Fandom

Jedipedia

Der gefährdete Frieden

35.757Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Jedi Padawan 10.jpg
Der gefährdete Frieden
Allgemeines
Originaltitel:

The Shattered Peace

Autor:

Jude Watson

Übersetzer:

Dominik Kuhn

Cover:

Cliff Nielsen

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
Verlag:

Dino

 

Scholastic

Ausgabe:

Taschenbuch

 

Taschenbuch

Veröffentlichung:

November 2000

 

1. Oktober 2000

Seitenzahl:

155

 

130

Reihe:

Jedi-Padawan

 

Jedi Apprentice

ISBN:

ISBN 389748210X

 

ISBN 0613330501

weitere Auflagen:

Sammelband
ISBN 3833215569

Inhalt
Epoche:

Ära des Aufstiegs des Imperiums

Datum:

44 VSY[1]

Hauptcharaktere:

Qui-Gon Jinn, Obi-Wan Kenobi u.a.

Jedi-Padawan – Der gefährdete Frieden ist der zehnte Roman der Jedi-Padawan-Reihe. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im November des Jahres 2000 vom Dino Verlag in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse zwölf Jahre vor den Ereignissen von Die dunkle Bedrohung (44 VSY).

Inhaltsangabe des Verlags

Seit Generationen werden die erstgeborenen Königskinder der Planeten Rutan und Senali im Alter von sieben Jahren zwischen den Herrscherhäusern ausgetauscht. So soll der Frieden erhalten und das Verständnis zwischen den grundverschiedenen Gesellschaften gefördert werden.

Nun hat dieser Tausch die beiden Welten an den Rand eines Krieges geführt. Leed, der rutanische Thronerbe, weigert sich, auf seinen Heimatplaneten zurückzukehren. Doch seinem Vater ist jedes Mittel recht, um ihn zurückzuholen. Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi müssen verhindern, dass aus diesem Konflikt ein blutiger Krieg wird. Ihnen steht ihre bislang härteste Aufgabe bevor...

Handlung

Leeds Verweigerung

Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi sind in einem kleinen Schiff des Senates auf dem Weg zum Planeten Rutan. Lange Zeit herrschte auf Rutan und seinem nahegelegenen Mond Selani ein Krieg, dessen Sieg überraschenderweise an den Mond Selani ging. Seither ist es zur Tradition geworden die Königskinder ab einem Lebensjahr von sieben Jahren unter den beiden Planeten auszutauschen. Mit sechzehn Jahren dürfen die Kinder dann wieder auf ihren Heimatplaneten zurückkehren, um sich dann auf die Regentschaft vorzubereiten. Somit nimmt ein weiteres Mitglied des jeweils anderen Planeten dessen Stelle ein.

Der sechzehnjährige Prinz Leed steht kurz vor dem Wechsel des Planeten von Selani nach Rutan, doch Leed ist nicht bereit seine Heimat wechseln zu wollen. Frane, der König von Rutan, glaubt an eine Verschwörung, wodurch die Jedi schließlich damit beauftragt werden einen drohenden Krieg zu vermeiden. Qui-Gon und Obi-Wan stören Frane bei seiner Treibjagd und verscheuchen dabei Franes Beute, eine Herde von Kudanas. Er schickt die Jedi zu Prinz Taroon, seinem zweitältesten Sohn, der in Selani beheimatet ist, um somit seinen Erstgeborenen zur Vernunft zu bringen.

Beidseitige Einsicht

Der auf Selani ansässige König Meenon, der es allgemein ablehnt seinen Adelstitel in der Öffentlichkeit zu gebrauchen, berichtet den Unterhändlern, dass sich Leed versteckt habe. Leed wuchs bei der Schwester des Königs auf, die ebenso in einem Clan lebt wie alle anderen Bewohner des Planeten auch. Die drei besuchen den Clan der Königsschwester und die dortigen Clanmitglieder, welche auch nicht über den derzeitigen Aufenthaltsort Bescheid wissen. Bei Drenna, der Enkelin von König Meenon, spürt Qui-Gon eine merkwürdiges Verhalten, welches den erfahrenen Jedi zum Nachdenken anregt. Er glaubt, dass Drenna gewisse Aspekte absichtlich verheimlicht.

Die Gruppe verlässt den Clan und kurz darauf macht sich auch Drenna scheinbar unbemerkt auf die Flucht. Die Jedi und Leeds Bruder folgen ihr heimlich, was sie schließlich zum geheimen Versteck von Leed führt. Dort ist ein heftiger Streit zwischen Leed und Taaron im Gange, da Taroon nicht nachvollziehen kann, wie sein Bruder an dieser primitiven Welt Gefallen finden konnte. Während der folgende Tag sehr friedlich verläuft und Drenna die Gelegenheit erhielt, Prinz Taaron das Schwimmen beizubringen, ändern sich schließlich Taarons Ansichten und er kann Leeds Entscheidung nachvollziehen. Gleichzeitig entschließt sich Leed doch für seinen tatsächlichen Heimatplaneten und möchte mit der Gruppe zu seinem Vater reisen.

Suche nach Leed

In der darauffolgenden Nacht wird Leed jedoch entführt und Qui-Gon informiert König Frane über die schrecklichen Ereignisse, die seinem Sohn widerfahren sind. Frane ist empört über die Aufsichtsqualitäten der Jedi und gibt ihnen genau zwölf Stunden Zeit, um Leed wiederzufinden. Ansonsten werde eine Armee antreten und die Suche höchstpersönlich aufnehmen - der Frieden zwischen den Welten wäre somit dahin. Qui-Gon Jinn kontaktiert König Meenon, doch dieser ist bereits auf dem aktuellen Stand. Er ist ebenfalls wütend, da Frane seinerseits Meenons Tochter ins Gefängnis sperren ließ und er unter allen Umständen seinen Mond verteidigen wird.

Drenna beweist bemerkenswerte Eigenschaften im Spurenlesen, was die Jedi schließlich zu Leed führt. Ihnen gelingt es Leed zu befreien und ihn sicher nach Rutan zu bringen, wo sie auch die Tochter von Meenon aus dem Gefängnis holen können. Es stellt sich heraus, dass Taroon die Entführung seines Bruders inszeniert hat, um damit selbst die Thronfolge anzutreten. König Frane ist so überrascht über die Kaltherzigkeit seines Sohnes, sodass er schon Gefallen an dieser Tat findet, da Taroon ganz seinem königlichen Vater gleichkommt. Er willigt ein, dass Leed zum Botschafter beider Welten wird und dass Taroon somit die Chance erhält der erste Thronfolger der Familie zu werden. Eine spätere Hochzeit zwischen Taroon und Drenna, die sich an diesen Plänen nicht abgeneigt zeigen, würde König Frane auch gefallen.

Dramatis personae

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki