FANDOM



Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra Imperium

Die Devastator war der letzte produzierte Sternzerstörer der Imperium I-Klasse des Galaktischen Imperiums und wurde genau nach Darth Vaders Vorgaben gebaut, um ihm als Flaggschiff zu dienen.

Geschichte

0 VSY griff Vader mit der hochmodernen Devastator unter Shaef Corssins Kommando[1] in das Ende der Schlacht von Scarif ein, wobei beim Austritt aus dem Hyperraum ein GR-75-Transporter der Rebellen mit ihr kollidierten. Sie zerstörte eine EF76-Nebulon-B-Eskortfregatte und schoss den MC75-Sternkreuzer Profundity kampfunfähig. Vader enterte das Flaggschiff, doch dieses startete die CR90-Korvette Tantive IV, die mit den Todessternplänen in den Hyperraum floh.[2]

Die Devastator wurde von Vader daraufhin zur Verfolgung der Tantive IV eingesetzt, die schließlich im Orbit von Tatooine kampfunfähig geschossen, in den Hangar gezogen und geentert werden konnte. Vader suchte auf der Korvette die zuvor von den Rebellen gestohlenen Pläne des Todessterns. Die Droiden R2-D2 und C-3PO konnten mit den Plänen des Todesstern mittels einer Rettungskapsel auf den Planeten Tatooine fliehen. Daraufhin wurde Prinzessin Leia Organa gefangen genommen, und ein Kontingent von Elite-Sandtruppen wurde auf den Planeten geschickt, um die Droiden zu verfolgen. Anschließend flog die Devastator zum Todesstern weiter, um Leia Wilhuff Tarkin, dem Befehlshaber der Kampfstation, zu übergeben.[4]

Die Devastator wurde schließlich in der Schlacht von Endor von der Blade-Staffel mitsamt ihrem langjährigem Kommandanten Admiral Jhared Montferrat von den B-Flüglern der Blade-Staffel vernichtet.[3]

Quellen

Einzelnachweise