Fandom

Jedipedia

Dexter Jettster

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Aufstieg.png


Dexter Jettster
Dexter Jettster Besalisk.jpg
Beschreibung
Spezies:

Besalisk[1]

Geschlecht:

Männlich

Haarfarbe:

Braun-Schwarz

Augenfarbe:

Gelb

Körpergröße:

1,90 Meter

Körpermasse:

102 Kilogramm[1]

Biografische Daten
Heimat:

Ojom[1]

Beruf/Tätigkeit:
Zugehörigkeit:

Ausgelöschte

„Viele Waffen können töten, aber nur ein Lichtschwert kann solch extreme Hoffnung oder Angst erzeugen.“
— Dexter Jettster (Quelle)

Dexter Jettster, ein hünenhafter Besalisk mit vier Armen und einschüchterndem Auftreten, war der ideale Inhaber für ein Lokal in den schäbigeren Bezirken von Coruscant. Des Weiteren besaß er umfangreiche Kenntnisse über die verschiedenen Waffen der Galaxis. Er war bekannt für seine spezielle Sandwichsauce.

Biografie

Ord Sigatt

Im Jahr 44 VSY befand sich Dexter auf dem Planeten Ord Sigatt, auf dem er ein kleines Café hatte. Als auf diesem Planeten Carvanium gefunden wurde, das zum Beispiel zur Herstellung von Durastahl benutzt wurde, kamen viele Firmen auf den Planeten, um dieses abzubauen. Mit diesen Firmen kam auch die Firma Denon-Ardru Mutual, die daraufhin die Macht über die Regierung des Planeten übernahm. Dexter, der diesem Treiben, das auch das regelmäßige und grundlose Schikanieren der Bewohner zufolge hatte, nicht mehr zusehen konnte, gründete mit mehreren seiner Freunde eine Untergrundorganisation und plante Aktionen gegen das Regime. So kaperten sie das Raffinerieschiff Hardy Harrow und horteten Blaster in Dexters Cantina. Aber ein Senator von Denon informierte nach dem Diebstahl der Raffinerie die Jedi, die daraufhin Obi-Wan Kenobi und Qui-Gon Jinn losschickten, um den Raub zu untersuchen. Obi-Wan lernte hierbei zufällig Dexter kennen, der aufgrund der Jedi-Robe glaubte, dass seine Organisation aufgeflogen sei. Daraufhin erzählte er Obi-Wan, der von alledem nicht mal etwas geahnt hatte, ausführlich, was seine Organisation alles gemacht hatte, bis er schließlich merkte, dass Obi-Wan von alldem keine Ahnung hatte. Ihre Unterhaltung wurde aber von einigen Sicherheitskräften unterbrochen, die einen kleinen Jungen angriffen. Obi-Wan kam dem Jungen zu Hilfe und zerstörte den Blaster von einer der Sicherheitskräfte. Danach gaben diese auf und die Menge, die das ganze beobachtet hatte, brach in Jubel aus. Es gelang dadurch den beiden Jedi, die komplette Regierung abzusetzen und die vorherige wieder einzusetzen. Während dieser Wiedereinsetzungszeit blieben die Jedi bei Dexter, die daraufhin eine tiefe Freundschaft zu ihm verband.[2]

Leben auf Coruscant

DexterinDex's Diner.jpg

Dexter in seinem Diner.

Bevor Dexter das Dex's Diner eröffnete, war er weit herum gekommen und hatte schon viele Berufe ausgeübt. Er war schon Schläger, Waffenschieber, Koch, Barkeeper und Schmuggler. Die im Lauf seines ereignisreichen Lebens erworbenen Erfahrungen machten ihn zu einer unschätzbaren Informationsquelle. Mit dem Eröffnen dieses Lokals wagte er einen Neuanfang. Berühmt waren seine „gefüllten Waffeln“. Dafür verarbeitete er einfache Esspappe, bohrte fünf Löcher hinein und legte eine Spezialgarnierung darauf. Das Ganze servierte er als Sandwich.

Er war ein sehr guter Freund und Informant von Obi-Wan Kenobi, der ihn oft um Rat fragte. Auch Qui-Gon Jinn hatte Dexter gemocht. Nach dem zweiten Mordanschlag gegen Padmé Amidala und dem Tod der Kopfgeldjägerin Zam Wesell im Jahr 22 VSY suchte der Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi Dex's Diner auf, um etwas über den Pfeil zu erfahren, der Wesell getötet hatte. Prompt erklärte Dex, der Pfeil stamme von Kamino, einem Planeten jenseits des Äußeren Rands.

Während der Klonkriege erfuhr Dex von den Plänen General Grievous', den Planeten Bothawui einzunehmen, um so die Republik weiter zu destabilisieren. Er gab diese Information an seinen guten Freund Obi-Wan weiter, der dadurch den Jedi-Rat vor dem bevorstehenden Angriff warnen konnte.

