FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Das D5-Mantis Patrouillenschiff war ein populäres, aber seltenes Raumschiffsmodell in der Zeit nach dem Großen Galaktischen Krieg aus der Herstellung der Kuat-Triebwerkswerften.

Aufbau und Verwendung

D5-Mantis Cockpit

Das Cockpit.

Das sehr eigenwillige Design des D5-Mantis war bestimmt durch den zum Heck hin ansteigenden Rumpf und drei große einfahrbare Ausleger. Die Ausleger waren an Back- und Steuerbord sowie ventral angebracht und trugen ein Teil der starken Bewaffnung des Schiffs. Eine weitere Kanone befand sich unter dem an der Frontseite sitzenden Cockpits. Hinter diesem fand man diverse Kommunikations- und Kommandoeinrichtungen sowie die Maschinenräume, hinter denen sich wiederum die Schlafräume für die Crewmitglieder und ein größerer Lagerraum befanden. Heckwärts war in diesem Lagerraum die Einstiegs- und Verladeluke. Die Ingenieure, die den Mantis konstruierten, gaben besonders Acht auf Nutzung des vertikalen Raums im Schiffskörper und minimierten sogar
D5(Grundriss)

Der Grundriss eines D5

die Größe der Schotts, um Platz einzusparen.


Näher betrachtet entsprach die auf Offensiven ausgelegte Technik des Mantis einem wesentlich größeren Interventionsschiff, war aber trotzdem sehr kompakt gehalten. Durch die einfahrbaren Ausleger konnte das Schiff in seiner Größe stark minimiert und somit in größerer Zahl transportiert werden. Durch die hohen Anschaffungskosten war der Mantis aber eher ein seltener Anblick.

Hinter den Kulissen

Quellen