Fandom

Jedipedia

Crisis at Crystal Reef

35.843Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-Real.png


Young Jedi Knights 14.jpg
Crisis at Crystal Reef
Allgemeines
Autor:

Kevin J. Anderson
Rebecca Moesta

Cover:

Dave Dorman

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Berkley Jam

Ausgabe:

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Dezember 1998

Seiten:

215

Reihe:

Young Jedi Knights

ISBN:

ISBN 0425165191

Inhalt
Epoche:

Ära der Neuen Republik

Datum:

24 NSY

Hauptcharaktere:

Jacen Solo, Jaina Solo, Lowbacca, Tenel Ka u.a.

Young Jedi Knights – Crisis at Crystal Reef ist der vierzehnte und letzte Roman der Young-Jedi-Knights-Reihe. Das Buch wurde von Kevin J. Anderson und Rebecca Moesta geschrieben und ist im Dezember des Jahres 1998 von Berkley Jam in Amerika veröffentlicht worden. Dieser Teil ist im Gegensatz zu den ersten elf Bänden der Serie nicht in die deutsche Sprache übersetzt worden. Der Roman schildert die Geschehnisse zwanzig Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter (24 NSY).

Handlung

Anjas Drogensucht

Nachdem die jungen Jedi wieder auf Yavin IV angekommen sind, beginnt Zekk sein eigenes Lichtschwert zu bauen. Davon abgelenkt bemerkt Zekk nicht wie seine Mitschülerin Anja Gallandro, die seit Tagen unter ihrer Andris-Drogensucht leidet, sein Schiff, die Lightning Rod stiehlt. Sofort begibt sich Anja nach Kessel. Zusammen mit Zekks Freunden Jaina Solo, Jacen Solo, Tenel Ka und Lowbacca kommt er schnell dahinter, wo sich Anja aufhalten könnte und nehmen mit ihrem Raumschiff Rock Dragon die Verfolgung auf. Sie vermuten, dass Anja nach Kessel geflogen ist, um in den dortigen Gewürzminen nach Andris zu suchen. Auf dem Mond angekommen treffen die Jedi-Schüler auf den verängstigten Nien Nunb, dem Administrator von Kessel und alter Freund von Anjas bereits verstorbenem Vater. Plötzlich verübt Nunbs Stellvertreter einen Anschlag auf den Administrator, der jedoch vereitelt werden kann.

Währenddessen ist Anja auf Kessel auf den Schmuggler Lilmit gestoßen, der für den Bürgerkrieg auf Anjas Heimatplaneten Anobis Waffen lieferte. Widerwillig gibt er Anja eine Ration Andris. Außerdem erfährt Anja von ihm, dass er von Czethros beauftragt wurde, eine Lieferung des wertvollen Gewürzes Andris nach Mon Calamari zu fliegen. Er berichtet von großen Vorräten, die auf dem Wasserplaneten unter vereisten Polkappen verstaut werden. Durch eine Lüge kann Anja von Lilmit die Koordinaten des geheimen Andris-Lagers auf Mon-Calamari entlocken. Schließlich benutzt sie Lilmits Schiff, um sich unverzüglich auf den Weg zu machen. Anjas letzte Drogen-Dosis liegt schon eine Weile zurück und langsam verspürt sie unangenehme Entzugserscheinungen.

Vernichtung der Polkappen

Nachdem die Jedi-Schüler ebenfalls auf Lilmit treffen und von ihm herausgefunden haben, dass Anja nach Mon Calamari reist, tun sie dasselbe und folgen ihr mit der Rock Dragon. In der Unterwasserstadt angekommen, wird die Gruppe von der Jedi Cilghal empfangen. Sie erzählt ihnen, dass Anja zum Kristallriff aufgebrochen ist. Das Kristallriff ist ein bekannter, auf dem Wasser schwimmender Urlaubsort für wohlhabende Touristen von Mon-Calamari. Mit einem Unterwasserfahrzeug fahren sie nun zum Kristallriff, um Anja zu stellen.

Schließlich treffen sie auf Anja. Die Jedi teilen ihr mit, dass sie sehr enttäuscht von ihrem Verhalten sind. Doch auch Anja wurde von ihrem Mentor Czethron enttäuscht, da sie beim letzte Gespräch mit Lilmit erfahren hatte, dass er für den Waffenschmuggel auf ihrer Heimatwelt Anobis verantwortlich sei. Anja hat vor, aus Rache an ihren Mentor die wertvollen Lagerbestände des Andris-Gewürzes zu vernichten. Gemeinsam reisen sie in Richtung Polkappe, wo sie plötzlich von einem Seeungeheuer angegriffen und unter einer der riesigen Eiskuppen festgehalten werden. Um das Seemonster zu vertreiben und sich von der Kuppe zu befreien, sind die Jedi gezwungen, das Andris zu zerstören.

Nach einer Weile ist das Andris-Lager zerstört und Anja ist stolz darauf. Doch leidet sie noch immer an den starken Entzugserscheinungen der Drogensucht und ist dringend auf medizinische Behandlung angewiesen. Die Jedi-Heilerin Cilghal kann Anjas Körper von den Gewürzen entgiften und sie behandeln.

Untergang der Schwarzen Sonne

Jaina und Lowbacca sind zum Schutz vor weiteren Angriffen bei dem Administrator Nien Nunb auf Kessel geblieben. Als plötzlich Czethros mit der Schwarzen Sonne auftaucht, können die zwei jungen Jedi nicht verhindern, dass der Mond von den Verbrechern eingenommen wird. So wird Nien Nunb gefangen genommen und die Gewürzminen von Kessen fallen in die Hände der Schwarzen Sonne.

Jaina und Lowbacca ziehen sich unbemerkt in die tieferen Stollen der Oberfläche des Mondes zurück. Zufällig können die Jedi von dieser Position aus Czethros weitere Befehle belauschen. So hören sie, dass die Schwarze Sonne in zahlreichen hochrangigen Positionen der Regierung der Neuen Republik sowie auf zahllosen verbündeten Planeten und industriellen Raumstationen treue Infiltratoren besitzt. Czethros, der als Kommandant eingesetzt wird, gibt von seinem Hauptquartier aus den Befehl, ein verschlüsseltes Signal zu senden, das alle Posten zum großflächigen Angriff auffordert. Den beiden Jedi gelingt es, den dazu erforderlichen Transmitter zu zerstören, bevor die Schwarze Sonne ihr Signal senden kann. Nach einem anschließenden Gerichtsverfahren, erhält die Republik eine Liste aller Infiltratoren, mit der die Organisation der Schwarzen Sonne nun endgültig zerschlagen wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki