FANDOM


30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real


Galaxy of Fear – Der Geist des Jedi ist der fünfte Teil der Galaxy-of-Fear-Reihe. Das Buch wurde von John Whitman geschrieben und ist im Mai des Jahres 1999 bei VGS in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse sieben Monate nach den Ereignissen von Eine neue Hoffnung (0 NSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Seit den grauenvollen Erlebnissen auf der Vergnügungswelt Hologram Fun World befinden sich die Arranda-Kinder, ihr Onkel Hoole und der Droide Deevee auf der Flucht. Gejagt von imperialen Häschern und dem ruchlosen Wissenschaftler Gog, fasst Hoole den verzweifelten Entschluss, ausgerechnet bei Jabba dem Hutt Rat und Hilfe zu suchen.
Von Jabbas Palast auf Tatooine führt die Spur nach Nespis VIII, einer alten und sagenumwobenen Raumstation, einst als Zentrum von Wissenschaft und Forschung von Jedi-Rittern erbaut, nun eine verfallene Geisterstadt und Anlaufstelle für Glücksritter und Abenteurer. Uralte Legenden ranken sich um das Relikt aus der Blütezeit des Jedi-Ordens, Geschichten um eine geheime Bibliothek, in der das gesamte Wissen der Galaxis zusammengetragen wurde, Geschichten um einen verhängnisvollen Fluch, der seit den Tagen, in denen Nespis der Dunklen Seite verfiel, auf ihr lastet.
Viele haben versucht, die Bibliothek zu finden und ihr Geheimnis zu ergründen, und beinahe ebenso viele sind von ihrer Suche niemals zurückgekehrt. Denn über dieser unerschöpflichen Quelle des Wissens und der Macht wacht der Geist des Jedi...

Handlung

Die Legende von Nespis VIII

Nach ihrer Flucht von Hologram Fun World suchen Hoole, Tash, Zak und Deevee auf dem Wüstenplaneten Tatooine Jabba den Hutt auf, um von diesem zu erfahren, wie sie Kontakt mit der Rebellen-Allianz aufnehmen können. Doch nicht einmal der Hutt weiß, wo sich die Rebellen verstecken und so kann er ihnen nur berichten, dass er Geschichten über merkwürdige Aktivitäten im Auril-System gehört hat und die Jedi darin verwickelt sind. Daraufhin setzt sich Tash noch einmal mit ihrem Freund Machtfluss über das HoloNet in Verbindung, der mit einem Treffen in eben jenem System einverstanden ist.

Sie landen mit der Shroud schließlich in der Raumstadt von Nespis VIII, welche nur als eine Legende galt. Diesen zufolge war die Raumstation von Jedi-Rittern erbaut wurden, in der sie auch eine Bibliothek unterhielten. Nur wenig trauten sich nach den alten Schriften der Jedi zu suchen, da es hieß der Geist eines Dunklen Jedi würde dort sein Unwesen treiben. Trotz dieser Gerüchte landen Hoole und die anderen auf Nespis VIII und begegnen Machtfluss. Neben dem Mann, der ihnen seinen echten Namen nicht verraten will, befinden sich noch Schatzsucher auf der Station. Einer von ihnen, Mangol, findet bald die Bibliothek, woraufhin er aber auf unerklärliche Weise zu Tode kommt. Auch Tash betritt die Bibliothek, jedoch wird sie von einer unbekannten Stimme angeschrien und von ihrer Angst übermannt.

Machtfluss' Offenbarung

Als sie wieder erwacht, will Machtfluss die Bibliothek weiter durchforsten, doch ist Tash von dem Fluch über dem dunklen Jedi überzeugt. Wenig später soll sie sich mit Zak mit der Schatzsucherin Domisari treffen, nur wird sie, bevor sie miteinander sprechen können, von dem Anzati Dannik Jerriko ermordet. Nicht auf seine Worte eingehend ergreifen Tash und Zak die Flucht. Dabei müssen sie sich mit einem Dianoga auseinandersetzen und als sie die Begegnung unbeschadet überstanden haben, entdecken sie kryogenisch aufbewahrte Leichen und Tash wird von unsichtbaren Händen gewürgt. Als sie gegen eine Wand gedrückt wird, öffnet sich eine Geheimtür, durch die sie letztlich den Weg zurück zur Bibliothek finden.

Dort sehen sie den Toten Hoole mit dem deaktivierten Deevee an seiner Seite und bei dem Versuch Hoole fortzubringen, wird Zak durch einen Kontakt mit einem Buch ebenfalls das Leben genommen. Panisch ergreift Tash nun die Flucht zur Shroud, als sie auch noch einen Geist erblickt. Gemeinsam mit Machtfluss sucht Deevee das Mädchen auf und Machtfluss macht deutlich, dass Tash die Bücher der Bibliothek auf der Suche nach Jedi-Wissen genauer untersuchen soll. Bei ihrem erneuten Betreten der Einrichtung gelingt es dem Geist des Jedi Aidan Bok, der vor längerer Zeit von Darth Vader getötet wurde, Kontakt mit ihr aufzunehmen. Er berichtet ihr von einem Wissenschaftler, der die Bibliothek als eine Falle nutzte und er stets versucht hatte, die zu warnen. Nun erscheint der zornige Machtfluss vor Tash und gibt sich als der Shi'ido-Wissenschaftler Borborygmus Gog zu erkennen. Von Aidan erfuhr Tash, dass sie stark in der Macht war und mit ihm zusammen flieht sie vor Gog zu dem Leichenaufbewahrungsort, wo sich inzwischen auch die Körper von Zak und Hoole befinden. Da der Wissenschaftler ihnen nur die Lebensenergie genommen hat, kann Tash mit Aidons Anweisung den Prozess umkehren und während die anderen langsam in das Leben zurückkehren, folgt Tash dem schwer verletzten Gog. Bei dem Versuch sie aufzuhalten, war er einer Detonation ausgesetzt. Völlig entkräftet stürzt er in einen Lüftungsschacht.

Durch diese Ereignisse und seiner Begegnung mit Tash kann Aidan sich in der folgenden Zeit den Jedi anschließen, die in die Macht eingegangen sind. Darth Vader erreicht Nespis VIII lange nach der Abreise der Shroud und geht von dem Tod Gogs aus, jedoch überlebte er seinen Sturz knapp.

Dramatis personae

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.