FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Jedi-Padawan – Die Dunkle Gefolgschaft ist der zwanzigste und letzte Roman der Jedi-Padawan-Reihe. Gleichzeitig ist er die zweite Special-Edition dieser Roman-Reihe, der die Handlung in zwei Zeitebenen darstellt. Das Buch wurde von Jude Watson geschrieben und ist im Oktober des Jahres 2002 vom Dino Verlag in Deutschland veröffentlicht worden. Der Roman schildert die Geschehnisse zum einen sieben Jahre vor und zum anderen drei Jahre nach den Ereignissen von Episode I – Die dunkle Bedrohung.

Inhaltsangabe des Verlags

Sie sind die Anhänger der Sith: Den Lehren der dunklen Seite verfallen, führen sie eine geheimnisvolle Existenz im Untergrund. Obwohl sie nicht über die Kräfte der Sith verfügen, eifern sie ihren düsteren Vorbildern nach. Nichts kann sie davon abhalten – nicht einmal die Jedi. Als Dr. Lundi, der Anführer der Sith-Gefolgschaft, versucht, ein Sith-Holocron in seine Hände zu bekommen, ruft dies den Jedi Qui-Gon Jinn und seinen Padawan Obi-Wan Kenobi auf den Plan – es beginnt ein waghalsiger Wettlauf gegen die Zeit…

Zehn Jahre später tauchen die Anhänger der Sith erneut auf und diesmal ist Obi-Wan und dessen Padawan Anakin Skywalker auf die Hilfe von Dr. Lundi angewiesen: Ein Spiel mit dem Feuer, denn diesem Mann Vertrauen zu schenken ist lebensgefährlich…

Handlung

Vor der Schlacht von Naboo

In einer Hütte auf dem Planeten Korriban stößt der Jedi-Meister Kit Fisto auf eine Zeichnung eines Sith-Holocrons; eine erste heiße Spur zu den Sith. Auch auf anderen Welten findet man vermehrt Hinweise auf die Existenz der Sith, darunter auch auf Umgul, Tynna und Nubia. Professor Dr. Murk Lundi hat die dunkle Seite der Macht erforscht und studiert, jedoch sind in der Hütte auch Unterlagen von ihm vorzufinden.

Der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn und sein 18-jähriger Padawan Obi-Wan Kenobi besuchen auf dem Planeten Coruscant eine Vorlesung von Lundi und Obi-Wan wird von dessen Charisma sehr beeindruckt. Am Ende der Vorlesung lässt Lundi verkünden, dass die nächste Lesung ausfallen würde, da er bereits bestimmte Nachforschungen angesetzt hätte. Die Jedi reagieren misstrauisch und verfolgen ihn bis zu einem Raumhafen, wo Lundi Kurs auf den Planeten Lisal nimmt. Auf der weiteren Verfolgung mit einem Raumschiff werden Qui-Gon und Obi-Wan von einem Unbekannten angegriffen und verlieren dadurch die Fährte zu Lundi, der auf Nolar gelandet war, um dort eine Unterwasser-Bohrplattform zu besorgen.

Die Jedi bleiben trotzdem an Lundi dran und erfahren von einem Piloten, der von Lundi überfallen wurde, dass dieser zum Planeten Kodai unterwegs sei. Kodai ist eine Wasserwelt, die in der Vergangenheit von einer gewaltigen Sintflut überschwemmt wurde und somit fast die gesamte Landmasse verlor. Lediglich eine Insel ragt ständig aus dem Wasser, dennoch findet alle zehn Jahre eine Ebbe statt, die den Wasserspiegel erheblich herabsenkt. In wenigen Tagen erfährt der Planet seine nächste Ebbe.

Während des Fluges mit einem fremden Schiff müssen die Jedi eine Bombe entschärfen, die vermutlich von einem Sith konstruiert wurde. Auf Kodai, wo die Wasseroberfläche herabsinkt, nehmen sie die direkte Verfolgung zu Lundi wieder auf und folgen ihm in einen tiefen Spalt. Lundi findet zwar das Sith-Holocron, kann es jedoch nicht behalten und verliert es wieder. Qui-Gon und Obi-Wan können Lundi rechtzeitig retten, bevor das steigende Wasser die Spalten erneut überflutet. Das Holocron bleibt dagegen auf Kodai.

Nach der Schlacht von Naboo

Obi-Wan und sein Padawan Anakin Skywalker erhalten vom Hohen Rat der Jedi den Auftrag, das Sith-Holocron von Kodai zu holen, denn jetzt, wo die Sith wieder erschienen sind, ist es erforderlich, dass die Jedi in den Besitz des Holocrons gelangen. Um den Auftrag wahrzunehmen, befreien die Jedi Professor Lundi aus seinem Gefängnis und fliegen in seiner Begleitung nach Kodai. Auf Kodai angekommen, muss die Gruppe feststellen, dass das Holocron nicht mehr in jener Spalte vorzufinden ist, wo Lundi es vor zehn Jahren verloren hatte.

Vor zehn Jahren hatte Lundi mit seinem besten Schüler, der ihm damals half das Holocron zu bergen, eine Auseinandersetzung, weil der Schüler seinen Meister betrügen wollte. Während des Kampfes verlor Lundi somit das Holocron. Lundis Sith-Schüler hat durch sein Wissen, wo sich das Holocron befindet, Kodai aufgesucht und das wertvolle Artefakt mitgenommen. Nun verlässt sich die Gruppe bei ihrer Suche nach dem Holocron auf ihre einzige Spur, die sie nach Ploo II führt, der Heimat von Lundi.

Im Orbit über Ploo II erkennen sie ein Treffen zwischen zwei Raumschiffen, wobei Obi-Wan das Holocron in den Handlungen spürt und zum Schiff fliegt. Dort befindet sich tatsächlich der Sith-Schüler, der im Besitz des Holocrons ist. Im folgenden Kampf gelingt es Obi-Wan, das Holocron zu erobern, während der Schüler gleichzeitig Verstärkung ruft. Die vermeintliche Verstärkung des Sith-Schülers beginnt überraschend, das Feuer auf den Schüler zu eröffnen. Dessen Partner hat begriffen, dass er selbst nicht an das Artefakt herankommen kann und versucht, es mit einer gezielten Attacke gegen das Schiff des Schülers zu zerstören.

Trotz des heftigen Beschusses kann Obi-Wan das Holocron retten und aus dem explodierendem Schiff flüchten. Während des Rückflugs nach Coruscant stirbt Lundi an Altersschwäche. Im Jedi-Tempel übergibt Obi-Wan das Holocron an Jocasta Nu, eine Zuständige des Jedi-Archivs, die das Artefakt in einen Tresor einschließt und diesen in die gesicherten Gewölbe des Gebäudes hinablässt.

Dramatis personae

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.