FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Diese Droiden kommen immer näher.“
— Denal (Quelle)

Denal war der Rufname eines Klonkriegers, der als ein Sergeant der 501. Legion unter dem Kommando von Captain Rex und Jedi-General Anakin Skywalker kämpfte. Nach seinem ersten Kampfeinsatz auf Geonosis, wo die Klonsoldaten persönlich von Yoda hin befördert wurden, nahm er an etlichen Abenteuern zusammen mit Anakin Skywalker und dessen Padawan Ahsoka Tano teil. Diese führten ihn auf die Skytop-Station und dem Planeten Devaron, wo er aber seinen Tod durch den Kopfgeldjäger Cad Bane fand. Dabei stellte er den Kopfgeldjäger zusammen mit dem Klonkrieger Koho, doch unterschätzten die zwei diesen und wurden daraufhin von ihm getötet. Denal schaffte es jedoch vorher, Cad Bane am linken Arm zu verletzen.

Biografie

Soldat der Republik

Denal wurde 32 VSY auf der entlegenen Wasserwelt Kamino als Klon des Kopfgeldjägers Jango Fett erschaffen. Als Soldat der 501. Legion der Großen Armee der Republik[2] erlebte er die Schlacht von Geonosis, wo er zum ersten Mal unter dem Kommando von Captain Rex einen realen Kampfeinsatz bestritt.[3] Danach war er an vielen weiteren Mission mit Rex, mit dem Jedi-Ritter Anakin Skywalker und dessen Padawan Ahsoka Tano beteiligt, die ihn vor allem in tief liegende Gebiete des Äußeren Randes führten.[2]

Auf der Skytop-Station

„Ich könnte sie auch kurzschließen.“
— Denal zu Rex, während R3-R6 die Tür nicht öffnen kann. (Quelle)
Denal-Schuss

Denal auf der Skytop-Station.

Bereits am Beginn der Klonkriege wurde Denal auf eine Mission geschickt, in der er einen feindlichen Abhörposten vernichten sollte. Mit JT-12-Jetpacks ausgerüstet[3] flogen Denal, Rex und drei weitere Klone mit den Jedi Anakin Skywalker und Ahsoka Tano und dem Astromechdroiden R3-S6 auf der Twilight bis über die feindliche Station und sprangen ab, sodass sie das Radar nicht erfasste. Danach bahnten sie sich ihre Weg durch die Station und trennten sich von Anakin, der seinen Droiden R2-D2 suchen wollte, während Ahsoka und die Klone Sprengsätze am Reaktor anbringen sollten. Auf ihrem Weg durch die Station wurde jedoch Alarm ausgelöst, sodass sämtliche Türen noch einmal mit Energiefeldern gesichert wurden. R3-S6, in Wahrheit ein separatistischer Spion, konnte die Türen nicht öffnen, sendete jedoch ein Signal, sodass die Droiden auf sie aufmerksam wurden. Denal hörte die Droiden zuerst und warnte seine Kumpane, konnte die Tür jedoch nicht öffnen, da R3 sie blockierte.[4]

Obwohl die Gruppe zunächst stark bedrängt wurde, konnten die Gruppe die Droiden mit Droidenkrachern ausschalten. Kurz darauf traf jedoch Grievous ein, der Denal und die anderen Klone weg stieß und drei von ihnen tötete. Kurz bevor er auch Denal und Rex töten konnte griff Ahsoka ein und duellierte sich mit Grievous. Währenddessen machten gingen die beiden verbliebenen Klonkrieger wieder ihrer Mission nach. Auf dem Weg wurden sie jedoch mehrmals angegriffen, aber trotzdem gelang es ihnen die Sprengsätze zu postieren und dann machten sie sich auf zum Hangar, wo sie auf Anakin trafen. Nachdem Anakin die Twilight informiert hatte, verschloss R3-S6 jedoch die Tore und aktivierte einige Droiden, die die Jedi und die Klone angriffen. Denal verschanzte sich hinter einigen Kisten und konnte die Feinde erfolgreich zurückschlagen, bis die Twilight ankam und sie auf gabelte während die Skytop-Station von den Sprengsätzen die Rex platzierte zerstört wurde.[4]

Gegen die Separatisten

„Deckung nehmen! Wir werden angegriffen!“
— Denal gibt Befehle (Quelle)
Denal-Kabel

Denal nutzt ein Schleppkabel während eines Einsatzes.

Später wurden Gerüchte laut, dass die Separatisten eine neue Geheimwaffe im Äußeren Rand testen wollten. Daraufhin wurde Denals Einheit nach Rodia entsandt. Dort gerieten sie jedoch in einen Hinterhalt und wurden von den restlichen Truppen abgeschnitten, sodass Denal die Kontrolle übernahm und seine Leute anwies, eine Verbindung herzustellen. Sie stellten jedoch fest, dass die Droiden ihr Signal störten, sodass Denal befahl, die nahe gelegene feindliche Komm-Station einzunehmen. Nachdem sie den Auftrag erfolgreich erledigt hatten, mussten sie sich noch kurze Zeit vor Droiden-Angriffen schützen, bevor sie von Kanonenbooten abgeholt wurden. Danach wurde er jedoch von Captain Rex kontaktiert, der ihn anwies, einige Lichtungen zur Landung von Kanonenbooten zu sichern. Auch diese Aufgabe stellte für Denal und seine Einheit kein Problem dar, sodass sie nach der Zerstörung einer gegnerischen Fabrik, wofür Denal die feindlichen Terminals hackte und auf Selbstzerstörung programmierte, mit einem Kanonenboot aufbrechen konnten.[5]

TCW-HS

Denals Trupp mit dem geretteten Jedi und Ahsoka.

Danach wurde er beauftragt, einen Jedi-Meister auf Orto Plutonia zu helfen. Sie zerstörten gemeinsamen die feindlichen Truppen und entdeckten auch Ahsoka, die auf Befehl ihres Meisters dorthin gereist war, und nahmen sie auf ihrem Kanonenboot mit. Kurz darauf führte ihn jedoch eine weitere Mission auf die Eiswelt, da er die Crew eines verlorenen Kanonenbootes ausfindig machen sollte. Dabei merkte er jedoch, dass sich auf dem Planeten mehr als von der Republik vermutete Kampfdroiden befanden, die sich irgendwie dem republikanischen Sensoren hatten entziehen können.[5]

Seine nächste Mission führte Denal nach Tatooine, wo er eine Droidenbasis in der Wüste untersuchen sollte und die Droiden dort zu zerstören. Nachdem er die Basis gesichert hatte, wurde ihm von einem Aufklärungsteam gemeldet, dass in der Wüste eine weitere Droideneinheit entdeckt worden war. Auch diese Droiden fielen Denals Einheit zum Opfer, doch berichtete ihm Rex von einer weiteren Basis in der Wüste, die laut Vermutungen des Geheimdienstes zu einem neuen separatistischen Projekt gehörte. Denal wurde befohlen, vorsichtig zu arbeiten, damit die Droiden ihre Anwesenheit nicht bemerkten und ihre Daten löschen konnte. In der Basis entdeckten sie eine Nachricht von General Grievous, dass er den Klonen eine Falle gestellt hatte. Nachdem Denal die Daten der Station heruntergeladen und eine Bombe in der Station postiert hatte, rief er mit einem feindlichen Terminal ein Kanonenboot. Bei der Auswertung der Daten stellte sich heraus, dass es sich um die Pläne einer neuen separatistischen Geheimwaffe handelte, die Droiden vor dem Radar verstecken konnte.[5]

Aufgrund der neuesten Informationen wurde Denal noch einmal nach Rodia entsandt, wo er in die feindliche Basis eindrang und weitere Daten stahl. Bei einer weiteren Mission nach Tatooine erhielt er von Obi-Wan Kenobi die Information, dass Ahsoka Tano in einem nahe gelegenen Gefängnis gefangen gehalten wurde. Zusammen mit dem Jedi von Orto Plutonia und seiner Einheit drang Denal in das Gefängnis ein und befreite die Togruta. Danach sollte er eine der kleinen Basen, die die Hauptstation der Geheimwaffe mit Vorräten unterstützten, auf Tatooine zerstören, die neue Jäger produzierte. Nach der Erledigung des Auftrags reiste er nach Orto Plutonia, wo mithilfe von Ahsoka die Superwaffe zerstörte. Nachdem er zur Flotte zurückgekehrt war, wurde er von Obi-Wan Kenobi beglückwünscht.[5]

Tod über Devaron

„Keine Bewegung. Dein Plan hat sich zerschlagen, Kopfgeldjäger.“
— Denal stellt Cad Bane (Quelle)
Denal-Bane

Denal stellt den Kopfgeldjäger.

Im weiteren Verlauf der Klonkriege stahl der Kopfgeldjäger Cad Bane ein Holocron aus dem Jedi-Tempel auf Coruscant und nahm den Jedi-Meister Bolla Ropal auf Devaron gefangen, der den einzigartigen Kyber-Speicherkristall besaß. Um Ropal zu befreien und Bane das Holocron abzunehmen, wurde ein Kampfverband entsandt, zu dem auch Denal und die Torrent-Kompanie angehörten. Nachdem sie das Flaggschiff des Kopfgeldjägers beschädigt hatten, beschloss Anakin, mit Rex, Denal und den anderen Klonen in AT-TEs die feindliche Fregatte zu entern. Zuerst nahmen sie die Brücke ein, die Bane jedoch bereits verlassen hatte. Denal bildete mit Rex und einigen weiteren Klonsoldaten einen kleinen Eingreiftrupp, um den Kopfgeldjäger zu verfolgen, während Anakin nach Ropal suchte. Nachdem sie die Leiche des Jedi entdeckt hatten, durchkämmten sie weiter das Schiff und gelangten schließlich in eine Hangar Bucht, wo Bane bereits mit einem Kampfdroiden-Bataillon auf sie wartete. Der Kopfgeldjäger schaltete nach einem kurzen Kampf die Schwerkraft aus, doch aktivierte Denal seine magnetischen Schuhe und nutzte Schleppkabel, um sich über weitere Entfernungen zu bewegen. Nachdem R2-D2 die Schwerkraft aktiviert und Denal und die anderen Klone die restlichen Droiden besiegt hatten, eroberten die Klonsoldaten ein Shuttle im Hangar. Während ihres Gefechts erteilte ihm Rex den Auftrag, mit Koho General Skywalker zu suchen, da das Schiff in kurzer Zeit explodieren würde. Auf ihrer Suche entdeckten sie jedoch Bane, dem sie befahlen sich zu ergeben. Er unterschätzte jedoch den Kopfgeldjäger und wurde zusammen mit Koho von ihm getötet, doch konnte er ihn zuvor noch am linken Arm verletzen.[6]

Bane legte die Rüstung Denals an und stellte eine kleine Szene, in der er offensichtlich Bane von einer Brüstung schubste. Die Klone und die Jedi bemerkten den falschen Klon nicht und nahmen ihn mit ihrem Schiff mit.[6] Auf der Resolute enttarnte ihn Ahsoka jedoch aufgrund seines grünen Blutes, da Denal ihn anscheinend verletzen konnte. Daraufhin schlug er sie nieder und flüchtete in einem Jäger.[7]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Klonkrieger: „Die Kommunikation ist ausgefallen! Die Droiden stören das Signal.“
Denal: „Dann sind wir alleine. Wir müssen irgendwie die Flotte kontaktieren. Krieger in Formation! Ausrücken!“
— Denal und ein Klonkrieger (Quelle)

Denal war ein erfahrener Soldat und gewissenhafter Anführer, der durch seine Routine und Gewissenhaftigkeit mit seiner Einheit jede Mission erfolgreich beenden konnte. Er hinterfragte nie den Befehl eines höhergestellten Soldaten und war sehr kreativ, sodass er sich auch gegen eine Überzahl von Feinden zu Wehr setzen konnte. Außerdem hatte er besondere technische Fähigkeiten, die ihm erlaubten, feindliche Terminals zu hacken. Des Weiteren kannte er seine Ausrüstung und wusste, wann er sie einzusetzen hatte. Er hatte keine Angst, einem stärkeren Gegner gegenüberzutreten. So war er mutig genug, sich Cad Bane, einem der tödlichsten Kopfgeldjäger der Galaxis, zu stellen, doch unterschätzte er die Skrupellosigkeit und die Fähigkeiten des Duros und wurde letztendlich von ihm getötet.

Ausrüstung

„Magnete! Ihr wurdet dafür ausgebildet!“
— Denal (Quelle)

Denal besaß eine Phase I-Rüstung mit blauen Markierungen, die an die Farben der 501. Legion angelehnt waren. An seinem Helm befanden zudem zwei senkrecht verlaufende Streifen und Nachtsichtgeräte zur Orientierung im Dunkeln. Außerdem nutzte er sowohl DC-15A Blastergewehre als auch DC-15s Blasterpistolen, an denen Denal ein Schleppkabel angebracht hatte. Zu der weiteren Standardausrüstung gehörten auch Explosions- und EMP-Granaten sowie Survival-Packs, die er immer bei sich hatte. In besonderen Fällen setzte Denal auch ein Jetpack ein, mit denen er über kürzere Entfernungen fliegen konnte.

Hinter den Kulissen

  • In der englischen Originalversion von The Clone Wars wurde Denal wie alle Klonsoldaten von Dee Bradley Baker synchronisiert, in der deutschen Version spricht ihn Martin Keßler.
  • Denal wurde für das The Clone Wars-Multimediaprojekt erschaffen. So tauchte er in den Episoden Kampf der Droiden und Schicksalhafte Ladung auf, wo er jedoch getötet wird. Das wurde dem Zuschauer jedoch erst in der nachfolgenden Episode Kinder der Macht verraten. Später wurde er jedoch als Hauptcharakter des Handyspiels zum Projekt noch einmal eingesetzt. Da es in diesem jedoch mehrere Wege zur Erfüllung einer Mission gibt, ist hier der einfachste und kürzeste dargestellt. Letztendlich ist er auch noch in der Nintendo-DS-Version von The Clone Wars – Republic Heroes auf Juma-9 spielbar und hat dort einen Datenbank-Eintrag. Durch diese Auftritte wurde ihm letztendlich auch ein Beitrag in der The Complete Star Wars Encyclopedia gewidmet.
  • Zu Denal existieren eine Gummikopf-[2] und eine Hasbro-Figur.[1]
  • Im The Clone Wars-Handyspiel trägt Denal statt einer blauen eine für Sergeants standardmäßige grüne Rüstung. Außerdem verändern sich die Markierungen in Kampf der Droiden mehrmals.
  • Der Episodenführer zu Schicksalhafte Ladung berichtet, dass Denal bereits in der Folge Der Fall eines Droiden vorkam, was aber nicht der Fall ist.
  • Über Denals Rang herrscht Ebenfalls Unklarheit. Während er im Handspiel zum Kommandanten erhoben wird, nimmt er in Schicksalhafte Ladung Befehle von Rex entgegen – der als Captain jedoch dem Kommandanten unterstellt ist. Da er jedoch auch nach seiner Beförderung Rex' Befehle annimmt und die Folge eine höhere Kanonität als das Spiel besitzt, ist sein Rang als Kommandant anzuzweifeln.
  • Die Mission auf der Skytop-Station ist in der Nintendo-DS-Version von Republic Heroes völlig anders als in der Folge. Das Geschehen der Folge wird jedoch wie der Rang durch den höheren Kanonstatus definiert.
  • Denal hat unter seinem Visier fast die gleichen Markierungen wie Kano.
  • Er befehligt in dem Handyspiel The Clone Wars stets einen 6 Mann Trupp anstatt eines für Sergeants üblichen 9 Mann starken Trupp.

Quellen

Einzelnachweise