FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Han Solo – Der Gejagte ist der zweite Roman der Han Solo-Trilogie. Das Buch wurde von A. C. Crispin geschrieben und ist im Dezember 1999 von Heyne in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse fünf Jahre vor den Ereignissen von Episode IV – Eine neue Hoffnung (5 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Nicht nur, dass Han Solo aus der Akademie des Imperiums unehrenhaft entlassen wurde, weil er einen Wookiee vor der Sklaverei gerettet hat; nein, dieser Wookiee mit dem Namen Chewbacca weicht ihm jetzt nicht mehr von der Seite. Kurze Zeit später erweist sich dieser Klotz am Bein als sehr nützlich, denn Chewbacca rettet Han bei einem Glücksspiel das Leben.

Gemeinsam arbeiten sie nun auf dem Mond Nar Shaddaa als Schmuggler für die Hutts Jiliac und Jabba. Fortan müssen sie sich nicht nur den Angriffen gieriger Kopfgeldjäger erwehren, sondern sehen sich bald einer weit größeren Gefahr ausgesetzt...

Handlung

Chewbaccas Lebensschuld

Nun steht Han Solo bereits seit fünf Jahren im Dienst des Imperiums, was schon immer sein großer Traum war. Doch seine Treue zum Imperium findet ein jähes Ende, als Han einem versklavten Wookiee namens Chewbacca hilft. Da Han die Sklaverei verabscheut und sich mit seiner Hilfe für den Wookiee gegen das Imperium stellte, wird er unehrenhaft entlassen. Der ehemalige Imperiale ist genervt, als er bemerkt, dass Chewbacca nun mit einer Lebensschuld an Han gebunden ist und ihn bei jedem Schritt verfolgt. Als Chewbacca jedoch seinem Lebensretter aus einer heiklen Situation während eines Sabacc-Spiels befreit, akzeptiert Han seine pelzige Begleitung und freundet sich mit ihm an.

Beginn einer Schmugglerkarriere

Nun, da Han keiner Beschäftigung mehr nachgeht, beschließt er, ein Schmuggler zu werden und reist zusammen mit Chewbacca nach Nar Shaddaa, einem Mond nahe der Hauptwelt der Hutts, Nal Hutta. Die kriminellen Geschäfte auf dem Planeten werden ausschließlich von dem Hutten Jiliac, Oberhaupt des Desilijic-Clans, und dessen Neffen Jabba organisiert. Dabei sieht sich der Desilijic-Clan ständig seinen Erzfeinden aus dem Besadii-Clan, der unter Aruks und dessen Sohn Durgas Leitung steht, gegenüber. Sie waren es auch, die sich für die Pilgerkolonien auf dem Planeten Ylesia verantwortlich zeigen.

Wenige Monate später können sich Han und Chewbacca mit der Hilfe einiger anderer Schmuggler als eingespieltes Pilotenteam profilieren. Dabei erhalten sie sogar einige Aufträge von Jiliac und Jabba. Unbemerkt davon, dass der Hohepriester Teroenza ein Kopfgeld auf Han Solo ausgesetzt hat und dabei den bekannten Boba Fett beauftragte, macht sich Han auf Nar Shaddaa ein schönes Leben und lernt dabei die Magierin Xaverri kennen. Nachdem er jedoch eines Morgens das Hotelzimmer von Xaveri verlässt, wird Han von Boba Fett entdeckt und entführt. Noch bevor der Kopfgeldjäger seinen Gefangenen mit seinem Raumschiff, der Sklave I, entkommen kann, bekommt Han unerwartete Hilfe von einem Fremden namens Lando Calrissian. Zusammen gelingt es Han und Lando, den Kopfgeldjäger zu besiegen und mit dessen Raumschiff zu flüchten. Mit dem Autopiloten reisen die beiden auf eine andere Welt, die weit entfernt von Nal Shaddaa liegt. Lando und Han werden schnell zu guten Freunden, wobei sich Lando frühzeitig wieder von ihm trennen muss, um nach Reichtümern zu suchen.

Ein Jahr verstreicht und auf dem Planeten Corellia sitzt Bria Tharen in ihrem Büro. Seit ihrer plötzlichen Trennung von Han arbeitet sie für die imperiale Verwaltung. Doch in Wirklichkeit ist sie eine verdeckte Spionin, da sie einer corellianischen Untergrundbewegung angehört, die insgeheim gegen das Imperium arbeitet. Ständig muss sie an ihren geliebten Han Solo denken. Währenddessen planen die Hutts einen großen Coup gegen ihren Erzfeind Aruk, den sie mithilfe von Teroenza, der von Jiliac bestochen wurde, allmählich vergiften. Des Weiteren beschließt Jabba, dem Kopfgeldjäger Boba Fett Geld zu geben, damit dieser die Jagd nach Han Solo einstellt.

Die Schlacht von Nar Shaddaa

Völlig unerwartet erreicht Nar Shaddaa eine beunruhigende Mitteilung, in welcher der Imperator verkünden lässt, dass er das weitere Treiben der Schmuggler nicht länger mitansehen werde und den gesamten Mond zu vernichten plant. Daraufhin schicken Jiliac und Jabba Han nach Coruscant, um dort den zuständigen Moff Sarn Shild zu einer Verschonung von Nar Shaddaa zu bestechen. Während Hans Verhandlungen mit Shild betritt plötzlich Bria den Raum. Ihr Erschrecken über das unerwartete Wiedersehen mit Han lässt sie sich nicht anmerken. Für Han sieht Brias Verhältnis zu Shild nach einer Liebesbeziehung aus. Schließlich scheitert der Bestechungsversuch, und Han kehrt nach Nar Shaddaa zurück, wo er von Jiliac und Jabba zur Flotte von Admiral Greelanx geschickt wird. Diese Flotte ist mit der Vernichtung des Mondes beauftragt worden. Doch im Gegensatz zu Shild lässt Greelanx sich von Han bestechen. So erhält Han die geheimen Pläne des Angriffs direkt aus Greelanxs Händen. Mit den Plänen wollen Han und die anderen Schmuggler eine Strategie zur Verteidigung des Mondes entwerfen. Schließlich entbrennt die Schlacht von Nar Shaddaa, die sich tatsächlich zu Gunsten der Schmuggler entwickelt, und die Imperialen können vertrieben werden. Eine Woche später macht Han sich auf den Weg zu Admiral Greelanz, um ihm die versprochene Belohnung zu überreichen. Dabei wird Han Zeuge, wie eine Person, die durch schwarze Rüstung, Mantel und unheimliche Atemmaske unkenntlich ist, den Admiral ermordet.

Charaktere

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki