FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep


Die D-Drei war eines der sechs Schiffe des Extragalaktischen Flugprojektes. Dieses bestand aus einem Lagerkern, um den herum sechs Dreadnaught-Kreuzer in Kreisform gruppiert waren. Alle Kreuzer und der Kern waren durch Turbolift-Masten miteinander verbunden, einzelne Schiffe konnten jedoch auch abgekoppelt werden, um eigenständig zu agieren.

Geschichte

Das Schiff war in den Rendili-Werften speziell für das Extragalaktische Flugprojekt gebaut worden. Wie auf allen Schiffen des Flugprojektes mussten auch auf D-Drei noch kurz vor dem Start im Jahr 27 VSY letzte Arbeiten vorgenommen werden. Da Obi-Wan Kenobi und sein Padawan Anakin Skywalker kurzfristig vom Jedi-Rat beauftragt worden waren, das Flugprojekt bis in die Unbekannten Regionen zu begleiten, wurde auch eine Delta-12 Skysprite mit einem Hyperraumring in einer der Andockbuchten eingelagert. Als diese jedoch bei dem letzten Zwischenstopp des Projektes auf Roxuli von Kanzler Palpatine gebeten wurden, in einem Streit zwischen den Planetenbewohnern und einigen Kolonien zu vermitteln, verließen sie es mit dessen Schiff und die Delta-12 blieb zurück.

Die D-Drei wurde kurz darauf in der Schlacht um das Extragalaktische Flugprojekt schwer beschädigt, als Chiss-Schiffe unter dem Kommando von Thrawn die Turbolaserstellungen vernichteten. Da der Anführer des Flugprojektes, der Jedi-Meister Jorus C'baoth, sich weigerte zu kapitulieren und Thrawn stattdessen mit einem Macht-Würgegriff zu töten versuchte, startete Kinman Doriana einen Angriff mit speziellen Strahlungsbomben, die alle Menschen an Bord töteten. D-Drei sprang kurze Zeit darauf mit dem Rest des Flugprojektes in den Hyperraum, als die Jedi Lorana Jinzler und Thrawns Bruder Thrass von D-Eins aus versuchten, es dem Zugriff einer der herrschenden Familien der Chiss zu entziehen.

Als der Hyperantrieb versagte, stürzte das Projekt auf einen unbewohnten Planetoiden in der Redoute ab. Jinzler und Thrass wollten das Projekt so ausrichten, dass D-Drei mit der Delta-12 an der Oberfläche blieb, da jedoch die restlichen Überlebenden aus dem Lagerkern nach D-Vier gegangen waren, mussten sie es zu deren Schutz so drehen, dass dieses Schiff beim Aufprall oben lag. Bei dem Absturz wurden die Turboliftröhren, die D-Drei mit den anderen Kreuzern und dem Kern verbanden zerstört, sodass man es nur mit Raumanzügen erreichen konnte. Daher verbannte der Geschäftsführende Rat alle Bewohner mit Jedi-Fähigkeiten dorthin, nachdem er Dillian Pressor damit beauftragt hatte, den Hyperraumring auseinanderzunehmen. Dies kam bis zum Eintreffen einer Expedition im Jahr 22 NSY zweimal vor. Luke Skywalker und Mara Jade Skywalker benutzten schließlich den Jäger, um die von Vagaari übernommene D-Vier zu verfolgen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.