FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Comic Der Outlander; für die Bar auf Coruscant siehe Outlander-Nachtclub.

Der Outlander ist eine sechsteilige Comicgeschichte, die von Tim Truman geschrieben und von Tom Raney sowie Rob Pereira gezeichnet wurde. In Deutschland erschien der Comic ab Dezember 1999 in den Ausgaben 7 bis 12 der Star-Wars-Comicserie. Der Comic erzählt von den Geschehnissen kurz nach den Ereignissen von Die dunkle Bedrohung (32 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Der Jedi-Ritter Ki-Adi-Mundi konnte seine Tochter Sylvn aus den Händen des Verbrecherlords Jabba the Hutt befreien, doch es bleibt ihm nicht viel Zeit, sich über seinen Erfolg zu freuen. Ein neues spektakuläres Abenteuer wartet auf den Cereaner...

Aufruhr auf dem Wüstenplaneten Tatooine! Ein geheimnisvoller Unbekannter vereinigt die Clans der Sandleute und macht Jagd auf die ahnungslosen Farmer und Händler. Als sei diese Nachricht für den Rat der Jedi auf Coruscant noch nicht schon beunruhigend genug, gibt es weitere erschreckende Botschaften vom Wüstenplaneten: Der unbekannte Tusken-Führer trägt ein Lichtschwert!

Handlung

Auf der Handelsniederlassung Mochot Steep des Planeten Tatooine kommt es zu einem Überfall durch Tusken-Räuber unter der Führung von Sharad Hett. Zahlreiche Händler und Farmer sterben bei dem Angriff, darunter auch der erst kürzlich eingereiste Feuchtfarmer Conil Barje. Kurz darauf erfährt auch der Jedi-Rat auf dem Planeten Coruscant von den vermehrten Überfällen der Tusken-Räuber. Ungewöhnlich erscheint ihnen dabei, dass einer der Räuber ein Lichtschwert bei sich trägt. Ki-Adi-Mundi kann es sofort dem totgeglaubten Jedi-Ritter Sharad Hett zuordnen. Der Rat schickt schließlich Ki-Adi-Mundi nach Tatooine, um die Aufstände zu beenden und Sharad Hett zurück zum Jedi-Orden zu führen. Doch auch die ehemalige Jedi und derzeitige Kopfgeldjägerin Aurra Sing ist auf der Suche nach Sharad Hett, um diesen zu töten. Erfreut stellt sie auf Tatooine fest, dass auch Ki-Adi-Mundi zugegen ist, den sie ebenfalls töten möchte.

Während eines Besuchs bei dem Hutt Jabba bekommt Ki-Adi-Mundi eine Gruppe seiner besten Leute sowie ein Wüstenskiff ausgehändigt, um seinen Beitrag für den Erfolg des Jedi-Meister zu leisten. Dabei handelt es sich jedoch um eine Falle, da Jabbas Leute den Auftrag bekommen haben, Ki-Adi-Mundi in einen Sandsturm zu navigieren und dort zu töten. Mundi kann den Angriff der Räuber abwehren und begibt sich zu Fuß weiter in die Jundland-Wüste, wo er Hetts Clan vermutet. Als er die Nadeln erreicht, zieht er sich in eine der Höhlen zurück, um dort die Nacht zu verbringen. Zuerst wird er dabei von Womp-Ratten und kurz darauf von einem Krayt-Drache überrascht. Als plötzlich Sharad Hett zusammen mit seinem Sohn A'Sharad auftaucht, wird Mundi gebeten, sich vom Drachen fernzuhalten, damit A'Sharad seine Mannbarkeitsprüfung mit dem Töten des Drachens ablegen kann.

Nachdem der Drache besiegt werden konnte, wird Mundi von Sharad Hett zu seinem Tusken-Lager geführt. Dort erzählt er dem Jedi seine Lebensgeschichte, wie er auf Tatooine landete, sich in die Reihen der Tusken eingliederte und sich dabei bis zu dessen Anführer hocharbeitete. Ferner teilt er Mundi mit, dass die Tusken-Überfälle nur erfolgen, weil sie selbst von den Farmern und Händlern angegriffen und mit zahlreichen Waffen bedroht werden. Während des Gesprächs erscheint plötzlich eine Streitmacht unter der Führung des Hutt Gardulla, die einen Angriff auf den Tusken-Clan verübt.

Es stellt sich heraus, dass in Wirklichkeit Jabba den Krieg unter den Farmern und Tusken anzettelte, um seinen eigenen Überschuss an Handfeuerwaffen gewinnbringend verkaufen zu können. Gardulla möchte das Geschäft seines Rivalen verhindern und beschließt, einfach die gesamten Tusken-Räuber auszulöschen. Während des weiteren Verlaufs der Schlacht von Tatooine wird Sharad Hett von Aurra Sing aus dem Hinterhalt überrascht und an der Schulter verletzt. Im folgenden Lichtschwertduell erleidet Hett tödliche Verletzungen. Als dann die Streitkräfte von Jabba auftauchen, zieht sich Gardulla zurück und die Tusken können die Schlacht beenden. Mundi und A'Sharad Hett kommen dem verletzten Sharad zu Hilfe und vertreiben Aurra Sing. Bevor Sharad stirbt, übergibt er seinem Sohn sein Lichtschwert und A'Sharad beschließt, Mundi zu begleiten, um die Ausbildung zu einem Jedi-Ritter zu beginnen.

Dramatis personae

Cover-Galerie

Literaturangaben