Fandom

Jedipedia

Darth Plagueis

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion84 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt den Sith-Lord; für den gleichnamigen Roman siehe Darth Plagueis (Roman).
Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Hier ist weitaus mehr zu sagen, als diese paar Sätze. JP-Corran-Horn (Diskussion) 15:14, 23. Mai 2013 (UTC)

Kanon.png
Weiter unten findest du alle Legends-Informationen!


30px-Ära-unb.png


Darth Plagueis
Beschreibung
Geschlecht:

Männlich[1]

Biografische Daten
Beruf/Tätigkeit:

Sith-Lord[1]

Zugehörigkeit:

Orden der Sith-Lords[1]

„Darth Plagueis war ein dunkler Lord der Sith, so mächtig und so weise, dass er die Macht nutzen konnte, um die Midi-Chlorianer zu beeinflussen, dass sie Leben erschufen. Er hatte ein so ungeheures Wissen um die Dunkle Seite, dass er sogar dazu in der Lage war, das Sterben derjenigen, welche ihm nahe standen, zu verhindern.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker über Darth Plagueis (Quelle)

Darth Plagueis, genannt der Weise war ein legendärer Sith-Lord. Er besaß das geheime Wissen der Sith, Leben zu erschaffen und zu erhalten. All sein Wissen brachte er seinem Schüler bei, der seinen Meister im Schlaf tötete.




Biografie

„Er wurde unglaublich mächtig. Das einzige, wovor er sich noch fürchtete, war, seine Macht zu verlieren, was letztendlich natürlich auch geschah. Unglücklicherweise hatte er seinem Schüler alles beigebracht, was er wusste. Kurz darauf wurde er von seinem Schüler im Schlaf ermordet.“
— Palpatine über Plagueis (Quelle)

Plagueis war ein äußerst weiser Sith-Lord, der während seines Lebens tiefe Geheimnisse der Macht erkunden konnte. So war er in der Lage, die Midi-Chlorianer zu beeinflussen, sodass sie Leben erschufen. Auch konnte er auf diese Weise Andere vor dem Tod retten.[1]

Er hatte einen Schüler, den er sein gesamtes Wissen lehrte. Als dieser nichts mehr von Plagueis lernen konnte, tötete er seinen Meister im Schlaf.[1]

Vermächtnis

„Den Tod zu hintergehen ist eine Macht, die nur einer erlangt hat. Aber wenn wir zusammen arbeiten, dann können wir das Geheimnis lüften.“
— Episode III – Die Rache der Sith

Im Jahre 19 VSY erzählte Palpatine Anakin Skywalker die Tragödie von Darth Plagueis dem Weisen um ihn auf die Dunkle Seite zu ziehen. Er berichtete von seinen ungewöhnlichen Fähigkeiten und der tragischen Ironie seines Todes, da er nur andere und nicht sich selbst retten konnte, weil Anakin in einer Vision den Tod seiner heimlichen Frau Padmé Amidala vorausgesehen hatte und nach einer Möglichkeit suchte sie zu retten.[1]

Quellen

Einzelnachweise


----

Legends.png
Weiter oben findest du alle Kanon-Informationen!


30px-Ära-Aufstieg.png


Darth Plagueis

„Hego Damask“

DarthPlagueis.jpg
Beschreibung
Spezies:

Muun[1]

Geschlecht:

Männlich[1]

Biografische Daten
Tod:

32 VSY[1]

Heimat:

Mygeeto[1]

Familie:

Damask-Clan[1]

Beruf/Tätigkeit:

Sith-Lord[1]

Meister:

Darth Tenebrous[1]

Schüler:
Zugehörigkeit:
„Darth Plagueis war ein dunkler Lord der Sith, so mächtig und so weise, dass er die Macht nutzen konnte, um die Midi-Chlorianer zu beeinflussen, dass sie Leben erschufen. Er hatte ein so ungeheures Wissen um die Dunkle Seite, dass er sogar dazu in der Lage war, das Sterben derjenigen, welche ihm nahe standen, zu verhindern.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker über Darth Plagueis (Quelle)

Darth Plagueis, geboren als Hego Damask, auch unter seinem Beinamen „Der Weise“ bekannt, war ein Sith-Lord, der der Spezies der Muun angehörte. Er lebte ein Jahrhundert vor der Schlacht von Yavin und war ein Meister im Umgang mit der Macht. Durch seine speziesbedingte Langlebigkeit konnte er viele Geheimnisse der Macht erforschen.[2] Er besaß das geheime Wissen der Sith, Leben zu erschaffen und zu erhalten. All sein Wissen brachte er seinem Schüler Darth Sidious bei, der seinen Meister im Schlaf tötete. Plagueis' offizieller Name war Hego Damask, unter dem er als Leiter von Damask Holdings, einer Investitionsfirma der Muuns auf Muunilinst, arbeitete.




Biografie

Frühe Jahre

DarthTundP.jpg

Die Regel der Zwei: Ein Meister und ein Schüler.

Plagueis war der Sohn von Caar Damask, dem Administrator von Mygeeto. Geboren und aufgewachsen ist er deswegen auf diesem unwirtlichen Planeten und nicht wie die meisten Muuns auf Muunilinst. Seine Mutter, eine unbekannte Muun, war akribisch interessiert an der Entwicklung ihres Sohnes. So dokumentierte sie von klein auf sämtliche Details bis hin zu seinen geheimsten Gedanken. Vor allem war sie an den Gefühlen Plagueis' interessiert, wenn er mit Kindern anderer Spezies spielte.[1]

Noch vor seinem fünften Lebensjahr bemerkte Plagueis, dass er besondere Fähigkeiten hatte, so zum Beispiel andere Kinder manipulieren konnte. Seitdem waren sie für ihn weniger Spielkameraden als Spielzeuge. Nachdem er versehentlich den Willen eines anderen Jungen insofern beeinflusst hatte, dass dieser aus dem Fenster sprang und starb, eröffnete ihm seine Mutter, dass auch sie und sein Vater die Fähigkeit besaßen Andere zu manipulieren. Diese Fähigkeit musste er allerdings als Geheimnis bewahren, weshalb Plagueis früh lernte sich von anderen abzuschirmen.[1]

Zwischen den auf Mygeeto verkehrenden Jedi und ihm selbst nahm Plagueis eine gewisse Ähnlichkeit, aber auch ganz deutliche Unterschiede wahr. Diese Unterschiede waren bislang so stark, dass er eine regelrechte Abneigung gegen die Jedi entwickelte. Da er seine Kräfte inzwischen nahezu perfekt vor anderen verstecken konnte, nahm aber keiner der Jedi die Machtintensivität des Jungen wahr. In dem häufig die Eltern besuchenden Darth Tenebrous hingegen spürte er eine Macht, die seiner durchaus ähnlich war. Einige Jahre später verkündeten seine Eltern dann, dass sie ihn ab sofort nicht mehr als Sohn aufziehen könnten und er vielmehr zu Tenebrous gehörte.[1]

Aufstieg zum Sith-Lord

67 VSY befand sich Plagueis mit seinem Meister Darth Tenebrous, einem Bith, auf dem Planeten Bal'demnic, da Tenebrous durch geheime Quellen über das reiche Vorkommen von Cortosis-Erz in einer Kristallhöhle erfahren hatte und dieses Erz abbauen lassen wollte. Tenebrous und Plagueis wollten sichergehen, dass das Erz nicht zuerst von den Jedi entdeckt wurde, die dieses sofort konfisziert hätten. Nachdem ein Sondierungsdroide durch eine vorprogrammierte Subroutine eine Lethan-Gasblase anbohrte, waren die Sith gezwungen zu fliehen, um der Explosion zu entgehen. Plagueis ergriff nach der Explosion und dem drohenden Zusammensturz der Höhle die Chance und tötete seinen Meister indem er die Decke über diesem zusammenbrechen ließ. So sorgte Plagueis allerdings auch dafür, dass das Schiff, mit dem sie angereist waren, ebenfalls zerstört wurde.[1]

Rückkehr nach Muunilinst

DarthPlagueisNSSGF.jpg

Darth Plagueis mit entzündetem Lichtschwert.

Aufgrund der Verletzung, die Plagueis von der Explosion davongetragen hatte, lief er, gestützt durch die Macht, zum Raumhafen von Bal'demnic, um von dort aus nach Muunilinst zu gelangen. Plagueis wählte den Frachter Wehklage aus und versteckte sich zwischen der Fracht, einer Ladung Fische von Bal'demnic. Die Besatzung bemerkte ihn jedoch, nachdem sie in den Hyperraum getreten waren, und überlegte, wie sie mit Plagueis umgehen sollten. Er forderte, gegen eine angemessene Bezahlung auf Muunilinst abgesetzt zu werden. Die Besatzung entschied sich jedoch, Plagueis nach Absprache mit den Behörden auf Bal'demnic wieder dort abzusetzen. Als der Captain, eine Togruta namens Ellin Lah, Plagueis von diesem Vorhaben erzählte, tötete er die gesamte Besatzung der Wehklage bis auf den Droiden 11-4D. Bevor die Besatzungsmitglieder starben, versuchte Plagueis die Midi-Chlorianer der Besatzung am Leben zu erhalten, was ihm jedoch nicht gelang. Der Sith beschloss, den Droiden zu behalten und steuerte die Raumstation von Boss Cabra, einem Dug, an, wo er unter seinem Decknamen Hego Damask, als Magister von Damask Holdings eintraf und ein Raumschiff samt Pilot forderte, mit dem er nach Muunilinst gelangen konnte. Er befahl einigen Bediensteten, den Speicher von 11-4D teilweise zu löschen. Der Droide sollte die Ermordung der Besatzung der Wehklage nicht mehr im Speicher haben, denn Plagueis erachtete die ursprüngliche chirurgische Programmierung des Droiden für nützlich.[1]

Auf Muunilinst angelangt, wurde Plagueis von einem Komitee von Damask Holdings, zu dem auch Larsh Hill gehörte, empfangen. Er erinnerte Plagueis an die Notwendigkeit, schnellstmöglich nach Sojourn zu reisen, da dort eine Zusammenkunft der Bündnispartner von Damask Holdings stattfinden sollte. Auf dem Weg zu einem Luftgefährt erwähnte Plagueis den Tod von Rugess Nome, der offizielle Name Tenebrous', und beauftragte Larsh Hill mit dem Erwerb des Besitzes des verstorbenen Bith. Des Weiteren führte Plagueis an, dass Hill große Flächen der Nordhalbkugel Bal'demnics erwerben sollte, wegen dem Cortosis-Erz Vorkommen, von dem Plagueis wusste, bevor es in die Hände der Jedi fallen konnte. Für die Zusammenkunft auf Sojourn plante Plagueis die Einladung der Eigentümer von Subtext Bergbau, da er sich an ihnen für den Tod seines Meisters rächen wollte.[1]

Forschungen

„Ich werde alles ändern. Die Sith suhlten sich in Ritualen, selbst in den Jahrhunderten unter der Regel der Zwei. Sie spielten mit furchterregenden Kostümen verkleiden und posierten für ihre Anhänger. Ich werde die schillernden Hüllen verbrennen und das Grundgerüst studieren, das die Architektur der Realität offenbahrt.“
— Darth Plagueis beschreibt seine Ziele (Quelle)

Plagueis begab sich auf sein Anwesen auf Muunilinst, eine Insel namens Aborah, und wies 11-4D in die Arbeit ein, die der Droide in Plagueis' Forschungslaboratorien verrichten sollte: Beobachtung und Untersuchung von mehreren Spezies, die unter verschiedenen Bedingungen gehalten wurden, unter anderem in Bacta-Tanks. Auch stellte Plagueis dem Droiden seine Bibliothek zur Verfügung, weswegen er 11-4D nun nach seiner ursprünglichen Programmierung arbeiten ließ und dieser seinen Speicher mit demjenigen Wissen ergänzte, das er in der Bibliothek finden konnte.

Plagueis' Ziel war, ewig zu leben, weswegen er sämtliche Experimente in Bezug auf das Verhalten der Midi-Chlorianer vornahm.[1]
Ragnos Vision.JPG

Marka Ragnos erscheint Plagueis im Tal der Dunklen Lords.

Seine Experimente bewiesen schließlich, das die Midi-Chlorianer kontrolliert werden konnten und er spekulierte darüber, durch die Zeit zu reisen oder mithilfe der Midi-Chlorianer den Geist in einen anderen Körper zu übertragen. Später begann er sich für Macht-Geister zu interessieren, die ihr Bewusstsein allen Anschein nach auch nach ihrem Tod erhalten konnte. Da er wusste, das es sich bei den Torwächtern seiner Sith-Holocrone eher um programmierbare Intelligenzen als um wahre Geister handelte, reiste er nach Korriban - der Heimatwelt der Sith-Spezies und dem späteren Friedhof der Sith - um die Geister selbst zu befragen.

Auf Korriban besuchte er zunächst das von Grabmählern gesäumte Tal der Dunklen Lords und betrat die Gräber von König Hakagram Graush und Sorzus Syn. Jedoch konnte er keine Geister entdecken und wollte gerade zurück in sein Schiff steigen, als ihm eine Erscheinung des seit Jahrtausenden verstorbenen Dunklen Lords Marka Ragnos begegnete. Ragnos' Geist zweifelte an, das Plagueis würdig sei, den Titel eines Darth zu tragen und schimpfte über Plagueis' Vorhaben, mit den uralten Traditionen der Sith brechen zu wollen. Als Plagueis ihm einige Fragen stellte, knurrte Ragnos nur und verschwand auf einmal. Auf der Rückreise nach Muunilinst dachte er erneut über seine Begegnung nach und glaubte, dass sich alles nur in seinem Kopf abgespielt hatte.

Ausbildung von Sidious

„Womöglich fragt Ihr Euch: Wann fing er an, sich zu verändern? Die Wahrheit ist, dass ich mich überhaupt nicht verändert habe. So, wie wir das Bewusstsein der Jedi verschleiert haben, habe ich Eures verschleiert. Ich hatte niemals die Absicht, die Macht mit Euch zu teilen. Ich musste von Euch lernen, nicht mehr und nicht weniger. Um all Eure Geheimnisse zu erfahren, von denen ich darauf vertraute, dass Ihr sie mir letztlich offenbaren würdet. Aber was brachte Euch nur auf den Gedanken, dass ich Euch danach noch länger brauchen würde? Vermutlich Eitelkeit, Eure ungeheure Selbstgefälligkeit. Ihr wart nichts weiter als ein Bauer in einer Schachpartie, die ein wahrer Meister bestritten hat. Der Sith'ari. Lasst doch nur die letzten paar Jahre Revue passieren - vorausgesetzt, dass Ihr dazu noch imstande seid. Yinchorr, Dorvalla, Eriadu, Maul, die Neimoidianer, Naboo, eine Klonarmee, der gefallene Jedi Dooku... Ihr glaubt, dass dies alles eure Ideen waren, doch tatsächlich waren es die meinen, die ich Euch so geschickt suggerierte, dass Ihr sie mir wieder unterbreitet habt, davon überzeugt, alle unsere Pläne seien allein Euch zuzuschreiben. Ihr seid viel zu vertrauensselig, Plagueis. Kein wahrer Sith würde je etwas auf jemand anders geben. Das ist seit jeher bekannt. Es gibt bloß einen einzigen Weg - meinen.“
— Palpatine rechnet mit seinem Meister ab. (Quelle)

65 VSY lernte Plagueis auf dem kleinen Planeten Naboo unter dem Namen Hego Damask den jungen Adligen Palpatine kennen. Da sich heraustellte, dass die beiden ähnliche Vorstellungen für die Zukunft Naboos hatten, lieferte Palpatine für Plagueis zukünftig interne Informationen aus den Adelshäusern Naboos. Palpatines Vater Cosinga kam ihnen jedoch auf die Schliche und wollte den Kontakt seines Sohnes zu Plagueis unterbinden und ihn zu einer befreundeten Familie bringen. Als der 17-Jährige mit einem Jugendprogramm auf Chandrila war, landete die Jafan III, das Familienschiff der Familie Palpatine auf Naboo und Wachen Cosingas zwangen ihn an Bord zu seinen Eltern und Geschwistern zu gehen, wo es nach dem Sprung in den Hyperraum zu einem Streit zwischen Palpatine und seinem Vater kam. Der junge Palpatine tötete daraufhin, beeinflusst durch die Manipulationen Plagueis', zuerst seinen Vater und dann die restliche Familie, sowie alle Wachen auf dem Schiff. Danach kontaktierte er Plagueis, der ihn zu sich holte, sich ihm als Sith offenbarte und ihn als seinen Schüler annahm.

Palpatine-Plagueis EGF.jpg

Palpatine trainiert unter Plagueis.

Während Sidious' Training, das Jahrzehnte andauerte,[3] gab Plagueis seinem Schüler Holocrons, um die Dunkle Seite der Macht weiter zu erforschen. Er brachte ihm bei, dass er nur vollkommen der Dunklen Seite der Macht dienen konnte, indem er sich seinen Schwächen stellte und sich von Dingen trennt, die er begehrte oder liebte. Er lehrte ihm außerdem, dass er sich seinen Aufstieg langsam erarbeiten und seine Gruppe von Anhängern vergrößern musste, bis er Herrscher über die Galaxis war. Inzwischen begann Sidious, ohne Plagueis' Kenntnis, seinen eigenen Schüler Darth Maul zu trainieren.[4] Nachdem er die Lehren seines Meisters verstanden hatte, war er stark genug,[5] ihm gegenüberzutreten.[6]

Nachdem Plagueis die Möglichkeit zur Manipulation des Todes mithilfe der Macht entdeckt hatte, wollte er sich nun einem neuen Ziel widmen und mit der Macht Leben erschaffen.[4] Sidious lernte alles über die Dunkle Seite. Das Wissen seines Meisters, Leben zu erschaffen, beunruhigte ihn aber sehr. Er wusste, dass dieses Kind, eine Verkörperung der Macht, früher oder später seinen Platz einnehmen würde.[7] Da er seinem Schüler alles beigebracht hatte, was er wusste, wurde Plagueis 32 VSY im Schlaf von ihm ermordet.[1] Plagueis war so von der Unsterblichkeit und seinem Vorhaben besessen, ein perfektes "Gefäß" der Macht zu erschaffen, dass er Sidious' Verrat nicht bemerkte.[8] Der Muun starb ohne jede Gegenwehr, da er nicht den geringsten Verdacht hegte.[9]

Vermächtnis

Darth Plagueis .jpg

Darth Plagueis mit zwei Lichtschwertern.

Nach seinem Tod vernichtete sein ehemaliger Schüler Darth Sidious alle Informationen über ihn.[8] Darth Plagueis Überreste verwahrte Palpatine in einer der Geisterurnen, die die Tür in seinem privaten Büro flankierten.[10]

Ob Plagueis sein Vorhaben, Leben zu erschaffen, noch vor seinem Tod beginnen konnte, ist unklar. Es gibt Vermutungen,[7] dass Plagueis selbst mit der Macht den jungen Anakin Skywalker erschuf.[4] Obwohl Sidious alles Wissen von seinem Meister geerbt hatte, war er nach dessen Tod nicht in der Lage, selbst das Leben zu verlängern oder gar zu erschaffen. Deshalb war er auf einen Klonkörper angewiesen, um auch nach seinem Tod weiterleben zu können.[7] Sidious berichtete seinen Schülern Darth Tyranus[11] und Darth Vader [12] nur wenig über seinen Meister.

Im Jahre 19 VSY erzählte Palpatine Anakin Skywalker die Tragödie von Darth Plagueis dem Weisen um ihn auf die Dunkle Seite zu ziehen. Er berichtete von seinen ungewöhnlichen Fähigkeiten und der tragischen Ironie seines Todes, da er nur andere und nicht sich selbst retten konnte, weil Anakin in einer Vision den Tod seiner heimlichen Frau Padmé Amidala vorausgesehen hatte und nach einer Möglichkeit suchte sie zu retten.[13] Er wurde auch Teil der Legende um Tag Greenly und Bink Otauna, wonach er sie angeblich während seiner Experimente erschuf.[14][15]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Darth Plagueis TERC.jpg

Plagueis im Kampf mit maladianischen Attentätern.

„Was für eine Ironie. Er konnte andere vor dem Tod retten, aber sich selbst konnte er nicht retten.“
— Palpatine über Plagueis. (Quelle)

Plagueis war ein weiser Sith-Lord, der das Mystische liebte.[13] Durch seine Kenntnis von der Manipulation des Lebens zur Erschaffung von Leben war er an den Dingen der materiellen Welt interessiert, sodass auch Darth Vader später darüber nachdachte, ob Plagueis' Geist seinen Körper nach seinem Tod verlassen und eine andere Hülle gesucht hatte.[12] Sidious' Meinung nach blickte er so tief nach innen, dass er das Leben selbst verstand und meisterte.[16] Plagueis glaubte, dass sich jeder Aufstieg langsam erarbeitet werden müsste und man erst dann Herrscher sein konnte, immer nach der Suche nach größerer Macht.[5] Er fürchtete nichts mehr, als die Macht zu verlieren, die er besaß.[8][13] Gleichzeitig war er geradezu besessen von der Manipulation der Midi-Chlorianer und vernachlässigte dabei das Ziehen von Fäden als Schlüsselfigur des Intergalaktischen Bankenverbandes - sein größtes Talent.[17] Er hatte für die Ritualgesänge und Beschwörungen der Alten Sith nicht viel übrig und versuchte, die Auswirkungen eines Rituals oder eines Talismans rational zu erklären.[17] Obwohl es zu einem Ritual gehörte, dass die Sith-Schüler ihren Meister nach Abschluss der Prüfungen töteten,[3] sah er seinen eigenen Tod nie kommen.[9]

Plagueis war außerdem der Ansicht, dass er der Sith-Lord sein würde, der die Republik und den Jedi-Orden vernichten würde. Er arbeitete gezielt auf jenes Ziel hin und manipulierte Politiker und andere einflussreiche Personen, damit der Sith-Orden stärker werden konnte.[1]

Plagueis war ein Verfechter der unnatürlichen Aspekte der Macht,[6] sodass es ihm möglich war, neues Leben zu erschaffen und vorhandenes zu erhalten. Sein eigenes Leben konnte er jedoch nicht bewahren.[8][13] Er entdeckte die Möglichkeit, eins mit der Macht zu werden. Seine Art, den Tod zu hintergehen, schützte Plagueis jedoch nicht vor den Gebräuchen der Sith.[4]

Hinter den Kulissen

  • Erstmals in Labyrinth des Bösen erwähnt, ist Darth Plagueis eine sehr mystische Figur, deren Geschichte sich nur erahnen lässt. Es wird vermutet, dass er für Anakins Entstehung verantwortlich ist.
  • Der Name Plagueis kommt vom englischen „to plague“, was so viel heißt wie „quälen“ oder „foltern“, oder von der Krankheit plague, der Pest.
  • Ursprünglich plante der Autor James Luceno, einen Roman über das Leben und Wirken Plagueis' zu verfassen, sodass StarWars.com schon eine Vorankündigung des Romans veröffentlichte, darunter auch die Information, dass Plagueis ein Muun war. Im März 2007 verkündete Sue Rustoni jedoch, dass der Roman nicht erscheinen würde, da es „nicht die richtige Zeit für einen Einblick in Palpatines Vergangenheit und Plagueis' Anfänge“ sei.[18] Stattdessen wurde der Roman durch Die Regel der Zwei ersetzt. Als Ersatz sollte ein bisher unbekannter Hardcover-Roman im Februar 2009 auf den Markt kommen, allerdings wurde dieser nun auch abgesagt.[19] Mittlerweile gab Sue Rustoni bekannt, dass es einen Roman über Darth Plagueis von James Luceno geben wird. Die englische Veröffentlichungstermin war der 27. Dezember 2011.[20]
  • Einige der Lehren von Darth Plagueis an seinen Schüler Darth Sidious sind im Buch Dunkler Lord – Der Aufstieg des Darth Vader enthalten.
  • Für das Spiel The Force Unleashed wollte das Produktionsteam Plagueis als Machtgeist auftreten lassen, der dem Spieler mehr Dunkle Macht und Informationen geben sollte. In einer anderen Version sollte er Teil der Verschwörung Vaders gegen die Jedi sein oder wiedergeboren werden, um dem Spieler als Meister zu dienen. Zunächst entwarfen sie Konzepte für einen Menschen und dann auch für andere Spezies.[21]

Quellen

Einzelnachweise



Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki