FANDOM


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Sith-Lord; für den gleichnamigen Roman siehe Darth Plagueis (Roman).

Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra Republik

„Darth Plagueis war ein dunkler Lord der Sith, so mächtig und so weise, dass er die Macht nutzen konnte, um die Midi-Chlorianer zu beeinflussen, dass sie Leben erschufen. Er hatte ein so ungeheures Wissen um die Dunkle Seite, dass er sogar dazu in der Lage war, das Sterben derjenigen, welche ihm nahe standen, verhindern zu können.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker über Darth Plagueis (Quelle)

Darth Plagueis, genannt der Weise, war ein legendärer Sith-Lord. Er besaß das geheime Wissen der Sith, Leben zu erschaffen und zu erhalten. All sein Wissen brachte er seinem Schüler Darth Sidious bei, der seinen Meister im Schlaf tötete.

Biografie

„Er wurde unglaublich mächtig. Das einzige, wovor er sich noch fürchtete, war, seine Macht zu verlieren, was letztendlich natürlich auch geschah. Unglücklicherweise hatte er seinem Schüler alles beigebracht, was er wusste. Kurz darauf wurde er von seinem Schüler im Schlaf ermordet.“
— Palpatine über Plagueis (Quelle)

Plagueis war ein äußerst weiser Sith-Lord, der während seines Lebens tiefe Geheimnisse der Macht erkunden konnte. So war er in der Lage, die Midi-Chlorianer zu beeinflussen, sodass sie Leben erschufen. Auch konnte er auf diese Weise Andere vor dem Tod retten.[1]

Er hatte mit Sheev Palpatine einen Schüler, den er sein gesamtes Wissen lehrte. Dieser nahm sich mit Darth Maul selbst einen Schüler[2] und als er nichts mehr von Plagueis lernen konnte, tötete er seinen Meister im Schlaf.[1]

Vermächtnis

„Den Tod zu hintergehen ist eine Macht, die nur einer erlangt hat. Aber wenn wir zusammen arbeiten, dann können wir das Geheimnis lüften.“
— Palpatine über Plagueis (Quelle)

Im Jahre 19 VSY erzählte Palpatine Anakin Skywalker im Galaktischen Opernhaus die Tragödie von Darth Plagueis dem Weisen um ihn auf die Dunkle Seite zu ziehen. Er berichtete von seinen ungewöhnlichen Fähigkeiten und der tragischen Ironie seines Todes, da er nur andere und nicht sich selbst retten konnte, weil Anakin in einer Vision den Tod seiner heimlichen Frau Padmé Amidala vorausgesehen hatte und nach einer Möglichkeit suchte, sie zu retten.[1]

Darth Plagueis hatte auch einen Droiden, 11-4D, besessen. Dieser war nach Plagueis' Tod in Sidious' Besitz übergegangen. Sidious hatte den Droiden genutzt, um einen alten Sith-Schrein unter dem Jedi-Tempel auf Coruscant freizulegen. Mit der Zeit hatte Sidious außerdem begonnen, Achtung vor Plagueis' Fähigkeiten als Planer und Prophet zu empfinden. Auch erinnerte er sich an einige von Plagueis' Weisheiten, wie zum Beispiel die, dass die Macht „zurückschlagen“ könne. So bedeutete der Tod eines Sterns nicht zwangsläufig das Erlöschen seines Lichts.[3]

Quellen

Einzelnachweise