Um seinem Freund Obi-Wan eine Delikatesse zubereiten zu können, reiste der Koch nach Dractu. Dort betrat er ein Dorf der einheimischen Dractuvianer und sprach mit deren Häuptling, der einen Krieger anwies den Koch herumzuführen. Die beiden gelangten in einen Wald, wo Dexter kurz innehielt, um sich an einen Stamm anzulehnen. Sein Begleiter deutete ihm aber, nach oben zu schauen und Dexter erkannte entsetzt, dass der Stamm zu einem riesigen roten Insektoiden gehörte, der die beiden fressen wollte. Der Koch und sein Führer flohen und versteckten sich hinter einer Gruppe von Felsen. Dort geriet der Besalisk in eine Treibsandgrube. Der Einheimische rettete ihn, indem er das eine Ende einer Ranke dem Einsinkenden in die Hand drückte und das andere an einem Säugetier festband, welches aufgeschreckt davon rannte. Dabei zog es den Koch aus der Grube heraus. Die beiden setzten ihren Weg zu einer Höhle in den Bergen fort. Dexter zündete einen Glühstab an und der Krieger griff mit seiner Hand in eines der vielen Löcher in der Wand und zog eine Dractuvianische Höhlenschnecke heraus. Dexter versuchte ebenfalls sein Glück, erwischte jedoch einen aggressiven Höhlenwurm, der sich mit seinen Zähnen an Dexters Gesicht festklammerte. Während Dexter panisch wurde, schaffte es der Einheimische den Wurm abzuziehen und Dexter fiel dabei um. Als er auf den Boden aufschlug, sah er zu seiner Freude lauter Höhlenschnecken neben ihm am Boden kriechen. Freudestrahlend steckte er einige Exemplare in ein Glas, verabschiedete sich von den Einheimischen und verließ den Planeten. In seinem Diner auf Coruscant bereitete er das Gericht entsprechend zu und servierte es Obi-Wan. Dieser erkannte überrascht die Höhlenschnecken, schaute aber nicht sehr glücklich. Er nahm einen Bissen zu sich, kaute darauf herum und erklärte schließlich, dass sie genauso eklig wären, wie er in Erinnerung hatte. Dexter war entsetzt und verwirrt und meinte, dass sein Freund doch gesagt hätte, dass die Schnecken das Beste gewesen seien, was er auf Dractu gegessen habe. Obi-Wan verzog das Gesicht und stimmte Dexter zu, meinte aber auch, dass es auf Dractu das ekligste Essen der Galaxis gäbe.[3]


Im Jahr 19 VSY wurde er von dem Jedi Quinlan Vos und seiner Partnerin Khaleen Hentz aufgesucht. Dieser wollte, dass Dex eine Nachricht für Sajé Tasha verbreitet, da Quinlan diese über die Identität des zweiten Sith ausfragen wollte.

Arbeit mit einem Jedi

Als Dexter nach der Order 66 seine Kellnerin Hermione Bagwa, weil sie seinen Droiden WA-7 zerstörte, feuerte, brauchte der Besalisk einen neuen Angestellten und entschiet sich für einen, als Kellner in der Unterwelt abeitenden, Ongree. Die Beiden wurden sehr gute Freunde. Eines Tages zeigte sein neuer Kellner ihm ein Lichtschwert und wollte von Dexter wissen, was es mit dieser ungewöhnlichen Waffe auf sich hat. Der Besalisk klärte ihn über das Vermächtnis der Jedi-Ritter auf. Als Dexters Dinner vom Imperium zerstört wurde, besorgte er den Ongree einen Job in eines der edelsten Restaurants Couruscants, unwissend darüber, dass sein Angestellter der ehemalige Jedi Coleman Kcaj war.

Die Ausgelöschten

Nach der Order 66 im Jahr 19 VSY, der die meisten Jedi zum Opfer gefallen waren, versteckte sich Dexter auf Coruscant. Sein Diner wurde vom Galaktischen Imperium zerstört, woraufhin Dex sich „auslöschen“ ließ, d.h. er gab damit seine komplette Existenz auf und wurde inoffiziell zum Anführer der Widerstandsgruppe Die Ausgelöschten. Als Ferus Olin ihn suchte und fand, erklärte Dexter sich bereit, dem ehemaligen Jedi bei der Suche nach Solace zu helfen.

Nach dem Angriff auf die Stadt unter Coruscants Kruste kehrten wenige der Ausgelöschten in Dexters Geheimversteck in der Thugger-Gasse im Orange-Bezirk zurück, um sich zu erholen. Ihr neues Ziel war es, Ferus, der sich in Gefangenschaft von Malorum befand, zu befreien, auch wenn es das Risiko zur Enttarnung erhöhte. Ferus konnte befreit werden und begann als Doppelagent für das Imperium zu arbeiten.

Während Ferus Olin für den Imperator arbeitete und insgeheim überlebende Jedi suchte, blieb Dexter auf Coruscant im Geheimversteck der Ausgelöschten im Orange-Bezirk. Er half Ferus und seinen Freunden noch oft. Meist, um ihnen gefälschte ID-Karten zu besorgen oder um Freunden ein Quartier anzubieten. Auch half er zusammen mit Keets Freely und Curran Caladian, einen Treffpunkt für Moonstrike, einer von Flame finanzierten Widerstandsbewegung, zu finden. Kurz darauf wurde die gesamte Thugger-Gasse und somit auch das Versteck der Ausgelöschten von Imperialen zerstört. Die drei konnten durch einen geheimen Lift fliehen, Dexter wurde allerdings angeschossen und schwer verletzt. Um zu genesen, wurde er an einen geheimen Ort gebracht und jeden Tag von der Medizinerin Malory Lands gepflegt, der Cousine des verstorbenen Roan Lands. Es ging ihm bald besser. Zusammen mit Keets Freely und Curran Caladian beschloss er daraufhin, Moonstrike nicht beizutreten und unterzutauchen, um auf eine besser organisierte Rebellion zu warten. Später stellte sich heraus, dass Flame eine imperiale Spionin war und dass sie es war, die den Aufenthalt des Verstecks in der Thugger-Gasse an das Imperium weitergegeben hatte.

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki