FANDOM


30px-Ära-Sith30px-Ära-Real


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Comicgeschichte Der Freedon-Nadd-Aufstand; für das Ereignis siehe Freedon-Nadd-Aufstand.

Der Freedon-Nadd-Aufstand wurde von Tom Veitch geschrieben und ist im April des Jahres 1995 von Carlsen in Deutschland veröffentlicht worden. Der Comic schildert ein Teilgebiet des Großen Sith-Kriegs.

Am 16. Juli 2008 brachte Panini eine Neuauflage von Das Geheimnis der Jedi-Ritter auf den Markt, die die Geschichte Der Freedon-Nadd-Aufstand enthält.

Inhaltsangabe des Verlags

Schon seit Jahrtausenden führen überall im Universum die unerschrockenen Jedi-Ritter ständig währenden Kampf gegen die Dunkle Seite der Macht. Ihre Geheimnisse und Legenden sind in allen strahlenden Einzelheiten festgehalten in den kristallinen Speichern des Jedi-Holocrons.

Dieser Band schildert die Abenteuer der jungen Jedi Ulic Qel-Droma und Nomi Sunrider viertausend Jahre vor der Geburt Luke Skywalkers auf dem Planeten Onderon, den kriegführende Stämme unter sich aufgeteilt haben...

Eröffnungstext

Carlsen

Dies ist eine der kaum bekannten Episoden aus der Geschichte des uralten Ordens der Jedi-Ritter, die in den kristallinen Tiefen des Jedi-Holocrons gespeichert sind.

Die Epoche viertausend Jahre vor der Geburt von Luke Skywalker stellt einen Wendepunkt in der Geschichte der Galaktischen Republik dar. Während dieser Zeit wurden zwei junge Jedi wegen ihrer Heldentaten in gewaltigen Schlachten gegen die Dunkle Seite der Macht in der ganzen Galaxis bekannt. Ihre Namen waren Ulic Qel-Droma und Nomi Sunrider.

Diese Aufzeichnung des Jedi-Holocrons beschreibt ein frühes Kapitel in ihrer Saga, einen Einsatz auf dem Planeten Onderon, einer Welt, die kriegführende Stämme untereinander aufgeteilt haben. Nach dem Tod der Königin Amanoa von Izis hat deren Tochter Galia den Thron bestiegen und teilt sich die Macht mit ihrem Gatten, dem Tier-Lord Oron Kira.

Eine Zeitlang hat es den Anschein, dass Jedi-Meister Arca und seine drei Schüler (Ulic, dessen Bruder Cay Qel-Droma und Tott Doneeta) dem geteilten Onderon Frieden bringen könnten. Doch viele Onderonianer hielten noch immer das Andenken an Freedon Nadd aufrecht, einen dunklen Jedi, der den Planeten Jahrhunderte zuvor beherrscht hatte.

Gemeinsam mit meuternden Offizieren des Königlichen Militärs von Onderon veranstalten die Naddisten gewalttätige Protestaktionen in der von hohen Mauern umzogenen Stadt Iziz. Königin Galias neue Regierung steht bereits kurz vor dem Zusammenbruch...

Panini

Nach dem Tod der Königin Amanoa von Iziz und der Hochzeit ihrer Tochter Galia mit dem Tier-Lord Oron Kira herrschen die besten Voraussetzungen für Frieden auf Onderon. Doch die Anwesenheit von Jedi-Meister Arca und seinen drei Schülern bleibt vonnöten.

Noch immer hat Freedon Nadd, der Dunkle Jedi, der den Planeten vor Jahrhunderten regierte, eine treue Anhängerschar, sodass die Dunkle Seite der Macht weiterhin präsent ist. Ulic Qel-Droma erhält eine neue Chance, seine Fähigkeiten als Jedi zu beweisen, und trifft dabei auch auf Nomi Sunrider...

Handlung

Jedi-Meister Arca Jeth ordnet an, Freedon Nadds Sarkophag auf den Mond Dxun zu transportieren. Königliche Streitkräfte, angeführt von Warb Null, stürmen jedoch den Raumhafen und verschleppen den Sarkophag. Daraufhin schlägt Königin Galia dem Jedi-Meister vor, ihren Vater König Ommin, der an ein Lebenserhaltungsgerät angeschlossen ist, um Hilfe zu bitten.

„Kämpfe gut, junger Jedi... Ein großes Schicksal erwartet dich!“
— Freedon Nadd zu Ulic Qel-Droma (Quelle)
Freedon Nadd Kunst

Der Geist des Freedon Nadd

Ommin ist zerfressen von der Dunklen Seite der Macht und nimmt Meister Arca mit Hilfe des Geistes von Freedon Nadd in Gefangenschaft. Ulic Qel-Droma will seinen Meister retten und kann Warb Null, der sich ihm in den Weg stellt, bezwingen und vernichten. Ulic erkennt jedoch, dass die dunkle Seite zu stark für ihn ist und ruft weitere Jedi-Ritter und die Streitkräfte der Republik zu Hilfe.

Zwischen den Naddisten und den Jedi bricht ein erbitterter Kampf aus. Die Streitkräfte der Republik sichern die Stadt Iziz und die Jedi spüren Ommins Versteck auf. Mit Hilfe der dunklen Seite kann Ommin die Jedi-Ritter Ulic Qel-Droma und Nomi Sunrider vorerst fernhalten, aber Ulic gelingt es, das Lebenserhaltungsgerät zu zerstören, wodurch Ommins Knochen innerlich zerbersten. So kann Ulic seinen Meister befreien und muss sich von Freedon Nadds Geist anhören, dass „die Jedi verloren haben“. Verwirrt über Nadds Aussage fragt Ulic seinen Meister nach der Bedeutung. Arca Jeth antwortet: „Nadd sprach von den uralten Prophezeiungen der Sith...dass die dunklen Lords zurückkehren werden.“

Dramatis personae

Cover-Galerie

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.