FANDOM


30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy



„Die Wüste ist gnadenlos. Sie nimmt dir alles.“
— Anakin Skywalker (Quelle)
Banthas

Eine Herde Banthas im Dünenmeer.

Das Dünenmeer ist eine Wüstenlandschaft auf dem Wüstenplaneten Tatooine, dem Heimatplaneten von Anakin[4] und Luke Skywalker[2], und war einst ein großes Binnenmeer.[1]

Beschreibung

Diese Wüste birgt eine Menge ernstzunehmender Gefahren für ungeschützte Reisende, wie zum Beispiel die Tusken-Räuber oder auch Sandleute genannten Ureinwohner, Krayt-Drachen oder wilde Banthas. Einst war diese Wüste ein riesiger See, doch verdampfte die gnadenlose Hitze Tatooines das Wasser. Wenn es nicht gerade 65 °C am Tag war, dann war es wenigstens Nachts etwas "kühler" – bei 43 °C. Die Wüste ist so groß, das sich sich über weite Teile Tatooines erstreckt. Sie hat einen Nord-, einen Ost- und einen Westteil. Nun wird die Wüste regelmäßig von unberechenbaren Sandstürmen heimgesucht. Die weiten Dünen sind gesprenkelt mit angestürzten Raumschiffen, die entweder das Opfer von Piraten-Schlachten oder den Sandstürmen geworden sind. Die meisten dieser halb vergrabenen Raumschiffe sind längst vergessene Legenden – außer für die Schrott hungrigen Jawas, die alles einsammeln, um daraus noch etwas brauchbares herzustellen.[1]

Bevölkerung

Die Wüste ist aufgrund ihrer Lebensfeindlichkeit ziemlich verlassen. Neben den Tusken und einigen Jawas lebt hier so gut wie niemand. Gelegentlich streifen verirrte Reisende auf der Suche nach Wasser durch diese Gegend. Meist überleben nur hart gesonnene Kämpfer das Durchstreifen der Wüste ohne Wasser und Nahrung.[1]

Sehenswürdigkeiten

Grube von Carkoon

Der wohl berühmteste und gleichzeitig gefürchtetste Bewohner des Dünenmeers ist der Sarlacc in der Grube von Carkoon. Lediglich das mit Tentakeln gespickte Maul des Geschöpfs ist an der Oberfläche des Sandes zu erkennen. Diese Grube war aufgrund seines berüchtigten Bewohners ein beliebter Exekutionsort für Jabba den Hutten. In Ungnade gefallene Personen wurden von ihm in das Maul des Sarlacc geworfen, wo sie bei lebendigem Leib eintausend Jahre lang langsam verdaut wurden. Der Sarlacc erlitt im Jahr 4 NSY ernsthaften Schaden, als Boba Fett sich aus seinem Inneren durch eine Explosion befreite, und regeneriert sich seitdem im weit verzweigten, unterirdischen Höhlensystem, das sich unter dem Dünenmeer entlangzieht.[1][3]

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.