringen konnte. Während der Klonkriege arbeitete er nach Ferus Anfrage als Spion für die Republik. Nach dem Ende des Krieges wurde er vom Imperium verhaftet und auf den Gefängnisplaneten Dontamo gebracht. Dort konnte er Ferus vor dem Angriff eines anderen Häftlings retten und mit ihm zusammen fliehen. Auf der Flucht wurden sie von den Ausgelöschten, Solace und Trever Flume unterstützt.[1]

Als Ferus von den anderen erfuhr, dass der Inquisitor Malorum sich auf Naboo aufhielt, beschloss er, ihm zu folgen. Clive und die anderen begleiteten ihn. Auf Naboo erfuhren sie von Gregar Typho, dass Malorum auf dem Weg zur Großmutter der verstorbenen Senatorin Padmé Amidala sei. Bevor sie ihm folgten konnte Ferus die Königin Apailana überzeugen, auf sein Signal hin die Comm-Systeme Naboos abzustellen. Als sie bei Padmés Großmutter ankamen, hatte Malorum diese bereits umgebracht und sie verfolgten ihn, doch Malorum entkam. Während der Verfolgung trafen sie auf die Gungans. Ferus konnte deren Anführer, Rugor Nass, und Königin Apailana davon überzeugen, die Comm-Systeme abzuschalten und das Imperiale Hauptquartier anzugreifen und zu zerstören. Da das Imperium dort illegal Waffen lagerte könnte man so tun, als seien diese explodiert und das Imperium würde keine weiteren Untersuchungen anstellen, damit die illegale Waffenlagerung nicht öffentlich würde. Beide stimmten zu, Clive weigerte sich jedoch, an den Kampfhandlungen teilzunehmen, da er ein Solokünstler sei und Kriege ihn nervös machen. Nachdem der Kampf gewonnen war, ging er mit Ferus in den Haupthangar, um dort eine Sprengladung zu platzieren, damit die Waffen explodieren würden. Nach der Zerstörung des Hangars willigte Clive, ebenso wie die anderen, ein, mit Ferus zu dessen Asteroidenbasis zu kommen. Dieser bekam jedoch vom Imperator das Angebot, ihn auf Coruscant aufzusuchen mit der Garantie, dass ihm nichts passieren werde, welches Ferus annahm.[1] Clive, die Ausgelöschten, Solace und Trever begleiteten ihn und tarnten sich, Clive beispielsweise als Reinigungskraft des Senats, damit Ferus ihnen auf dem Weg vom Senat zum Raumhafen sagen konnte, was der Imperator von ihm wollte. So erfuhren sie, dass Roan Lands und Dona Telamark verhaftet worden waren und der Imperator ihn erpresst hatte, nach Samaria zu gehen, um das dortige Computersystem zu reparieren.

Nachdem sie alle Informationen hatten, wurde entschieden, dass Clive Ferus nach Samaria folgen sollte, um ihn dort zu unterstützen. Er konnte ihm dabei helfen, einen Suchdroiden abzuhängen, mit dem er vom Imperium bei seiner Arbeit überwacht wurde und suchte mit ihm gemeinsam nach dem Täter, der das Computersystem Samarias manipuliert hatte. Sie fanden die Täterin und identifizierten sie als Astri Oddo, die mit ihrem Sohn Lune Oddo Divinian von Samaria hatte fliehen wollten. Während sie bei ihr waren, begannen Sturmtruppen unter der Leitung Darth Vaders Hausdurchsuchungen in dem Bezirk, in dem sich Astris Wohnung befand. Mit der Hilfe von Solace, Oryon, Trever, Roan und Dona, die inzwischen befreit worden waren, konnten sie fliehen. Anschließend flogen sie zu Ferus’ Asteroidenbasis, nur Ferus selber blieb auf Samaria, um das Computersystem zu reparieren und weitere Informationen zu sammeln.[2]

Auf der Basis begannen sie zunächst Raina Quill, die die Basis gemeinsam mit Toma betreute, bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Da Toma krank geworden war, hatte sie die Arbeit für einige Zeit alleine übernehmen müssen. Auf der Basis befand sich auch der Jedi Garen Muln, der krank dorthin gekommen war und von Raina gepflegt wurde. Während sie dort waren, konnte Toma Kontakt mit Flame aufnehmen, die die Widerstandsorganisation Moonstrike gegründet hatte. Sie befand sich gerade auf dem Weg nach Samaria, doch die Verbindung riss ab, bevor Toma ihr von Ferus erzählen konnte. Deshalb wurde beschlossen, dass einer nach Samaria reisen sollte um Ferus zu informieren, jedoch konnte man sich auf niemanden einigen und es wurde beschlossen, zunächst auszuruhen und dann zu entscheiden. In dieser Zeit nahm Trever den einzigen Kreuzer, mit dem sie auch angekommen waren, und reiste ohne sich mit den anderen abzusprechen nach Samaria.[3] Nachdem er zurückgekommen war, erzählte er von Ferus Kontaktaufnahme mit Flame, der die Idee von Moonstrike zwar gut fand, jedoch befürchtete, dass die Jedi dadurch entblößt werden könnten.

Da Flame als nächstes Kontakt mit der Widerstandsbewegung Bellassas aufnehmen wollte, wurde beschlossen, dass Roan, Dona und Trever dorthin gehen sollten. Clive, dem die Abgeschiedenheit des Asteroiden sowie die harte Arbeit dort nicht zusagte, beschloss, mit Solace, Astri und Lune nach Coruscant zu reisen, wo Lune bei Dexter Jettster versteckt werden sollte. Oryon blieb bei Toma, Raina und Garen, um die Asteroidenbasis weiter aufzubauen. Auf Coruscant erfuhren sie, dass das Imperium nach einem Mann mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die auf den Gebrauch der Macht schließen ließen, suchte. Deshalb beschlossen Clive, Solace und Astri mehr über diesen Mann herauszufinden, da diese Informationen nützlich für Ferus sein könnten. Zunächst gelang es ihnen durch Clives Kontakte, die Herberge des mutmaßlichen Jedi auszumachen, wo sie Sturmtruppen auf sich aufmerksam machten und mit Hilfe des Jedi fliehen konnten.

Nachdem sie in Sicherheit waren, stellte sich der Jedi als Ry-Gaul vor. Er erzählte, wie er die Order 66 überlebt hatte, dann sahen sie, wie Lune von Sturmtruppen entführt wurde. Während sie in Dexters Haus besprachen, was sie nun tun sollten, trafen auch Flame und Trever ein. Trever schlug vor, sich in der Imperialen Marineakademie, in die Lune gebracht worden war, einzuschreiben, um Lune zu befreien.[4] Während Trever diesen Plan verfolgte wurde Clive mit Solace und Ry-Gaul von Ferus nach Bellassa gerufen, wo er ihre Hilfe benötigte um Amie Antin zu befreien. Während die Sturmtruppen sie von Bellassa auf eine Gefängniswelt bringen sollten, griffen Solace und Ry-Gaul diese an, während Clive Amie mitnahm und zu Dona brachte. Clive sollte Amie im Blick halten, die über mehrere Stationen an einen sicheren Ort gebracht werden sollte. Das Volk von Bellassa war von den Elf angehalten worden, die Straßen zu verstopfen und für Chaos zu sorgen, so dass Amie in der Verwirrung durch die Kontrollposten gelangen konnte. Schließlich kam sie an ihrem Zielort an.[5]

Ermittlungen gegen Flame

Nachdem Amie in Sicherheit war, flog Clive nach Acherin. Er misstraute Flame und wollte auf ihrem Heimatplaneten mehr über sie herausfinden. Allerdings wurde ihm dort bestätigt, dass sie eine Heldin war. Er erfuhr nur von einer Vermutung, dass Flames tatsächlicher Name Eve Yarrow sein könnte. Als er sich jedoch mit jemandem treffen wollte, den Flame einmal aus einem Gefängnis gerettet hatte und der ihre Identität hätte bestätigen können, wurde dieser kurz vor dem Treffen umgebracht. Zurück auf Coruscant konnte er Astri überzeugen, ihn bei seinen Nachforschungen bezüglich Flames wahrer Identität zu unterstützen.[5] Von Keets Freely erfuhren sie, dass das Geld der Firma Yarrow Industries, deren Inhaberin Eve Yarrow war, auf dem Mond Niro 11 lag. Wenn man sein Geld auf Niro 11 lagerte, musste man keine Steuern zahlen, außerdem wurde nichts überprüft. Die Konten standen unter der Kontrolle Palpatines. Das Konto der Yarrow Industries war noch immer aktiv. Auf Niro 11 gaben sich Astri und Clive als Ehepaar aus, dass ein Konto eröffnen wollte, um ins Innere der Bank zu gelangen. Dort sollten sie sich mit einem alten Informanten von Keets treffen. Von diesem erfuhren sie, dass von Yarrows Konto regelmäßig Auszahlungen auf ein Konto auf dem Planeten Revery erfolgten, außerdem fanden sie heraus, wo Eve Yarrow auf Revery wohnte. Während ihrer Nachforschungen gerieten sie in eine imperiale Kontrolle. Mit dem Kreuzer des Informanten konnten sie fliehen, bevor das Imperium ihre falsche Identität bemerkte.

Auf Revery konnten sie dank Clives Fähigkeiten in Eves Haus einbrechen, wo Astri einen geheimen Raum entdeckte. Als sie diesen betraten, schloss sich die Tür und sie waren gefangen.[6] Nach zwei Tagen, in denen sie ihr Essen streng rationiert hatten, kam Clive auf den Gedanken, dass der Ausweg aus dem Raum im Boden versteckt sein könnte. Sie fanden ihn und Clive konnte das Schloss öffnen. Als sie aus dem Versteck kamen, trafen sie auf die Haushälterin von Eve Yarrow, die sie mit einem Blaster bedrohte. Nachdem sie ihr gesagt hatten, dass sie Informationen gegen Eve sammelten, ließ sie den Blaster sinken. Auf einem Monitor sahen sie die Ankunft von Darth Vader und beschlossen, sich zu verstecken, um Informationen zu bekommen, obwohl sie auch hätten fliehen können. Da Eve nicht da war, sprach Vader über seinen Comlink mit Palpatine. Sie sprachen über Twilight, einen Maulwurf, den Vader aufwecken wollte um dieses Projekt zum Abschluss zu bringen und über eine Testwaffe, die dabei getestet werden sollte. Clive und Astri blieb dabei einiges unklar, sie vermuteten aber, dass Ferus über weitere Informationen verfügte, die durch die ihren ergänzt werden könnten. Sie versuchten ihn zu erreichen, was ihnen aber nicht gelang. Daraufhin sprachen sie mit Toma. Bei diesem Gespräch wurde Clive klar, dass er Flame kannte, da er sie früher einmal getroffen hatte und dass sie Eve Yarrow war. Sie erzählten Toma, dass Flame eine imperiale Agentin sei und beschlossen danach, nach Coruscant zurückzukehren.

Bei einem Tankstopp gestand Clive Astri seine Liebe zu ihr, die von Astri erwidert wurde. Später konnten sie Solace erreichen und sie über Flames Identität unterrichten. Während einer Routineüberprüfung sahen sie die Inquisitorin Hydra. Da sie befürchteten, dass die Imperialen nach ihnen suchten, beschloss Clive, Hydras Schiff zu stehlen um zu fliehen. Astri legte Kleidung an, die sie aus Hydras Schiff gestohlen hatte, um sich als Hydra ausgeben zu können, während Clive sich verhaften ließ. Nachdem Hydra in seine Zelle gekommen war, um ihn zu verhören, ging Astri ebenfalls in das Gefängnis und ließ sich zu Clive bringen. Sie konnten Hydra überwältigen und indem Astri vorgab, den Gefangenen zu Darth Vader zu bringen, mit Hydras Schiff weiterfliegen. Zurück auf Coruscant erhielten sie einen Notruf von Trever, dass Ferus in Gefahr sei. Sie fanden ihn im Jedi-Tempel liegend. Als er wieder zu sich kam, brach er sofort auf, um zur Asteroidenbasis zu fliegen. Später erfuhren sie, dass Darth Vader den Asteroiden zerstört und dabei alle, die sich dort befunden hatten, umgebracht hatte. Nur Lune hatte überlebt. Trever wurde auf Ferus Wunsch ein Mittel injiziert, dass die Wissenschaftlerin Jenna Zan Arbor entwickelt hatte, damit er die letzten Ereignisse vergessen würde. Clive und Astri nahmen ihn als Adoptivsohn an und zogen mit ihm und Lune nach Belazura.[7]

Weiteres Leben

Nach der Zerstörung der Asteroidenbasis nahm Clive zusammen mit Astri Trevor und Lune bei sich auf. Später wurden sie höchstwahrscheinlich vom Imperium getötet.[8]

Quellen

Einzelnachweise