Fandom

Jedipedia

Der Tag der Abrechnung

35.937Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Jedi Padawan 8.jpg
Der Tag der Abrechnung
Allgemeines
Originaltitel:

The Day of Reckoning

Autor:

Jude Watson

Übersetzer:

Dominik Kuhn

Cover:

Cliff Nielsen

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

 

Scholastic

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

Juli 2000

 

Juni 2000

Seitenzahl:

157

 

134

Reihe:

Jedi-Padawan

 

Jedi Apprentice

ISBN:

ISBN 3897482088

 

ISBN 0590520792

weitere Auflagen:

Sammelband
ISBN 383321449X

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

44 VSY[1]

Hauptcharaktere:

Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi u.a.

Jedi-Padawan – Der Tag der Abrechnung ist der achte Roman der Jedi-Padawan-Reihe. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im Juli des Jahres 2000 von Dino in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse zwölf Jahre vor den Ereignissen von Die dunkle Bedrohung (44 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Der abtrünnige Jedi-Schüler Xanatos will sich an Qui-Gon Jinn rächen. Er lockt seinen früheren Jedi-Meister und dessen Padawan Obi-Wan Kenobi auf seinen Heimatplaneten Telos - und damit in eine Falle. Mit einer geschickt eingefädelten Intrige gelingt es Xanatos, den beiden Jedi ein Verbrechen anzuhängen, auf das die Todesstrafe steht. Qui-Gon und Obi-Wan werden zu Flüchtlingen in einer feindlichen Welt.

Wem können sie noch trauen? Für Xanatos ist der Tag der Abrechnung gekommen.

Handlung

Das Glückspiel Katharsis

Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi reisen auf der Suche nach Xanatos zu dessen Heimatplaneten Telos. Dort angekommen, müssen sie auch gleich vor strengen Sicherheitsleuten in eine Vergnügungshalle flüchten, da die Jedi lieber unentdeckt bleiben wollen. Ein Zuschauer, der sich ihnen als Denetrus vorstellt, bietet den zwei Fremden einen Platz in der Loge an. Denetrus erklärt ihnen, dass Katharsis das neueste Spiel der Telos-Regierung geworden ist. Mit dieser Art von Glücksspiel werden verschiedene Wettbewerbe ausgetragen auf die hohe Wetten gesetzt werden. Dem Sieger des Spiels ist unglaublicher Reichtum garantiert. Durch den Regierungswechsel wurden die Steuern abgeschafft, da das Spiel alleine schon genug Einnahmen einspielt, um Telos' Natur zu erhalten und zu schützen. UniFy, der größte Arbeitgeber auf Telos, und heimliche Tochtergesellschaft von Offworld Mining, hat zugesagt, sich um dieses Naturschutzprogramm zu kümmern.

Qui-Gon und Obi-Wan beobachten das Spektakel und sehen, dass Vox Chun, der Vater von Bruck die Bühne betritt. Denetrus stellt ihn als Schatzmeister von Telos vor und Chun kündigt an, dass die Preisübergabe an die Gewinner von einem hochgeachteten Mann auf Telos gehalten werden würde; von Xanatos. Qui-Gon und Obi-Wan zucken zusammen, als sie beobachten, wie sich Xanatos von der Menge feiern lässt. Xanatos hat den Verrat seines Vaters vor zehn Jahren so vollzogen, dass er und sein Vater nun als große Helden dastehen.

Die UniFy-Lüge

Die beiden Jedi und ihr junger Begleiter verlassen die Halle. Daraufhin wird von Xanatos, der die Anwesenheit der beiden durch die Macht spürte, ein Haftbefehl erlassen. Denetrus führt die Jedi zur POWER-Partei, deren Anführerin und einziges Mitglied Andra ist, die sich in einem gut eingerichtetem und sicheren Komplex aufhält. Andra erklärt den Jedi, dass sie das Naturschutzprogramm von UniFy stark anzweifelt und sie nicht glaubt, dass die wunderschönen und heiligen Gärten geschützt werden. Als die Jedi einen Zusammenhang zwischen Offworld Mining und UniFy erwähnen ist Andra erstaunt. Das wäre die Lösung aller Ungereimtheiten, nach der sie so lange gesucht hatte. Mit dieser Information könnte sie beweisen, dass UniFy beabsichtigt die geheiligten Gärten auszubeuten, statt sie zu rekultivieren.

Denetrus schleust die Jedi heimlich in das UniFy-Gebäude, wo sie anschließend die dortigen Computer nach Hinweisen einer möglichen Manipulation der Spiele untersuchen. Während diesem Vorhaben werden sie jedoch von Xanatos entdeckt, in eine Zelle eingesperrt und mit der Todesstrafe bestraft. Wachleute bringen sie zu einem Hinrichtungsplatz, der von vielen Zuschauern besucht ist. Als plötzlich zwei schnelle Swoops auf sie zu steuern, gelingt es Qui-Gon und Obi-Wan auf die Fahrzeuge zu springen und der Strafe zu entkommen. Die Swoops wurden jeweils von Denetrus und Andra gesteuert.

Jagd nach Xanatos

In Andras Hauptquartier überlegen sich die Jedi einen Plan. Andra und Obi-Wan fliegen zu einem der Heiligen Seen und entdecken dort Minenarbeiten, welche die einst so kristallklaren Seen allmählich in giftige Säurebecken verwandelt. Sie dokumentieren das Gesehene mithilfe von Filmaufnahmen und verschwinden unbemerkt. Denetrus, der in der Zwischenzeit nochmals in die UniFy eingebrochen ist, manipuliert das Wettsystem von Katharsis, um sich somit selbst als Gewinner auszurufen. Als er schließlich den Wettbewerb gewinnt, wird auf den Projektoren der Film, den Obi-Wan und Andra von den Heiligen Seen gemacht haben, abgespielt. Denetrus erklärt dazu, dass die Spiele von vornherein manipuliert wurden und er sich zum Beweis dieses Mal einfach selbst als Gewinner eingetragen hat.

Das Volk ist erschrocken und erzürnt über diese Mitteilung und Xanatos flüchtet sofort auf einem Swoop, den er von dem siegreichen Katharsis-Kämpfer entwendete. Doch Qui-Gon, der damit gerechnet hat, und Obi-Wan nehmen zusammen mit den bereitgestellten Swoops die Verfolgung auf. Xanatos fliegt zu den heiligen Seen und wird dort von den Jedi, Denetrus und Andra umstellt. Xanatos erkennt, dass er keine Chance mehr hat und springt freiwillig in den tödlichen Säuresee. Qui-Gon und Obi-Wan sind sich einig, dass Xanatos das nicht überleben konnte.

Die Regierung von Telos entschuldigt sich beim Volk über die Ignoranz ihrerseits und kündigt bereits Neuwahlen an. Ebenso werden Untersuchungen über mögliche Bestechungsfälle verschiedener Regierungsmitglieder eingeleitet. Der Gouverneur, der alles mit geschlossenen Augen zugelassen hat, wird von seinem Amt entbunden. Vox Chun kommt ins Gefängnis und das Katharsis-Spiel wird eingestellt, wodurch die POWER-Partei nun einen regen Zulauf erfährt.

Dramatis personae

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki