Fandom

Jedipedia

Die Lords der Sith

35.944Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion4 Teilen

30px-Ära-Sith.png30px-Ära-Real.png


Essentials 6.jpg
Die Lords der Sith
Allgemeines
Originaltitel:

Dark Lords of the Sith

Texter:

Tom Veitch & Kevin J. Anderson

Zeichner:

Vorzeichnungen: Chris Gossett, Art Wetherell
Tuschezeichnungen: Mike Barreiro, Jordi Ensign

Übersetzer:

Georg F.W. Tempel

Cover:
Weitere:

Farben: Pamela Rambo
Lettering: Sylvia Meisel
Gestaltung: Wolfgang Keller

Inhalt
Epoche:

Ära der Alten Republik

Datum:

3997 VSY

Ereignis:

Großer Sith-Krieg

Hauptcharaktere:

Ulic Qel-Droma, Nomi Sunrider, Arca Jeth, Exar Kun

Die Lords der Sith wurde von Tom Veitch und Kevin J. Anderson geschrieben und ist 1995 von Feest unter dem Titel Die Lords von Sith in Deutschland veröffentlicht worden. Der Comic schildert ein Teilgebiet des Großen Sith-Kriegs.

Am 19. November 2008 brachte Panini den Comic als Sonderband unter dem neuen Titel Die Lords der Sith auf den Markt.

Inhaltsangabe des Verlags

Bereits 4000 Jahre vor Luke Skywalker durchstreiften die Jedi-Ritter die endlosen Weiten der Galaxis, um das Gleichgewicht gegen die zerstörerischen Kräfte der dunklen Seite der Macht aufrechtzuerhalten. Unter der Führung von Meister Arca stellen sich die jungen Jedi Cay und Ulic Qel-Droma, Nomi Sunrider, Shoaneb Culu, Oss Willum, Tott Doneeta und Dace Diath den dunklen Kräften, die vom Geist des Freedon Nadd herbeigerufen wurden.

Eröffnungstext

Seit tausend Generationen haben junge Jedi-Ritter ihre Leben dem Schutz der Harmonie und der Gerechtigkeit innerhalb der galaktischen Republik gewidmet.

Vier Jahrtausende vor der Geburt von Luke Skywalker gehörten die Brüder Ulic und Cay Qel-Droma zu jenen, die den Pfad der Jedi einschlugen. Zusammen mit dem Twi'lek Tott Doneeta gingen sie bei dem weisen Jedi-Meister Arca von Arkania in die Lehre.

Auch Nomi Sunrider, die sich nach dem tragischen Tod ihres Jedi-Gemahls Andur entschlossen hatte, ein Jedi-Ritter zu werden, war eine Schülerin der Macht. Nomi und ihre Tochter Vima wurden von dem großen Biest-Jedi, Meister Thon von Ambria, ausgebildet.

Diese namhaften Jedi und andere, die genauso tapfer waren, wurden in die dramatischen und schrecklichen Ereignisse um das Wiederauftauchen der dunklen Lehren der Sith verstrickt, eine alte Rasse von Magiern, die man für ausgelöscht gehalten hatte.

Vierhundert Jahre vor Arca und Thon hatte ein Jedi der dunklen Seite der Macht namens Freedon Nadd die verbotenen Sith Lehren auf den Planeten Onderon gebracht. Nadds dunkle Kräfte erfassten die isolierte Welt und konnten unkontrolliert erblühen, bis Meister Arca eine Gruppe von Jedi formierte, um sie auszurotten.

Doch der lebenden Seele von Freedon Nadd gelang es, den großen alten Jedi-Meister zu verwirren. Auf Onderon, unter Arcas Augen, unterrichtete Nadd zwei junge Aristokraten, Satal Keto und Aleema, Erben des Throns des Kaiserin-Teta-Systems. Satal und Aleema sind nun als mächtige Eingeweihte in die Sith-Lehren in ihre Heimatwelt zurückgekehrt.

Und auch in anderen Teilen des Universums geschehen Ereignisse, die die Zukunft der Galaxis beeinflussen werden: Auf dem Planeten Dantooine stiehlt ein stolzer Jedi mit Namen Exar Kun das Holocron seines Meisters, da er neugierig ist, mehr über die legendären gefallenen Jedi-Ritter zu erfahren, die als die Lords von Sith bekannt waren.

Das Holocron spricht...

„Immer wieder während der Äonen sind die Kräfte der dunklen Seite der Macht mit der Gewalt eines Sturms vorgeprescht und haben Sternensystem um Sternensystem ausgelöscht. Nur unter größten Anstrengungen konnten die Kräfte der dunklen Seite besiegt werden...

Die dunkle Seite ist schon früher dagewesen, und sie wird wieder kommen. Unterschätzt nicht ihre Macht. Darum habe ich mein Leben der Ausbildung der Jedi-Ritter geweiht, um die helle Seite zu stärken gegen die Flut der Dunkelheit, die mit Sicherheit kommen wird.“

Vodo-Siosk Baas, Jedi-Meister

Handlung

Exar Kun und die Dunkle Seite

Heimlich entwendet der Jedi Exar Kun den Holocron seines Meisters Vodo-Siosk Baas und lernt die Dunklen Lords der Sith Naga Sadow und Freedon Nadd kennen. Sein Meister erwischt Kun beim heimlichen Studieren der Dunklen Seite und weist ihn darauf hin, dass die Geheimnisse der Sith den Jedi-Meistern vorbehalten sind und Kun noch nicht bereit dafür sei. Allerdings erfährt Kun noch von seinem Meister, dass die Welt, die Nadd beherrschte, Onderon heißt.

Im Kaiserin-Teta-System demonstriert die Adeptin der Dunklen Seite und Mitbegründerin der Krath-Sekte Aleema Keto ihre Magie und zaubert Sith-Illusionen herbei, um die königliche Garde zu besiegen. Ihr Cousin Satal zeigt keine Gnade und lässt seinen eigenen Vater Lord Keto in Karbonit eintauchen. Jetzt ist Satal der Lord des Systems und Aleema die neue Lady. Diese Nachricht erreicht die Jedi und Jedi-Meister Arca Jeth schickt Ulic Qel-Droma und Nomi Sunrider ins Kaiserin-Teta-System, um den Streifzug der Krath zu stoppen.

Exar Kun begrüßt Arca Jeth.jpg

Exar Kun begrüßt Arca Jeth.

Besessen davon, mehr über die Sith zu erfahren, reist Exar Kun nach Onderon und gibt sich als Archäologe aus, um an Sith-Artefakte heranzukommen. Meister Arca, der sich ebenfalls auf Onderon befindet, durchschaut Kuns Spiel und stellt fest, dass Kuns Behauptung, Archäologe zu sein, eine Lüge ist. Er erklärt Kun, dass „seine Faszination für die Dinge der Dunklen Seite ihn bereits zu einer Lüge veranlasst haben“. Kun zeigt sich unbeeindruckt und setzt seine Forschungen fort. Mit Hilfe von zwei Naddisten fliegt Kun zum Dxun-Mond und entdeckt Nadds Sarkophag. Dort erscheint Nadds Geist und befiehlt Kun, alte Schriftrollen, die sich unter Nadds Leichnam befinden, an sich zu nehmen. An Bord seines Raumschiffes Starstorm Eins benutzt Kun einen elektronischen Übersetzer um die Schriftrollen zu untersuchen und erfährt den nächsten Zielort seiner Forschungen: Korriban.

Ulic Qel-Dromas Mission

Auf Korriban wird Jedi-Schüler Exar Kun von Freedon Nadds Geist in ein Mausoleum gelockt, worin sich ein Kristall befindet, der Jedi-Geister gefangen hält. Nadd vernichtet den Kristall und bringt das Mausoleum zum Einsturz. Kun wird schwer verletzt und lehnt erst Nadds Angebot ab, sich von dem Dunklen Lord helfen zu lassen. Doch als Kun erkennt, dass er sonst stirbt, akzeptiert er die Dunkle Seite und wird geheilt.

Ulic verabschiedet sich von Cay.jpg

Ulic verabschiedet sich von Cay.

Eine Versammlung der Jedi wird einberufen, die von Meister Odan-Urr geleitet wird. Die Jedi diskutieren die Bekämpfung der Krath und Ulic Qel-Droma stellt entschlossen seine Strategie vor, dass die Krath von innen bezwungen werden müssen. Doch die anderen Jedi sind energisch dagegen. Ulics Meister Arca Jeth macht ihm deutlich, dass der Weg der Dunklen Seite stets zerstörerisch ist. Plötzlich werden die Jedi von Kriegsdroiden angegriffen. Arca Jeth kann das Leben seines Schülers Ulic retten, doch Ulic muss mit ansehen, wie sein Meister vor seinen Augen von einem Droiden getötet wird. Arca Jeth stirbt in Ulics Armen und wird eins mit der Macht.

Ulic verabschiedet sich von seinen Freunden, die eigentlich dagegen sind, die Krath von innen zu zerstören. Auch die Jedi-Meister sprechen sich gegen Ulics Plan aus. Aber Ulic hört nicht auf sie, zumal er den Tod seines Meisters rächen will, für den er sich verantwortlich macht. Auf Cinnagar, Hauptstadt des Kaiserin-Teta-Systems, hilft Ulic den Krath bei einem Aufstand. Dabei rettet er Aleema Keto das Leben und gewinnt ihr Vertrauen.

Währenddessen wird Exar Kun von Nadd nach Yavin IV gelotst, wo er von Massassi – Wesen halb Mensch halb Tier, entstanden durch den Zauber des alten Lords der Sith Naga Sadow – angegriffen und gefangen genommen wird. Kun kann die Macht nicht mehr anwenden, weil sich die Helle Seite ihm verschließt. Nur mit der Dunklen Seite gelingt es Kun sich zu befreien. Nadd hat nun ganz andere Pläne. Er will einen Körper, um wiederaufzuerstehen und beauftragt Kun ihm dabei zu helfen. Kun jedoch hat Nadds Anweisungen satt und vernichtet ihn. Der Geist des Freedon Nadd verschwindet für immer.

Neues, goldenes Zeitalter der Sith

Der Herrscher des Kaiserin-Teta-Systems Satal Keto ist misstrauisch gegenüber Ulic Qel-Dromas Absichten und vermutet eine Spionageaktion. Deshalb verhört und foltert er ihn mit tödlichem Sith-Gift. Aleemas Fürsorge für Ulic kann ihn vor dem Tod bewahren. Nomi Sunrider, Ulics Bruder Cay Qel-Droma und Tott Doneeta begeben sich nach Cinnagar, um nach Ulic zu sehen. Nachdem Nomi gefangen genommen wird, erfährt Satal von Ulics Plan, die Krath von innen zu zerstören und beauftragt einen seiner Diener, Ulic zu töten. Aleema erzählt Ulic, dass Satal den Angriff der Droiden befahl, bei dem Ulics Meister Arca Jeth fiel. Ulic wehrt das Attentat auf sein Leben ab und vernichtet Satal, angetrieben von Zorn und Rachegelüsten. In dem Augenblick öffnet er sich der Dunklen Seite und verliert sein eigentliches Ziel aus den Augen.

Ragnos-Schüler.jpg

Marka Ragnos erscheint Ulic und Exar Kun.

Auf Yavin IV unterwerfen sich die Massassi ihrem neuen Meister Exar Kun. Kun missbraucht die Massassi für seine Pläne, die Dunklen Mächte in ihrer Vollendung zu begreifen und zu beherrschen und lässt sie riesige Tempel und Denkmäler erbauen. Er findet Naga Sadows altes Raumschiff und verlässt Yavin IV. Sein Ziel ist Cinnagar. Dort will er die Anhänger der Dunklen Seite vernichten und das Erbe der Sith für sich allein beanspruchen.

Nomi, Cay und Tott wollen Ulic mit Gewalt zurück nach Ossus bringen. Doch Nomi erinnert sich an die Worte der Jedi-Meister, dass ein Jedi nach freiem Willen entscheiden muss. So überlässt sie Ulic die Wahl, der sich entschließt, auf Cinnagar zu bleiben. Mittlerweile ist Exar Kun auf Cinnagar eingetroffen und fordert Ulic zu einem Duell heraus. Die beiden exzellenten Lichtschwertkämpfer schenken sich nichts. Erst als ihnen Marka Ragnos erscheint, wird der Kampf unterbrochen.[1] Der Geist des alten Lords ernennt Exar Kun zum neuen, Dunklen Lord der Sith und Ulic wird sein Schüler. Das neue, goldene Zeitalter der Sith beginnt.

Auftritte

Personen

Orte

Raumschiffe

Cover-Galerie

Hinter den Kulissen

In der Inhaltsangabe sowie im gesamten Comic wird Shoaneb Culu fälschlicherweise „Shoanes Culu“ bezeichnet, während im Comic mehrere Male der Name Königin „Amanda“ genannt wird, womit eigentlich Königin Amanoa gemeint ist.

Weblinks

Einzelnachweise

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki