Fandom

Jedipedia

Düstere Vorboten

35.945Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Der letzte Jedi 2.jpg
Düstere Vorboten
Allgemeines
Originaltitel:

Dark Warning

Autor:

Jude Watson

Übersetzer:

Dominik Kuhn

Cover:

John Van Fleet

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

 

Scholastic

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

November 2005

 

August 2005

Seitenzahl:

160

 

139

ISBN:

ISBN 3833212756

 

ISBN 3833212756

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

18 VSY

Hauptcharaktere:

Obi-Wan Kenobi, Ferus Olin, Trever Flume

Der letzte Jedi – Düstere Vorboten ist der zweite Roman der Der-letzte-Jedi-Reihe. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im November des Jahres 2005 vom Dino-Verlag in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse ein Jahr nach den Ereignissen von Die Rache der Sith (18 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Obi-Wan Kenobi in gefährlicher Mission. Zusammen mit seinem ehemaligen Padawan Ferus Olin und dem eigensinnigen Trever versucht er das wichtigste Geheimnis der Jedi vor den erbarmungslosen Häschern des Imperiums zu verbergen. Doch es droht noch weitere Gefahr, denn Boba Fett ist dem ungleichen Trio dicht auf den Fersen! Auf ihrer wilden Flucht erfahren sie unglaubliche Neuigkeiten: Obi-Wan und Yoda sind nicht die einzigen Jedi, die den hinterhältigen Anschlag des Imperators überlebt haben. Es muss mindestens einen weiteren geben... und der verbirgt sich in den Höhlen von Ilum, einem Ort an dem Albträume wahr werden...

Handlung

Jedi auf der Flucht

Zwar verlief ihre Flucht vom Planeten Bellassa erfolgreich, doch werden Obi-Wan Kenobi, Ferus Olin und Trever Flume nun vom Kopfgeldjäger Boba Fett und D'harhan verfolgt. Nachdem es ihnen gelingt ihre Verfolger abzuschütteln, ist die Truppe gezwungen mit ihrem Schiff auf dem Planeten Acherin eine Notlandung hinzulegen. In diesem Gebiet ist gerade eine Schlacht zwischen dem Galaktischen Imperium und einer kleinen Widerstandsgruppe im Gange. Sofort entschließen sich Obi-Wan und Ferus ins Schlachtfeld zu gehen, um dort ihre Hilfe anzubieten. Ihre Hilfe kann jedoch nicht wahrgenommen werden, da sich die imperialen Truppen dafür entscheiden auch die letzte Stadt des vom Krieg verwüsteten Planeten restlos zu vernichten, obwohl Kommandant Toma zuvor die Kapitulation vor dem imperialen Admiral Riwwel erklärte.

Gemeinsam gelingt ihnen mit Tomas Schiff und der Pilotin Raina Quill noch rechtzeitig die Flucht. Toma erklärt den beiden Jedi, dass sein Freund und Jedi-Kommandant Garen Muln zur Zeit der Order 66 auf Acherin gekämpft hatte. Der Jedi hat den Befehl an die Klonkrieger, nach dem alle Jedi vernichtet werden sollten, überlebt und ist nach Ilum geflüchtet. Schließlich landen sie auf einem nicht bekannten und von einem atmosphärischen Sturm hergetriebenen Asteroiden, wo sie Toma und Raina absetzen und selbst weiter nach Ilum reisen. Dort wollen sie nicht nur den vermissten Jedi Garen wiederfinden, sondern Ferus beabsichtigt auf Ilum auch sein neues Lichtschwert zu herzustellen.

Suche auf Ilum

Die Tatsache, dass der Inquisitor Malorum, einem Handlanger von Darth Vader, auf Polis Massa Nachforschungen betreibt, bereitet Obi-Wan große Sorgen. Immerhin wurden auf diesem Asteroidenfeld die Zwillinge Luke Skywalker und Leia Organa geboren. Sollte das Imperium entdecken, dass Padmé dort ihre Kinder zur Welt brachte und dabei gestorben war, wären die Auswirkungen katastrophal. Um sein Gewissen zu beruhigen setzt er Trever und Ferus auf Ilum ab und reist allein nach Polis Massa. Dort entdeckt er den Inquisitor Sancor, welcher nach einem Kampf mit dem Jedi verunglückt und stirbt. Zwar ist die Gefahr nun vorübergehend beseitigt worden, doch wenn Sancors Tod auf Polis Massa bekannt wird, werden weitere Untersuchungen folgen.

Auf dem Planeten Ilum hat Ferus bereits die Höhle der Lichtschwertkristalle betreten, wo er plötzlich auf den schwerverletzten Garen stößt. Ferus erfährt von Garen, dass noch ein Jedi auf Ilum war, welcher jedoch nach Coruscant gereist ist. Seither hat auch Garen den Jedi nicht wieder gesehen. Sturmtruppen entdecken die beiden Jedi und greifen sie an. Obi-Wan, der nun wieder auf Ilum eingetroffen ist, kann die Truppe jedoch retten.

Auf der weiteren Reise setzt sich Ferus mit seinem alten Freund Roan Lands auf Bellassa in Verbindung und vereinbart ein Treffen auf Nixor. Dort bekommen sie von Roan reichlich Nahrung, Medizin und Material, mit dem Ferus eine Basis auf dem noch unentdeckten Asteroiden errichten möchte, um dort eine sichere Unterkunft für überlebende Jedi anzubieten. Obi-Wan darf sich jedoch nicht länger um solche Angelegenheiten kümmern, da er genau weiß, was seine eigentliche Aufgabe ist. Er soll nämlich auf dem Planeten Tatooine auf den jungen Luke aufpassen. Ferus reagiert zornig, da er Obi-Wan nicht verstehen kann. Dazu kommt, dass Obi-Wan ihm nicht genau erzählt, warum er unbedingt nach Tatooine muss. Schließlich akzeptiert er Obi-Wans Entscheidung und lässt ihn auf Tatooine ziehen. Anschließend reisen Trever und Ferus weiter nach Coruscant. Der Anblick auf den Jedi-Tempel schockiert Ferus. Der einst prachtvolle Tempelkomplex wurde schwer beschädigt und steht nun größtenteils in Trümmern.

Dramatis personae

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki