Wikia

Jedipedia

Darth Scabrous (Roman)

34.541Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0

30px-Ära-Sith30px-Ära-Real



Darth Scabrous
Darth Scabrous
Allgemeines
Originaltitel:

Red Harvest

Autor:

Joe Schreiber

Übersetzer:

Andreas Kasprzak

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Blanvalet

 

Del Rey

Veröffentlichung:

15. Mai 2012

 

28. Dezember 2010

Seitenzahl:

Etwa 400

 

288

ISBN:

ISBN 9783442379385

 

ISBN 0-345-51117-4

Inhalt
Epoche:

Ära der Alten Republik

Datum:

3645 VSY [1]

Darth Scabrous ist nach Der Todeskreuzer der zweite Horror-Roman des Star Wars-Universums und wurde wie der erste auch von Joe Schreiber geschrieben. Er wurde am 28. Dezember 2010 vom Verlag Del Rey auf Englisch veröffentlicht. Die deutsche Veröffentlichung war am 15. Mai 2012.

Inhaltsangabe des Verlags

Hestizo Trace besitzt ein außergewöhnliches Talent der Macht: die Gabe im Umgang mit Pflanzen. Doch ihr sorgloses Leben findet ein jähes Ende, als sie in die Hände von Darth Scabrous fällt. Denn die junge Jedi besitzt eine seltene Orchidee, in der sich ein Virus mit unvorstellbarer Wirkung verbirgt. Plötzlich erstehen Tote wieder auf, getrieben von blutigem Hunger auf alles Lebendige und befehligt von einem Sith-Lord mit der unersättlichen Gier nach Macht - und einem einzigen Ziel: Unsterblichkeit.

Inhaltszusammenfassung

In der Sith-Akademie auf Odacer-Faustin residiert der mächtige und vom Hunger nach Unsterblichkeit getriebene Sith-Lord Darth Scabrous. Er betreibt grausame Experimente, für die er auch auf lebende Versuchsobjekte zurückgreift. So entführt er immer wieder Akolyten der Akademie, die Schwäche zeigen. Doch dies bleibt nicht lange unbemerkt.

Als Wim Nickter nach einem verlorenen Duell gegen Rance Lussk, dem Musterschüler der Akademie, verschwindet, nimmt Jura Ostrogoth, ein weiterer Schüler der Akademie die Spur auf und gelangt in Scabrous Labor.

Zo: „Was ist los? Stürzen wir ab?“
Murakami Orchidee: „Wir landen.“
Zo: „Wo?“
Orchidee: „Auf dem schlimmsten Planeten der Galaxis.“
— Zo und die Orchidee landen auf Odacer-Faustin. (Quelle)

Gleichzeitig trifft auch Hestizo Trace, eine Jedi des Jedi-Agrikulturkorps in Begleitung des Whiphid Tulkh auf Odacer Faustin ein. Tulkh liefert Scabrous eine machtsensitive Murakami-Orchidee die nur überlebt, wenn Hestizo in der Nähe bleibt. Tulkh ist nicht der einzige Kopfgeldjäger, der Scabrous eine Orchidee beschafft hat. Die beiden Kopfgeldjäger vor ihm, Dranok und und sein Partner Skarl, wurden jedoch schon von Scabrous getötet - als Strafe dafür ihm eine falsche Pflanze geliefert zu haben.

Durch die Murakami Orchidee gelingt es Scabrous nun, Tote zum Leben zu erwecken. Als Wim Nickter, eigentlich schon tot, durch die Experimente Scabrous' wiederbelebt wird, mutiert er zu einem Untoten, bricht aus dem Labor aus und tötet dabei Jura. In dem Chaos gelingt es auch Hestizo zu entkommen. Doch für die Schüler und Meister der Akademie beginnt nun ein Kampf ums Überleben, denn Scabrous hat Wim in seinem Wahnsinn mit einem Virus infiziert, den dieser verbreitet. Nach und nach werden immer mehr Sith infiziert und mutieren zu Untoten.

Währenddessen landet Rojo Trace, Bruder von Hestizo und genau wie sie ein Jedi auf Odacer-Faustin. Er hatte die Spur seiner Schwester seit ihrer Entführung durch Tulkh verfolgt und steht nun auch den Untoten gegenüber.

Scabrous ist der Unsterblichkeit nun näher als je zuvor. Er hat sich auch mit der Krankheit infizieren lassen, doch bewahren ihn seine Machtfähigkeiten davor, schnell zu mutieren. Er lockt Hestizo mithilfe des Sith-Bibliothekars Dail'Liss in die Katakomben der Akademie, wo er sie töten und ihr Herz essen will, um den letzten Schritt eines alten Sith-Rituals zu begehen. Dieses Ritual stammt von Darth Drear, dem Erbauer der Akademie. Drear gelang es damals nicht ein, zur vollständigen Durchführung des Rituals, notwendiges Wesen mit einem ähnlich hohen Midi-Chlorianer Wert wie dem seinen gefangen zu nehmen. Aufgrund dessen starb Dread an dem Virus. Scabrous hingegen hat nun Hestizo in seiner Gewalt, doch bevor er zum finalen Todesstoß ansetzen kann, stellt sich ihm Rojo in den Weg. Zwischen den beiden entbrennt ein heftiges Duell, indem Rojo dem Sith-Lord nicht gewachsen ist und letztendlich getötet wird. Als sich der Sith wieder Hestizo zuwendet, hat der Virus ihn schon übernommen. Da gelingt es der Murakami-Orchidee, durch Scabrous zu einem Teil des Virus gemacht, mithilfe der Macht Verbindung zu Hestizo aufzunehmen. Hestizo befiehlt ihr zu wachsen. Der Kopf des untoten Scabrous wird durch die wachsenden Orchideenreanken zum Platzen gebracht und Hestizo gelingt es, sich zu befreien.

Sie wird von der Mirocaw, dem Schiff des Kopfgeldjägers Tulkh aufgenommen. Tulkh ist es gemeinsam mit Pergus Frode, dem Mechaniker der Akademie, gelungen, sich durch die Untoten bis zu seinem Schiff durchzukämpfen. Bei ihrer Flucht stehen sie jedoch unter permanenten Beschuss der der Perimeterkanonen des Gebäudekomplexes. Außerdem stellen sie und Scabrous' ehemaliger HK-Droide fest, dass sie ein infiziertes Wesen an Bord haben. Als Hestizo im Lagerraum sucht, ist es schon zu spät. Der Untote Körper von Lussk hat bereits Tulkh infiziert. In einem letzten Kampf macht Hestizo ihn unschädlich und sieht sich gezwungen beide Infizierte aus dem Lagerraum zu werfen. Am Ende der Flucht erreichen sie und Frode Marfa, den Planeten des Jedi-Agrikulturkorps.

Cover-Galerie

Dramatis Personae

Weblinks

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki